10. Juni 2016, 11:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Columbia Threadneedle bringt vier Asien-Fonds

Columbia Threadneedle Investments macht vier Fonds, die in Asien anlegen, nun auch deutschen Anlegern zugänglich.

Hongkong-750-shutt 111796316 in Columbia Threadneedle bringt vier Asien-Fonds

Hongkong: Firmen aus der chinesischen Metropole sind Zielinvestments eines für den deutschen Vertrieb neu zugelassenen Fonds von Columbia Threadneedle.

Im aktuellen Marktumfeld gibt es nach Meinung von Columbia Threadneedle vielfältige Anlagechancen in Asien. Unternehmen in der Region könnten ihre Gewinne trotz des allgemein schwächeren Wirtschaftswachstums erhöhen – etwa durch Kostensenkungen oder den Zugewinn von Marktanteilen. So gebe es trotz der allgemeinen Wachstumsverlangsamung immer noch Bereiche, die stärker wüchsen als je zuvor. Anleger sollten dabei selektiv vorgehen, denn Unwägbarkeiten wie etwa strukturelle Reformen vonseiten der Politik, das schwächere globale Wachstum, die Entwicklung des Ölpreises und die Geldpolitik der Notenbanken bestünden nach wie vor.

Deutscher Vertrieb gestartet

Mit vier Fonds auf Aktien und Anleihen macht Columbia Threadneedle die Chancen des asiatischen Kapitalmarktes nun auch Anlegern in Deutschland zugänglich. Folgende Fonds sind ab sofort im öffentlichen Vertrieb in Deutschland erhältlich:

  • Ein konzentriertes Portfolio aus etwa 25 bis 35 Aktien umfasst der Threadneedle (Lux) Asian Focus. Führende Anbieter aus zyklischen Branchen, in denen Asien Wettbewerbsvorteile besitzt, bilden den Schwerpunkt.
  • Der Threadneedle (Lux) Asia Contrarian Equity investiert in Aktien asiatischer Unternehmen, die aktuell nicht so sehr im Fokus des Gesamtmarktes stehen und daher besonders attraktiv bewertet sind. Das Portfolio umfasst typischerweise 40 bis 60 Werte.
  • Unternehmen aus Singapur, Hongkong und Australien stehen im Fokus des Threadneedle (Lux) Developed Asia Growth and Income. Der Fonds mit rund 35 bis 50 Aktien verfolgt einen aktiven Total-Return-Ansatz, der langfristigen Kapitalzuwachs und stetige Dividendenerträge kombiniert.
  • Der Threadneedle (Lux) Flexible Asian Bond nimmt Chancen in asiatischen Staats- und Unternehmensanleihen (Investmentgrade- und Hochzinspapiere) war, die auf lokale und ausländische Währungen lauten. Islamkonforme Papiere, sogenannte Sukuk-Anleihen, bereichern das Anlageuniversum zusätzlich.Die vier genannten Fonds ergänzen den Threadneedle (Lux) Asian Equity Income Fund, der Anlegern in Deutschland bereits zuvor im öffentlichen Vertrieb zur Verfügung stand.

“Vielfältige Anlagechancen in Asien”

Florian Uleer, Country Head Deutschland bei Columbia Threadneedle, sagt: “Auch in einem Umfeld schwächeren Wachstums bietet Asien vielfältige Anlagechancen. Das gilt zum Beispiel für ausgewählte chinesische Online-Unternehmen, wie zum Beispiel Alibaba, Baidu und Tencent, die auch weiterhin Gewinne aus ihren jüngsten Investitionen realisieren dürften. Angesichts des volatilen Marktumfeldes ist es ratsam, nicht einfach den breiten asiatischen Markt zu kaufen, sondern ein erfahrenes Expertenteam entscheiden zu lassen. Ein flexibler Ansatz sowie die Auswahl attraktiver Einzelwerte mit langfristigen Wettbewerbsvorteilen, auf Basis von fundamentalem Research, sind entscheidende Voraussetzungen für den Anlageerfolg. Genau deshalb erweitern wir unser Angebot an Investmentfonds um asiatische Aktien und Anleihen in Deutschland – damit Anleger mit Hilfe unserer globalen Investmentkapazitäten auch vom asiatischen Kapitalmarkt profitieren können.” (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Universa baut Fondspalette aus und bringt neue Kfz-Versicherung

Die Universa Versicherungen, Nürnberg, stockt die Fondspalette auf und bietet jetzt fünf iShare-ETFs von Blackrock Asset Management an. Neben einem weltweiten und deutschen Aktienindex werden somit nun auch ETFs angeboten, die einen Aktienindex in Europa und in Schwellenländern sowie einen Index aus Unternehmensanleihen in der Eurozone nachbilden.

mehr ...

Immobilien

Deutsche wollen smarter wohnen

Das Smart Home gilt seit einigen Jahren als der Standard von morgen. Eine Deloitte-Studie zeigt: Das Interesse an diesen Anwendungen ist groß, der Datenschutz bleibt jedoch ein wichtiges Thema. Immerhin 13 Prozent der Haushalte verfügen bereits über einen intelligenten Lautsprecher. Bei der Art der bevorzugten Smart-Home-Lösungen gibt es zudem Unterschiede zwischen den Altersgruppen.

mehr ...

Investmentfonds

BaFin präzisiert Vorschriften der MiFID II

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Neufassung ihres Rundschreibens “MaComp” veröffentlicht und präzisiert darin unter anderem die Grundsätze zur “Zielmarktbestimmung” und diverse weitere neue Vorschriften. Zwei Punkte allerdings fehlen noch.

mehr ...

Berater

Neue Kooperationspartner der BCA AG

Der Oberurseler Maklerpool BCA präsentiert mit der xbAV Beratungssoftware GmbH sowie Honorar Konzept GmbH zwei Unternehmen, die ihre Services den BCA-Partnern zur Verfügung stellen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...