21. Dezember 2017, 12:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Anleiheblase wird 2018 nicht platzen

In Europa sei das Risiko nach den Wahlen in den Niederlanden und Frankreich hingegen gesunken. Gerade erst hat sich der Euroraum gegenüber den katalanischen Separatisten einig gezeigt, und die künftige Regierung in Deutschland dürfte Stabilität garantieren. Aus ökonomischer Sicht sollte die Inflation bei einem Wachstum von mehr als zwei Prozent allmählich zulegen.

Die EZB halbiert ihre Wertpapierkäufe im Januar (bis September) auf 30 Milliarden Euro monatlich und wird sie laut Candriam Ende 2018 einstellen. Die erste Leitzinserhöhung sei für die zweite Jahreshälfte 2019 zu erwarten.

Euro übergewichten

Die deutschen Zehnjahresrenditen könnten im kommenden Jahr dann auf 0,9 Prozent steigen, so dass Candriam diese Titel untergewichtet. Peripherieländerstaatsanleihen dürften hingegen von besseren Fundamentaldaten und attraktiven Bewertungen profitieren.

Der Wachstumsunterschied zwischen den USA und dem Euroraum sowie das geringere Leistungsbilanzdefizit veranlasst Candriam, den Euro gegenüber dem US-Dollar zu bevorzugen; der faire Wechselkurs sollte 1,25 betragen. Außerdem könnten die politischen Risiken in den USA zunehmen und den US-Dollar verlustanfälliger machen. Die Allianz zwischen Macron und Merkel könnte hingegen das Vertrauen in Europa stärken, sodass der Euro bei höherer Marktvolatilität zu einer attraktiven Währung werden kann.

Vorsicht bei Emerging-Markets-Anleihen

Emerging-Markets-Anleihen würden vom Wirtschaftswachstum und schrumpfenden Leistungsbilanzdefiziten profitieren und seien attraktiv bewertet. “Die Fundamentaldaten sind gut, doch es gibt externe Risiken”, sagt Forest. Dazu zählen die Wahlen in Südafrika und einigen lateinamerikanischen Ländern.

“2018 sollten Anleger wählerisch sein. Wer in die Emerging-Market-Anleihen investiert, benötigt einen aktiven Ansatz. Um Performance zu erzielen, muss man Risiken kontrollieren und auf Bewertungsdifferenzen setzen”, fügt Forest hinzu. Zudem sollten sich europäische Investoren gegen Währungsrisiken absichern, die meisten Anleihen seien in US-Dollar denominiert.

Auch bei Unternehmensanleihen liegt Europa vorn

Gegen Unternehmensanleihen sprechen laut Candriam die Spätphase des Kreditzyklus, die fallenden Risikoprämien und die geringere Liquiditätszufuhr der Notenbanken. Amerikanische Investmentgrade-Emittenten sind laut Candriam hoch verschuldet, höher als die europäischen – und das erstmals seit zehn Jahren.

Außerdem werde sich die durchschnittliche Kreditqualität in den USA verschlechtern, während die Ratings in Europa angehoben werden. Candriam bevorzuge daher weiter den Bankensektor, wegen seiner attraktiven Bewertungen und der besseren Fundamentaldaten. Die steigende Qualität der Aktiva, die höhere Liquidität und die steilere Zinsstrukturkurve im Euroraum würden den Gewinnen der Banken nützen.

Angesichts der hervorragenden Wertentwicklung nachrangiger Anleihen in den letzten Jahren hält Candriam eine gründliche Analyse nach Kapitalklassen für entscheidend, um aus dem Anlageuniversum die attraktivsten Titel auszuwählen und Fallstricke zu vermeiden. (kl)

Foto: Candriam

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Neue Hoffnung für Vertriebler?

Die Obergerichte hatten bislang ein Ausufern der Grundsätze der Kündigungserschwernis verhindert. Eine Entscheidung des Landgerichts Freiburg lässt Vertriebler nun wieder aufhorchen, die abstrakte Vorschüsse erfolglos in den Aufbau eines Geschäfts investiert haben.

mehr ...

Immobilien

Familien: Chance auf Eigenheim durch Mietkauf

Mietkaufmodell könnte mehr Menschen den Erwerb einer Immobilie und damit den Aufbau von Vermögen erlauben. Monatliche Zahlungen würden sich Berechnungen zufolge im Rahmen aktueller Mieten bewegen.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Aberdeen Standard Investments nimmt schwedische Immobilien ins Portfolio

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat seinen paneuropäischen Wohnimmobilienfonds Aberdeen Pan-European Residential Property Fund (ASPER) SICAV-RAIF mit dem Kauf eines Portfolios neuer Wohnimmobilien in Schweden erweitert. Mit dieser jüngsten Akquisition ist das Fondsportfolio nun über sechs Länder und 27 verschiedene Anlagen diversifiziert und hat ein Vertragsvolumen von über 750 Mio. Euro erreicht.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...