24. Mai 2017, 06:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz GI launcht Fonds auf besicherte Kredite

Allianz Global Investors plant, institutionellen Kunden eine neue Anlagestrategie im Bereich besicherter Finanzierungen mit mittlerer Laufzeit anzubieten. Die neue Strategie ergänzt das bestehende Finanzierungsgeschäft für Infrastrukturvorhaben.

Zurkow-Deborah 13x18cm 300dpi in Allianz GI launcht Fonds auf besicherte Kredite

Deborah Zurkow, Allianz GI: “Neue Marktsegmente erschließen.”

Die Strategie zielt auf Anlagemöglichkeiten auf der Fremdkapitalseite in kapitalintensiven Wirtschaftszweigen ab, die ähnlich vorteilhafte Krediteigenschaften wie Infrastructure Debt aufweisen, sich aber für kürzere Anlagezeiträume eignen. Emmanuel Deblanc wird das neue Geschäftsfeld aufbauen. Deblanc kommt von BNP Paribas, wo er Co-Head des Debt Advisory Teams war und das Geschäftsfeld Resilient Credit aufgebaut hatte.

“Resilient Credit ist die jüngste Neuerung in unserem dynamischen Alternatives-Geschäft. Die neue Strategie und die Einstellung von Emmanuel Deblanc unterstreichen, dass wir entschlossen neue Marktsegmente erschließen, um die Nachfrage unserer Kunden zu befriedigen, und gleichzeitig erfahrene Teams und Experten mit der richtigen Investmentexpertise und Präsenz im Markt an Bord nehmen”, sagt Deborah Zurkow, Head of Alternatives von Allianz GI.

Zehn Milliarden Euro in Infrastrukturprojekten

Allianz GI hat bisher weltweit über zehn Milliarden Euro für Kunden in Infrastrukturprojekte investiert, und das Investmentteam wächst weiter. So sei unlängst Benjamin Walter von Blackrock in das Core Infrastructure von AllianzGI gekommen. Bei Blackrock war er als Vice President am Aufbau der Infrastructure Debt Plattform, der Akquise von Kundengeldern und schließlich an der Umsetzung von Infrastrukturinvestitionen in ganz Europa beteiligt.

Mehr als 34 Milliarden Euro in alternativen Anlagen

Alternatives sind neben Aktien, Anleihen und Multi Asset mittlerweile fest etablierter Bestandteil von Allianz Global Investors Investmentplattform. Allianz GI verwaltet über 34 Milliarden Euro in alternativen Anlagen für institutionelle und private Anleger weltweit.

Allianz GI ist ein führender Anbieter in diesem schnell wachsenden Bereich, und das verwaltete Vermögen ist seit 2013 um das 17-fache gestiegen. Der Alternatives-Bereich umfasst Infrastructure Debt, Private Debt, Infrastructure Equity sowie eine Vielzahl liquider Alternatives-Strategien, die zum Teil seit über zehn Jahren am Markt sind. (fm)

Foto: Allianz GI

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Mehrheit der Unternehmen will Homeoffice dauerhaft ausweiten

Knapp über die Hälfte (54 Prozent) der Unternehmen in Deutschland wollen Homeoffice dauerhaft stärker etablieren. Dies zeigt eine Studie des ifo Instituts, die im aktuellen ifo Schnelldienst erscheint. Die Studie basiert unter anderem auf Auswertungen von Daten aus aktuellen ifo-Unternehmensbefragungen und einer Mitgliederbefragung des Netzwerks LinkedIn.

mehr ...

Immobilien

Neues Gerichtsurteil: Steuern sparen mit einem Mehrfamilienhaus

Ein neues Gerichtsurteil bestätigt die aktuelle Rechtsprechung: Bauherren eines Mehrfamilienhaus können eine Wohnung vermieten und von Steuervorteilen profitieren. Das berichten die Experten von Town & Country Haus.

mehr ...

Investmentfonds

Schwellenländeranleihen langfristig kaum zu schlagen

Werner Krämer, Economic Analyst bei Lazard Asset Management, sieht attraktive Chancen bei Schwellenländeranleihen. Im Interview erklärt er, welche Gründe trotz der Risiken langfristig für die Assetklasse sprechen.

mehr ...

Berater

Going-Public-Video erklärt neue FinVermV

Ein neues Video des Bildungsdienstleisters Going Public informiert über die aktualisierte Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV), die am 1. August in Kraft tritt. Damit gelten neue oder veränderte Regelungen zum Taping, zur Geeignetheitserklärung und zum Umgang mit Interessenkonflikten und Zuwendungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Wealthcap bringt weiteren Immobilien-Dachfonds

Der Asset Manager Wealthcap erweitert sein Angebot mit dem neuen „Wealthcap Fondsportfolio Immobilien International I“. Es handelt sich um einen Publikums-AIF, mit mindestens 50.000 Euro ist die Einstiegshürde aber recht hoch und der Fonds richtet sich speziell an vermögende Privatanleger.

mehr ...

Recht

Keiner will Wirecard-Aufsicht sein – SPD kritisiert Bayern

Nach dem Milliardencrash des Dax-Konzerns Wirecard wird das Ausmaß des Behörden-Hickhacks um die Aufsicht über den Zahlungsdienstleister und seine mutmaßlich kriminellen Geschäfte sichtbar. Nachdem sich die Finanzaufsicht Bafin in Sachen Wirecard für nur begrenzt zuständig erklärt hatte, sieht sich auch die bayerische Staatsregierung nicht in der Verantwortung.

mehr ...