Anzeige
13. Dezember 2017, 14:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Fondsbranche verwaltet Rekordvermögen

Noch nie hat die deutsche Fondsbranche ein so hohes Vermögen verwaltet wie Ende Oktober 2017. Auch offene Publikumsfonds können einen neuen Rekord verzeichnen. Details gehen aus der Statistik des BVI hervor.

Anlagestrategien-produkte-einkaufswagen-geld-stapel-muenzen-shutterstock 425096620 in Deutsche Fondsbranche verwaltet Rekordvermögen

Die deutsche Fondsbranche verwaltete Ende Oktober 2017 nach Angaben des Bundesverbandes Investment und Asset Management (BVI) ein Rekordvermögen von über drei Billionen Euro. Damit habe sich das Volumen seit Ende 2008 verdoppelt. Mit 1.597 Milliarden Euro entfalle mehr als die Hälfte auf offene Spezialfonds.

Das Vermögen der offenen Publikumsfonds erreicht laut BVI mit 1.018 Milliarden Euro ebenfalls eine neue Höchstmarke. In geschlossenen Publikums- und Spezialfonds liege das verwaltete Vermögen bei fünf Milliarden Euro und in freien Mandaten bei 381 Milliarden Euro.

BVI-November in Deutsche Fondsbranche verwaltet Rekordvermögen

Aktienfonds bleiben größte Gruppe der Publikumsfonds

Bei den offenen Publikumsfonds seien Aktienfonds mit 392,9 Milliarden Euro weiterhin die volumengrößte Anlageklasse. Das entspreche einem Anteil von 39 Prozent. Im laufenden Jahr flossen Aktienfonds nach Angaben des BVI netto 12,7 Milliarden Euro zu. Davon entfallen 10,9 Milliarden Euro auf Aktien- ETFs und 1,8 Milliarden Euro auf aktiv gemanagte Fonds.

Mischfonds würden mit einem Zufluss von 2,3 Milliarden Euro im Oktober die Absatzliste anführen, in 2017 flossen ihnen bisher 25,6 Milliarden Euro zu. Insgesamt verwalten sie ein Vermögen von 259,7 Milliarden Euro.

Das Volumen der Rentenfonds beträgt laut BVI 212,7 Milliarden Euro. Sie hätten von Anfang Januar bis Ende Oktober 18,5 Milliarden Euro eingesammelt. Insbesondere geldmarktnahe Produkte und Fonds mit Schwerpunkt auf Anleihen aus Schwellenländern hätten Zuflüsse verzeichnet. Immobilienfonds, die ein Netto- Vermögen von 89,6 Milliarden Euro verwalten, flossen insgesamt 4,3 Milliarden Euro zu.

Wo die Anbieter der Fonds herkommen

Fondsgesellschaften mit deutschem Ursprung verwalten 81 Prozent des Vermögens offener Publikumsfonds. Der Marktanteil ausländischer Anbieter beträgt 19 Prozent. Dazu zählen auch deutsche Fondsgesellschaften mit ausländischer Herkunft.

Bei den ausländischen Anbietern stehen die USA als Herkunftsland mit neun Prozent des verwalteten Vermögens an erster Stelle. Es folgen England mit vier Prozent, Frankreich mit drei Prozent und die Schweiz mit einem Prozent der Assets. Insgesamt vertreiben Anbieter aus 38 Ländern Publikumsfonds in Deutschland. (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Württembergische überarbeitet Unfallversicherung

Die Württembergische Versicherung hat eine neue Unfallversicherungstarife eingeführt und dafür die drei Produktlinien Kompakt-, Komfort- und PremiumSchutz überarbeitet.

mehr ...

Immobilien

Rendite-Studie: Ostdeutsche Mittelstädte besonders attraktiv

Höhere Renditen bei gleichem Risiko: Wie der diesjährige “Wohnungsmarktbericht Ostdeutschland” des Immobilienunternehmens TAG Immobilien AG zeigt, sollten deutsche Immobilieninvestoren aktuell nach Osten blicken.

mehr ...

Investmentfonds

Dollar hat Leidensweg noch vor sich

Die Eurozone könnte die US-Wirtschaft überholen. Die US-Wirtschaft schwächt sich ab, während sich die Eurozone stabilisiert. Darauf werden auch die Zentralbanken reagieren und somit die Renditen von Staatsanleihen und die Wechselkurse beeinflussen.

mehr ...

Berater

Leadmanagement: Sales und Marketing müssen kooperieren

Kunden nehmen ein Unternehmen immer als Einheit wahr. Abteilungsgrenzen interessieren ihn nicht. Deshalb muss die interne Zusammenarbeit Hand in Hand funktionieren. Isoliert agierende “Silos“ kann man dabei nicht brauchen.

Gastbeitrag von Anne M. Schüller, Businesscoach

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Einfach oder qualifiziert? Bei Rot ist Schluss mit lustig

Ob bewusst oder aus Versehen, ob im Auto oder auf dem  Fahrrad. Wer glaubt,  bei „Kirschgrün“ könne man mal eben schnell noch drüber hüpfen, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Und es drohen saftige Strafen – von Bußgeld über Punkte in Flensburg bis hin zur Haftstrafe.

 

mehr ...