1. Februar 2016, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Star Wars als Leitfaden zur Krisenlösung

Finanzmarktteilnehmer freuen sich fast immer über eine gute Analogie. In diesem Zusammenhang bot der Kinostart der neuesten Folge der Weltraum-Saga “Star Wars” im Dezember eine glänzende Gelegenheit.

Gastbeitrag von David Roberts, Kames Capital

Star Wars als Leitfaden zur Krisenlösung

Autor David Roberts ist Leiter Fixed Income bei Kames Capital.

Anhand von “Star Wars” und dem zentralen Kampf zwischen Gut und Böse haben wir die jüngste Finanzkrise aus einem völlig anderen Blickwinkel beleuchtet. Im Mittelpunkt des Films steht der Kampf zwischen Gut und Böse. Analogien helfen, komplexe und meist beunruhigende Themen zu erläutern. Sie sind indes keine realistische Reflexion der von der Krise unmittelbar Betroffenen, das heißt im aktuellen Fall von uns allen.

Episode 4: Eine neue Hoffnung

Wir befinden uns an einem entscheidenden Punkt in der Geschichte. Seit den Anfängen und seit den Exzessen des billigen Geldes müssen sich viele den Vorwurf gefallen lassen, ins Lager des Bösen gewechselt zu haben. Finanzinstitute, Ratingagenturen, Regulierungsbehörde, Regierungen und hochverschuldete Privatpersonen sind allesamt auf die eine oder andere Weise den Verlockungen der Tiefzinspolitik erlegen.

Bislang wurde das Finanzsystem (anders als das Star-System) von einer kleinen, bunten Truppe von “Helden” gerettet (die versuchten, das Problem auszusitzen). Nachdem das System stabilisiert wurde, bemühen sie sich nun, einen kollektiven Rückschlag gegen die dunklen Kräfte zu organisieren, die uns umgeben (und im Film vom Bösewicht Darth Deflation und seinem verrückten Kumpan Com Oddity angeführt werden).

In der Zwischenzeit droht der Todesstern, die ultimative Waffe, geladen mit Rekordverschuldung, Wachstumsschwäche und politischen Fehltritten, die Wirtschaft vollständig zu vernichten. Wer ist diese Gruppe von Helden, deren Mission darin besteht, der Weltwirtschaft “neue Hoffnung” zu schenken?

Yellen – der weise Yoda

Einige Protagonisten der Finanzkrise waren buchstäblich dazu bestimmt, eine aktive Rolle zu übernehmen. Janet Yellen spricht mit weisen Worten über die aktuellen Probleme und bedient sich beim Ausdruck ihres Wissens häufig eines für das Publikum mitunter verwirrenden und widersprüchlichen Sprachstils.

In ihrer Rolle als Vorsitzende der US-Notenbank verfolgt sie einen akademischen Ansatz bei der Lösung der aktuellen Krise, die eine Rückkehr zu langfristiger wirtschaftlicher Stabilität und Wachstum gefährdet. Sie will sichergehen, dass Darth Deflation vom Eisplaneten G7 verbannt wird. Trotz ihrer intellektuellen Brillanz ist Yellens Stimme aber nur ein Orakel. Sie ist Ratgeberin, aber nicht Heldin der Handlung. Diese Rolle gehört einem anderen. Wichtige Charaktereigenschaften: eloquent, aber liefert zu wenig.

 

Seite zwei: Angela Merkel – Prinzessin leia oder Darth Vader?

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Thomas Neuer wird Director Sales bei XbAV

Der Münchener Plattformanbieter XbAV verstärkt sein Team um den Vertriebs- und Digitaltransformationsexperten Thomas Neuer. Neuer kommt als Director Sales zu XbAV.

mehr ...

Immobilien

Hamburg: Preistrend für Wohninvestments setzt sich trotz Corona

Der Markt für Wohn-Investments in Hamburg zeigt sich angesichts der Corona-Pandemie äußerst krisensicher. Das Transaktionsgeschehen kam während des Lockdowns zwar kurzzeitig zum Erliegen, jedoch hat sich der Markt inzwischen wieder normalisiert. Auch die Preisentwicklung knüpft an den Trend vor Pandemie-Beginn an. Also business as usual?

mehr ...

Investmentfonds

Nachhaltiges Investieren: Versicherer auf Kurs?

Die Integration von ESG-Faktoren (Environment, Social, Governance) bei der Kapitalanlage deutscher Versicherungsunternehmen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Dies geht aus einer aktuellen Studie des europäischen Assetmanagers Candriam und der Versicherungsforen Leipzig hervor. Was die größten Herausforderungen beim Thema ESG sind.

mehr ...

Berater

DISQ: Die besten Kfz-Versicherer

Und es gibt erhebliche Preis-Leistungs-Unterschiede in der Kfz-Versicherung. Im Idealfall lassen sich bis zu 80 Prozent einsparen. Das zeigt das neue DISQ-Rating unter 27 Kfz-Versicherern, darunter 19 Filial- sowie acht Direktversicherer. Drei Einzeltarife erhielten ein „sehr gut“. Auf Platz eins kamen der Marktführer HUK-Coburg und  der Direktversicherer CosmosDirekt.

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...