Anzeige
1. August 2016, 09:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

China wird für Investoren eine immer attraktivere Region

In einem neuen Research-Bericht analysiert der Asien-Experte Andy Rothmann  von Matthews Asia die chinesische Wirtschaft. Insgesamt hält er den Wandel des Landes hin zur einer Ökonomie der Konsumenten und Dienstleistungen für erfolgreich.

Matthews Asia - Andy Rothman Small -Kopie in China wird für Investoren eine immer attraktivere Region

Andy Rothmann sieht China als ausichtsreiche Anlageregion.

Zu den Gewinnern zählen demnach der Dienstleistungssektor und der private Konsum, die zusammen den größten Anteil am Bruttosozialprodukt (BSP) des Riesenreichs ausmachen. So hat der private Verbrauch im ersten Halbjahr 2016 73 Prozent zum BSP-Wachstum beigetragen, nach 60 Prozent in der ersten Jahreshälfte 2015.

Der durch die Industrie erzeugte Mehrwert ist dagegen nur um sechs Prozent im ersten Halbjahr gestiegen, gegenüber acht Prozent Wachstum im Vorjahreszeitraum. Die Schwerindustrie Chinas zählt damit aus Rothmans Sicht zwar zu den Verlierern der neuen Wirtschaft. Doch sie kollabiere keinesfalls, wie allein der Gehaltszuwachs von sieben Prozent für Wanderarbeiter in der Industrie im Juni zeige.

„Der wichtigste Akteur in diesem fortlaufenden Wandel ist der chinesische Verbraucher“, betont der China-Kenner und zählt eindeutige Belege auf: Zuwachs der Einzelhandelsumsätze in den ersten sechs Monaten 2016 um 9,7 Prozent (1. Hälfte 2015: 10,5 Prozent plus), Anstieg des frei verfügbaren Einkommens von Chinas Stadtbevölkerung um 5,8 Prozent (1. Hälfte 2015: 6,7 Prozent) sowie Steigerung der Verkaufszahlen bei Häusern (plus 29 Prozent auf Jahresbasis) und Nobel-Geländewagen (plus 44 Prozent).

Auf globaler Ebene machten chinesische Verbraucher im gesamten vergangenen Jahr knapp ein Viertel der iPhone-Verkäufe aus, 30 Prozent des Absatzes von Luxusgütern und 40 Prozent des Fahrzeugabsatzes von Volkswagen. Darüber hinaus kommen private Firmen, gerade im Dienstleistungs- und Konsumgüterbereich, inzwischen für mehr als vier Fünftel der Beschäftigung in China auf. Diese Unternehmen sind auch weit profitabler als die großen staatseigenen Betriebe.

„Im vergangenen Jahr steuerte China 35 Prozent zum weltweiten Wachstum bei ─ in diesem Jahr kann sein Anteil, nicht zuletzt durch Entwicklungen wie den Brexit Großbritanniens ─ noch höher ausfallen“, prophezeit Rothman abschließend. „China sowie der Rest Asiens werden von Investoren wahrscheinlich bald als sicherer Hafen angesehen.“

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Wohin mit Nachbars Laub? Ab über die Hecke!

Der Indian Summer begeistert mit rot-, gold- und braungefärbten Blättern. Doch wenn die Laubmassen zusammengekehrt und entsorgt werden müssen, kommt schnell mal schlechte Laune auf – besonders, wenn es sich Nachbars Laubgut handelt. Muss man sich darum kümmern?

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Schenkung: So kann die Schenkungssteuer vermieden werden

Egal ob es sich um eine Immobilie, Schmuck oder ein größeres Vermögen handelt: Eine unentgeltliche Zuwendung unter Lebenden wird per Gesetzbuch als Schenkung definiert — und versteuert. Der Immobiliendienstleister McMakler erläutert legale Möglichkeiten, um die Schenkungssteuer zu reduzieren oder zu umgehen.

mehr ...

Investmentfonds

“Mischfonds bauen Brücke zu renditestarken Anlageklassen”

Deutsche Sparer gefährden ihre Altersvorsorge und ihren Lebensstandard, denn ihr Kapital verliert stetig an Wert. Allein im ersten Halbjahr diesen Jahres waren es 17 Milliarden Euro. Mischfonds können der Ausweg sein, schreibt das BVI in der Serie “Finanzwissen für alle”.

mehr ...

Berater

90 Prozent der Steuerbescheide bei BU-und Basisrenten fehlerhaft?

Führen fehlerhafte Steuermeldungen der Lebensversicherer bei BUZ- und Basisrenten dazu, dass die Betroffenen zu hohe Steuern gezahlt haben? Für den Münchener Rechtsanwalt Dr. Johannes Fiala und Versicherungsmathematiker Peter A. Schramm deutet Vieles darauf hin. Sie empfehlen eine Überprüfung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erfolgreicher PPP Fund der Deutsche Finance Group wird aufgelöst

Die Deutsche Finance Group hat die Fondsauflösung des PPP Privilege Private Partners Fund zum 31. Dezember 2018 mit einem Kapitalrückfluss in Höhe von 143 Prozent an die Anleger beschlossen.

mehr ...

Recht

BGH verhandelt Widerruf von Zustimmung zu Mieterhöhung

Ist eine Mieterhöhung rechtlich mit dem Abschluss eines Handy-Vertrags am Telefon vergleichbar? Der Bundesgerichtshof (BGH) befasst sich an diesem Mittwoch mit der Frage, ob ein Mieter seine Zustimmung zu einer Mieterhöhung widerrufen kann.

mehr ...