4. April 2016, 08:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Institutionelle Anleger sehen Rahmenbedingungen für ihr Geschäft weiterhin herausfordernd

Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank hat auf ihrem diesjährigen apoInvestment Forum im März eine Meinungsumfrage unter den führenden Vertretern der Versorgungswerke, Pensionskassen und weiterer Kapitalsammelstellen durchgeführt.

Kapitalmarkt-2016 in Institutionelle Anleger sehen Rahmenbedingungen für ihr Geschäft weiterhin herausfordernd

Die Herausforderungen sind im Jahr 2016 für institutionelle Anleger hoch.

Abgefragt wurden die Erwartungen zu den Kapitalmarktentwicklungen in den nächsten zwölf Monaten und darüber hinaus sowie deren Einflüsse auf die Anlagestrategien. Die Fragen und Antworten spiegeln die Stimmung bei anhaltendem Niedrigzins wider.

So waren sich die Befragten nicht einig, ob in diesem Jahr mit einer US-Leitzinsanhebung zu rechnen sei. Die Hälfte der Anwesenden rechnet mit einer oder sogar zwei Anhebungen, die andere Hälfte schließt eine Anhebung vollkommen aus.

Ebenso uneinig waren sich die Teilnehmer des apoInvestment Forums, was die Zukunft des europäischen Wirtschafts- und Währungsraumes betrifft. 42 Prozent der Teilnehmer sehen den baldigen Brexit und die (Wieder-)Einführung von Grenzkontrollen. Für 53 Prozent der Teilnehmer ist weder das eine noch das andere vorstellbar.

Bei der Frage nach der Entwicklung von 10jährigen Bundesanleihen rechnen 65 Prozent mit einer Rendite von null bis einem Prozent. Eine ebenso große Teilnehmergruppe war optimistisch, dass der Dax am Ende des Jahres bei über 10.000 Punkten abschließen wird.

„Die Ergebnisse unserer TED-Umfrage zeigen, dass die Rahmenbedingungen für das professionelle Anlagegeschäft auch in den kommenden Jahren herausfordernd bleiben werden“, resümierte Volker Mauß, Leiter des Bereichs Institutionelle Anleger bei der apoBank. Umso wichtiger sei eine umfassende Beratung der Investoren im Hinblick auf Renditechancen und Emittentenrisiken. (tr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rente reloaded

Die Riester-Rente feiert ihren 18-ten Geburtstag, aber viel Freude kommt nicht auf: Das Produkt leidet aufgrund der komplexen Förderbedingungen an erheblichen Geburtsfehlern. Sehr ärgerlich für alle Beteiligten sind etwa die häufigen und oft auf Unverständnis stoßenden Teilrückforderungen bereits ausbezahlter Zulagen.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Lieber freiwillig versichert: PKV ist oft keine Option

Die gesetzliche Krankenversicherung kann sich freuen: Erneut wechseln wieder mehr Selbstständige in die freiwillige Krankenversicherung und entscheiden sich damit gegen die Option der privaten Krankenversicherung. Was es mit dem  Acht-Jahres-Hoch auf sich hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...