28. November 2016, 07:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Warren Buffett: Neun Regeln für erfolgreiche Unternehmensführung

Warren Buffett ist als Investor eine Legende – doch auch als Geschäftsmann ist er mit seiner Holding Berkshire Hathaway sehr erfolgreich. Das US-Portal für Wirtschaftsnachrichten CNBC hat kürzlich neun von Buffetts zentralen Businessregeln zusammengestellt.

Warren Buffett

Warren Buffett 2014 als Keynote Speaker beim “Most Powerful Women Summit” in der kalifornischen Stadt Laguna Niguel.

Als Quellen dienten dem US-Nachrichtenportal eigener Aussage zufolge Buffetts jährliche Briefe an die Anteilseigner seiner Holding.

1. Lassen Sie sich durch Volatilität nicht aus der Ruhe bringen

Buffett erklärte demnach, dass ihn Ertragsschwankungen nicht “im Geringsten stören würden”. Immerhin würden Charlie Munger, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Berkshire Hathaway, und er langfristig ein Investment mit hoher Volatilität aber einer durchschnittlichen Rendite von 15 Prozent einer weniger volatilen Anlage mit einer Rendite von zwölf Prozent vorziehen.

2. Binden Sie gute Shareholder

Berkshire habe Buffett zufolge seine Stammaktien der Anteilsklasse A nie aufgeteilt. Aus diesem Grund sei eine Stammaktie für viele Privatanleger unerschwinglich. Dies halte Anleger davon ab, Unternehmensanteile schnell zu kaufen und zu verkaufen – und dies sei genau das Ziel, das Buffett erreichen möchte. Er ziehe Aktionäre vor, die an langfristigen Anlagen interessiert sind.

Seite zwei: 3. Bleiben Sie fokussiert

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Coronakrise: Verträge ruhen lassen – wo das jetzt geht

Ob Miete, Telefon, Strom, Kredite oder Versicherungen – durch das Corona-Hilfspaket der Bundesregierung haben Privatpersonen und Kleinstunternehmen seit Anfang April die Möglichkeit, Verträge für eine kurze Zeit ruhen zu lassen. Bei welchen Verträgen das möglich und sinnvoll ist, welche Risiken aber auch mit einem Zahlungsaufschub verbunden sind, wissen die ARAG-Experten.

mehr ...

Immobilien

Corona-Krise drückt die Zinsen für Baukredite

Das Corona-Virus (Covid-19) hat die Welt in einen Ausnahmezustand versetzt. Vor allem wirtschaftlich ist es für viele Länder eine Belastungsprobe, darunter auch Deutschland. Freuen können sich jetzt aber Bauwillige, so Town & Country: Die Zinsen für Baukredite werden dank Corona-Krise auf ein historisches Tief gedrückt.

mehr ...

Berater

JDC Group AG gewinnt weitere Großkunden

Die Boehringer Ingelheim Secura Versicherungsvermittlungs GmbH (BI Secura) und die JDC-Group-Tochter Jung, DMS & Cie. haben einen exklusiven Kooperationsvertrag geschlossen.˜ Ebenso wird die InsureDirect24 Assekuranz GmbH, Generalagentur der Nürnberger Versicherung, die die Direktkunden der Nürnberger Versicherungsgruppe betreut, zukünftig die Abwicklung und Abrechnung der Verträge ihrer Kunden auf der Plattform-Technologie von JDC durchführen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Fondsbörse erwartet negative Corona-Folgen

Nach den Quartalszahlen ihrer Tochtergesellschaft Deutsche Zweitmarkt AG hat nun auch die Fondsbörse Deutschland ihren März-Bericht veröffentlicht. Demnach war der Handel im abgelaufenen Monat insgesamt “robust”, der Ausblick für das zweite Quartal fällt indes “eher verhalten” aus.

mehr ...

Recht

Corona-Bonus – was Arbeitgeber beachten müssen

Arbeitgeber dürfen ihren Mitarbeitern einen steuerfreien Corona-Bonus bis zu 1.500 Euro zahlen. „Steuerfrei und sozialabgabenfrei ist der Bonus aber nur, wenn es sich um einen zusätzlichen Bonus handelt“, warnt Ecovis-Steuerberater Martin Fries in Aschaffenburg. Er erläutert, was Arbeitgeber beachten müssen, damit sie und ihre Mitarbeiter von der Steuerfreiheit profitieren.

mehr ...