5. Dezember 2016, 08:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer CEO für EMEA bei Columbia Threadneedle

Columbia Threadneedle hat Michelle Scrimgeour zum Chief Executive Officer, Europe, Middle East & Africa (Emea) und CEO von Threadneedle Asset Management Limited ernannt. Darüber hinaus wird Michelle der Geschäftsleitung von Ameriprise Financial, Inc angehören. 

Michelle kommt von M&G Investments, wo sie derzeit Chief Risk Officer und Mitglied des Boards von M&G Group Limited ist. Vor ihrem Wechsel zu M&G war Michelle viele Jahre in verschiedenen leitenden Positionen bei Blackrock tätig (zuvor Merrill Lynch Investment Managers und Mercury Asset Management). Bei Blackrock gehörte sie dem European Executive Committee an, das für das 1 Billion USD schwere Emea-Geschäft des Unternehmens verantwortlich war und die Integration von Blackrock und BGI in London federführend betreute. Davor sammelte Michelle in verschiedenen Bereichen des Unternehmens Erfahrung mit unterschiedlichen Anlageklassen. Unter anderem war sie Chief Operating Officer für den International Fixed Income Bereich, Global Head of Fixed Income Product und Head of Alternative Investments. Außerdem hatte sie Führungspositionen in den Bereichen Quantitative Equity und Transition Management inne.

Ted Truscott, Global Chief Executive Officer, Columbia Threadneedle: “Ich freue mich sehr, Michelle als Emea CEO in unserem Führungsteam begrüßen zu können. Mit Michelle haben wir eine profilierte Führungskraft und sehr erfolgreiche Asset-Management-Expertin für unser Unternehmen gewinnen können. Neben ihrer umfassenden Erfahrung in Vertriebs-, Produkt-, Betriebs-, Risiko- und Kontrollfunktionen bringt sie enorme Energie, kaufmännische Erfahrung und ein fundiertes Verständnis der Kundenbedürfnisse in den Bereichen Wholesale und Institutional mit in ihre neue Position. Michelle tritt Columbia Threadneedle zu einem spannenden Zeitpunkt bei, da wir aktuell mit Hochdruck daran arbeiten, unsere globale Plattform weiter auszubauen und unsere erfolgreichen Anlagelösungen für unsere Kunden weiterzuentwickeln.” (fm)

 

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Startschuss für BARMER eCare im November

Im November startet die BARMER den Aufbau ihrer elektronischen Patientenakte (ePA) mit Namen BARMER eCare. Dabei wird sie von IBM unterstützt, das IT-Unternehmen hat heute den Zuschlag dafür erhalten. Von der elektronischen Patientenakte der BARMER werden die rund 9,1 Millionen Versicherten der Kasse ab dem 1. Januar 2021 profitieren.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsnot gibt es nicht!

In Berichten über die Situation auf den Wohnungsmärkten in den deutschen Städten wird diese immer wieder als Wohnungsnot bezeichnet. Jedoch stellt sich heute die Lage deutlich anders und differenzierter da. Ein Beitrag von Dr. Günter Vornholz, Prof. für Immobilienökonomie an der EBZ Business School in Boch.

mehr ...

Investmentfonds

Die Folgen der Einhornplage

In den vergangenen Monaten haben sich sogenannte Value-Aktien im Vergleich zu Growth-Titeln dramatisch schwach entwickelt. Die Gründe und wie es weitergeht.

mehr ...

Berater

Nur wenige Banken erhöhen die Gebühren

Trotz schwächelnder Gewinne setzt im Augenblick nur eine Minderheit der Kreditinstitute in Deutschland auf Gebührenerhöhungen. Bei einer Umfrage unter 120 Geldhäusern gaben 16 Prozent an, in diesem Jahr an der Gebührenschraube zu drehen. Das geht aus einer Untersuchung des Prüfungs- und Beratungsunternehmens EY hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia schließt zwei Fonds und bringt einen neuen

Die Patrizia AG hat über ihre Tochtergesellschaft Patrizia GrundInvest ihren mittlerweile elften Publikumsfonds aufgelegt. Zwei andere alternative Investmentfonds (AIFs) für Privatanleger wurden hingegen voll platziert und damit geschlossen.

mehr ...

Recht

Schimmelbildung und Streit mit dem Vermieter vermeiden

Schimmel in Innenräumen ist ein häufiger Streitgegenstand in Mietrechtsangelegenheiten, und auch in Bauschadengutachten nimmt der Schimmelpilzbefall eine immer größere Bedeutung ein. Wie sich das verhindern lässt.

mehr ...