Anzeige
17. Oktober 2016, 08:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Börsen: Langer Endspurt mit Hindernissen

Thomas Böckelmann von Euroswitch sieht die US-Wahlen und das Super-Wahljahr 2017 sowie weitere Zinsanhebungen in den USA als Quelle für Marktirritationen.

Boeckelmann-Thomas-Euroswitch-750 in Börsen: Langer Endspurt mit Hindernissen

Thomas Böckelmann, Euroswitch

“Aus Anlegersicht sind bis zum Jahresende die konkreten politischen Antworten auf die globale Produktivitätsschwäche und die Überschuldung relevant”, konstatiert Thomas Böckelmann, Investmentchef der Euroswitch, in seinem aktuellen Ausblick auf die globalen Konjunkturerwartungen der finalen 80 Tage des Jahres. Die bevorstehende US-Präsidentschaftswahl sowie das Super-Wahljahr 2017 in Europa haben Potenzial für Marktirritationen.

Auch eine Zinsanhebung dürfte nun unmittelbar bevorstehen, nachdem Janet Yellen und ihre US-Notenbank FED entgegen aller ursprünglichen Ankündigungen seit der letzten Zinserhöhung im Dezember letzten Jahres keine weiteren Schritte folgen ließ. Aktuell glauben mehr als 30 Prozent aller Marktteilnehmer, dass keine Zinserhöhung in diesem Jahr erfolgen werde und selbst für das kommende Jahr bestehe durchaus Skepsis.

Die Gefahr von Verwerfungen, wenn durch die von Böckelmann erwartete Zinserhöhung diese Marktteilnehmer auf dem falschen Fuß erwischt werden, sei also gegeben. Es gelte als wahrscheinlich, dass eine potenzielle Erhöhung aber in keinem Fall im November kurz vor der Präsidentenwahl erfolgen werde – alles deute auf Dezember und somit einen spannenden Jahresabschluss.

Brexit oder Neuwahlen

Zinsanstiege sieht Böckelmann aber weitestgehend entspannt, weil sich in einer Sache ausnahmsweise beide Präsidentschaftskandidaten einig seien: Sowohl Hillary Clinton als auch Donald Trump werden nach der Wahlentscheidung im November die US-Wirtschaft mit finanzkräftigen Konjunkturprogrammen weiter unter die Arme greifen. Auch in Europa kann sich Deutschland angesichts der Massenarbeitslosigkeit im Süden Europas konjunkturellen Förderprogrammen nicht mehr länger verschließen. Im Jahr 2017 dürfte auch spannend werden, ob es tatsächlich zu einem formellen Brexit kommen wird, oder ob Neuwahlen in Großbritannien diesen größten anzunehmenden Unfall noch verhindern – aktuelle spiele an den Märkten der Brexit zumindest keine Rolle mehr.

Seite zwei: Lage besser als die Stimmung

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Rechtschutz: Sinn oder Unsinn? Eine Frage der Perspektive

“Coram iudice et in alto mare in manu dei soli sumus“, lautet ein römisches Sprichwort: “Vor Gericht und auf hoher See sind wir allein in Gottes Hand”.  Wer eine ungefähre Ahnung hat, wie hoch die Kosten bei Rechtsstreitigkeiten sein können, und wie ungewiss deren Ausgang bei fehlender juristischer Unterstützung, dürfte die Möglichkeiten des Rechtsschutzes zu schätzen wissen.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Zinsen werden volatiler

Die Europäische Zentralbank (EZB) beschäftigt sich unter anderem mit der finanziellen Lage Italiens, während die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) wieder einmal am Leitzins gedreht hat.

mehr ...

Investmentfonds

Der Grund für sinkende Kurse

Die Analysten bleiben optimistisch, aber Anleger werden pessimistischer. Das ist ein Grund für sinkende Kurse am Aktienmarkt. Doch nicht nur dieser ist betroffen. Wie sich die unterschiedlichen Einschätzungen auswirken und welche weiteren Faktoren die Märkte dämpfen.

mehr ...

Berater

Fintechs: Die fairsten digitalen Finanzberater

Auf dem deutschen Markt tummeln sich bereits über 300 verschiedene sogenannte Fintechs – Tendenz laut Experten steigend. Welche davon am fairsten aufgestellt sind, hat das Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit Focus Money untersucht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Heckenschnitt: Was gilt im Streitfall?

Landesrechtliche Regelungen geben oft vor, wie hoch eine Hecke auf einer Grundstücksgrenze sein darf. Nachbarn können jedoch nicht verlangen, dass der Eigentümer seine Hecke vorsorglich im Herbst und Winter so stark herunterschneidet, dass sie im Sommer die zulässige nicht Höhe überschreitet. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH das Landgericht Freiburg.

mehr ...