12. Januar 2017, 10:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AllianzGI bringt Liquid Alternatives nach Europa

Liquid Alternatives und Multi-Asset-Strategien sind weiterhin bei den Anlegern gefragft. Deshalb bringt Allianz Global Investors jetzt zwei Fonds nach Europa.

Mueller Mathias in AllianzGI bringt Liquid Alternatives nach Europa

Mathias Müller sieht in den beiden Fonds eine clevere Anlagemöglichkeit im aktuellen Niedrigzinsumfeld.

Hierbei handelt es sich um die Produkte Allianz Multi Asset Opportunities und Allianz Multi Asset Long/Short. Beide Produkte wurden 2015 in den USA als Antwort auf die Anlegerbedürfnisse im aktuellen Marktumfeld aufgelegt. So bietet der Multi Asset-Ansatz Anlegern den Zugang zu vielfältigen Renditequellen, während der dynamische Anlageprozess eine von der Entwicklung der traditionellen Aktien- und Anleihenmärkte weitgehend unabhängige Wertentwicklung anstrebt. Diese beiden Eigenschaften sind insbesondere auch für Anleger aus Europa von hoher Bedeutung, die im aktuellen Niedrigzinsumfeld und angesichts hoher politischer Unsicherheiten an den Aktienmärkten nach Anlagealternativen suchen.

Ziel: attraktive risikoadjustierte Renditen

Sowohl der Allianz Multi Asset Opportunities als auch der Allianz Multi Asset Long/Short haben Zugang zu einer breiten Auswahl an Anlageklassen wie Aktien, Anleihen, Rohstoffen und Währungen. Sie sind jedoch nicht daran gebunden, diese dauerhaft im Portfolio zu halten. Dadurch bieten sich weitgehende Diversifikationsmöglichkeiten. Durch ihre Eigenschaft als liquide alternative Investments unterscheiden sich die beiden Fonds jedoch von traditionellen gemischten Fonds. Denn die Portfolien werden so zusammengestellt, dass sie im mittel- bis langfristigen Zeitablauf eine geringere Abhängigkeit von der Entwicklung der breiten Aktien- und Anleihenmärkte aufweisen. Mittelfristig sollen so attraktivere risikoadjustierte Renditen als bei reinen Aktien-, Anleihen- oder Mischfonds erwirtschaftet werden.

Geringere Zinsänderungsrisiken respektive niedrigere Volatilität

Um dieses übergeordnete Ziel erreichen zu können, investieren beide Fonds in das gleiche Anlageuniversum, bedienen jedoch unterschiedliche Anlegerbedürfnisse: Der Allianz Multi Asset Opportunities strebt über einen Marktzyklus von typischerweise drei bis fünf Jahren einen anleiheähnlichen Ertrag an. Aufgrund seiner Ausgestaltung hängt der Fonds jedoch deutlich weniger von Zinsänderungen ab als herkömmliche Anleihefonds. Angesichts des aktuellen Niedrigzinsniveaus, möglicher Änderungen beim EZB-Anleihenkaufprogramm im Laufe des nächsten Jahres und des Potenzials an US-Zinserhöhungen ist dies eine attraktive Eigenschaft für Investoren, die eine Alternative zu klassischen Anleiheinvestments suchen.

Niedrige Volatilität angestrebt

Das Ziel des Allianz Multi Asset Long / Short ist es, ebenfalls über einen Zeitraum von drei bis fünf Jahren einen aktienähnlichen Ertrag zu erzielen, jedoch bei geringerer Volatilität als am Aktienmarkt. Durch die Möglichkeit Short-Positionen einzugehen kann der Fonds auch von Abwärtsphasen an den Märkten profitieren. Durch die Nutzung unterschiedlicher Anlageklassen und die erwartete Unabhängigkeit von Aktienmarktrenditen kann der Fonds eine attraktive Alternative zu Aktieninvestments darstellen. In Summe stellen beide Fonds somit eine attraktive Anlagealternative dar, die klassische Risiken traditioneller Anlageklassen mindern kann.

Mathias Müller, Leiter Privatkundengeschäft Europa bei AllianzGI, kommentiert: “Wir freuen uns, dass die beiden bisher erfolgreichen Strategien aus den USA nun auch für unsere europäischen Kunden erwerbbar sind. Ihre hohe Flexibilität über mehrere Anlageklassen und die angestrebte niedrige Korrelation der Fonds zu den breiten Aktien- bzw. Anleihemärkten bietet genau die Rendite-Risiko-Eigenschaften, die Anleger im aktuellen Marktumfeld suchen. Dabei weitern wir unsere Stärken im Management von Multi Asset-Strategien auf Liquid Alternatives aus und ermöglichen so unseren Kunden sowohl im Niedrigzinsumfeld als auch in unsicheren Märkten mittelfristig attraktive Renditechancen.” (tr)

Foto: Allianz Global Investors

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...