Anzeige
28. Juli 2016, 11:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Tim Rainsford wechselt von Man Group zu Gam und wird neuer Vertriebschef

Der Investmentspezialist Gam bekommt zum Jahreswechsel einen neuen Vertriebschef ein. Er verfügt über eine langjährige Branchenerfahrung und gilt als fundierter Kenner in der Szene.

Tim-Rainsford in Tim Rainsford wechselt von Man Group zu Gam und wird neuer Vertriebschef

Tim Rainsford übernimmt bald eine beudetende Position bei Gam

Tim Rainsford wird ab 1. Januar 2017 neuer Group Head of Distribution bei Gam, mit Verantwortung für den globalen Vertrieb und das weltweite Marketing sowie die Produktentwicklung. Er wechselt von Man Group (“Man”), wo er weltweit in leitenden Positionen im Vertrieb und im Business Development tätig war, insbesondere in Asien und Europa. Zuletzt war er bei Man als Global Co-Head of Sales and Marketing angestellt.

Umfassende Expertise

Alexander Friedman, Group CEO von Gam: “Tim Rainsford ist eine erstklassige Führungsperson in der Investment-Branche, mit tiefgreifender Erfahrung in der Leitung globaler Vertriebsteams. Er hat sich über diverse Regionen und Kundensegmente hinweg einen erfolgreichen Leistungsausweis in der Entwicklung von Neugeschäft erarbeitet. Seine Expertise im Vertrieb und der Vermarktung hochwertiger Anlagelösungen, einschliesslich quantitativer Strategien, wird einen wertvollen Beitrag zu unseren ehrgeizigen Wachstumsanstrengungen leisten – nicht zuletzt im Zuge unserer kürzlich getätigten Akquisition von Cantab Capital Partners und der Lancierung unserer Gam Systematic Plattform. Tim übernimmt ein grossartiges Team, das von seiner Erfahrung und seinem Marktzugang profitieren wird – wir freuen uns sehr darauf, ihn an Bord zu haben.”

Tim Rainsford sieht spannende Neupositionierung des Unternehmens

Tim Rainsford, zukünftiger Group Head of Distribution bei Gam: “Ich bin begeistert über die Chance, bei GAM diese Rolle zu übernehmen. Alex und sein Team sind inmitten einer spannenden Neupositionierung des Unternehmens, und ich freue mich darauf, dort mitzuwirken.”

Craig Wallis, gegenwärtiger Group Head of Distribution and Operations sowie Mitglied der Geschäftsleitung von GAM, wird von seiner Verantwortung und der Geschäftsleitung per 31. Dezember 2016 zurück treten, nach einer Übergangsfrist und nach Abschluss der Implementierung des neuen Betriebsmodells, ein Projekt das im August 2015 gestartet wurde. Er wird das Unternehmen Anfang 2017 verlassen.

Alexander Friedman: “Ich möchte Craig Wallis dafür danken, dass er in den letzten elf Jahren ein ausgezeichnetes Vertriebsteam aufgebaut hat. Ebenso bin ich für seine engagierte Führungsrolle bei der Transformation unseres Betriebsmodells dankbar und bin erfreut, dass er dieses Projekt noch bis zu seiner Vollendung leiten wird. Für seine zukünftigen Vorhaben wünschen wir ihm das Allerbeste.” (tr)

Foto: Gam

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

HDI bringt Privat-Haftpflichtversicherung mit modernem Deckungskonzept

Die HDI Versicherung AG geht mit einer neuen Privat-Haftpflichtversicherung im Drei-Linien-Modell an den Start. Neben zahlreichen neuen Deckungserweiterungen gehören die private Nutzung von Hobby-Drohnen und Leistungen rund um Auto und Mobilität zum Leistungsumfang. Ein erweiterter Versicherungsschutz für Angehörige ergänzt das neue Tarifkonzept.

mehr ...

Immobilien

Smart Home: Vier Tipps für Bauherren

Heutzutage bestehen Neubauten nicht mehr nur aus Holz oder Beton. Immer mehr Technik zieht von Anfang an mit ein. Trotzdem ist das Thema Smart Home noch für viele unübersichtlich. Worauf Bauherren achten sollten, erklärt der Fertighausanbieter Okal.

mehr ...

Investmentfonds

Das sind die Risiken für Anleger in 2019

Der Asset Manager QC Partners hat eine Liste mit sieben (un)möglichen Risiken für die Finanzmärkte 2019 zusammengestellt. Treffen diese Szenarien ein, so könnten sie zu erheblichen Verwerfungen führen. Die Liste benennt Risiken, die leicht übersehen werden oder sich außerhalb des Radars üblicher Jahresprognosen bewegen. Die Thesen sind nach Einfluss auf die Weltwirtschaft (und Relevanz für die Investoren) priorisiert.

mehr ...

Berater

Scholz will Kündigungsschutz für Top-Banker lockern

Die Bundesregierung treibt vor dem Hintergrund des Brexit die geplante Lockerung des Kündigungsschutzes für Top-Banker voran. Das Finanzministerium legte dazu einen Entwurf vor, der nun in der Ressortabstimmung ist. Das sagte eine Sprecherin von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) am Mittwoch in Berlin. Zuerst hatte die “Frankfurter Allgemeine Zeitung” darüber berichtet.

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV Deutsche Fondsvermögen kauft drei weitere Hotels

Die zur Hamburger Immac-Gruppe gehörende DFV Deutsche Fondvermögen GmbH hat an den Standorten Friedrichroda, Wiesbaden/Niedernhausen und Hannover drei Hotelimmobilien der europaweit aktiven Hotelgruppe H-Hotels erworben.

mehr ...

Recht

Wirbel um Krankenkassen-Klagen geht weiter – gegenseitige Kritik

Angesichts der Klagewelle um Behandlungskosten haben sowohl Vertreter der Kliniken als auch die Seite der Krankenkassen ihr Vorgehen verteidigt. Der Klageweg sei in einem Rechtsstaat nicht verwerflich, teilte am Freitag die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Eisenberg mit.

mehr ...