Anzeige
23. November 2017, 10:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die besten ETF-Anbieter

Die Börse Stuttgart hat die ETP-Awards 2017 an die besten Anbieter von Exchange Traded Products (ETPs) verliehen, ebenso wurde der ETF des Jahres nominiert. Zu ETPs zählen auch Exchange Traded Funds (ETFs), die weiterhin die beliebtesten ETPs sind.

Gewinner-award-sieg-preisverleihung-erster-shutterstock 558555796 in Die besten ETF-Anbieter

Die Börse Stuttgart hat gemeinsam mit dem “Extra Magazin” die besten ETF-Anbieter und ETFs gekürt.

Das Interesse privater Anleger an Exchange Traded Products (ETPs) ist ungebrochen: Von Januar bis Oktober 2017 betrug das Handelsvolumen an der Börse Stuttgart nach Angaben des Unternehmens über 9,8 Milliarden Euro. Damit liege der Umsatz an Deutschlands größtem physischen Handelsplatz für ETPs nahezu auf dem Niveau des Rekordjahres 2015.

Besonders gefragt seien weiterhin ETFs auf die deutschen und internationalen Top-Indizes wie den Dax, Euro Stoxx 50, MSCI World und den S&P 500, aber auch Emerging-Market- und Corporate-Bond-ETFs.

Der beste ETF-Anbieter

“Angesichts der niedrigen Zinsen setzen Anleger auch verstärkt auf Aktien-ETFs mit regelmäßigen Ausschüttungserträgen, etwa Dividenden-ETFs. Außerdem stoßen ETFs auf Interesse, die aktuelle Trends wie Nachhaltigkeit, Robotik, Infrastruktur oder Wasser abbilden”, sagt Michael Görgens, Leiter des ETF- und Anleihenhandels an der Börse Stuttgart.

Im Rahmen eins Informationsabends hat die Börse Stuttgart gemeinsam mit dem “Extra Magazin” zum neunten Mal die ETP-Awards 2017 vergeben. Der Award für den besten ETF-Anbieter ging 2017 wie in den fünf Vorjahren an Ishares.

Über alle Bewertungskategorien hinweg habe Ishares die höchste Gesamtpunktzahl erzielt und zudem in den Einzelkategorien “Produktpalette”, “Innovationskraft” und “Service” gewonnen.

Der ETF des Jahres

In der Kategorie “Kostenstruktur” führt dieses Jahr Comstage. Den Award für den ETF des Jahres erhielt die UBS für den MSCI World Socially Responsible Ucits ETF. Die Commerzbank wurde zum besten Anbieter von Exchange Traded Commodities (ETCs) gekürt.

Nach Angaben der Börse Stuttgart bewertete eine unabhängige Fachjury 20 ETP-Emittenten. Die Jury habe aus 50 Experten bestanden, aus den Bereichen Banken, Vermögensverwaltung, Market Maker und Medien. Eine Onlineabstimmung mit rund 5.500 Teilnehmern sei zu 50 Prozent in das Gesamtergebnisses eingeflossen.

Auf Basis dieser Online-Abstimmung habe man auch die Publikumspreise vergeben: Als ETF-Direktbank wurde wie in den Vorjahren Comdirect ausgezeichnet. Der Comstage Vermögensstrategie Ucits ETF, erhielt den Award für die ETF-Anlagelösung des Jahres, ebenfalls der Gewinner im Vorjahr. Zur besten Online-Vermögensverwaltung wurde Cominvest gewählt. (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Mehr Respekt, weniger Rage: Wie Sie Knöllchen vermeiden

Wer morgens gerne trödelt und abends in Feierabend-Euphorie verfällt, drückt gern mal etwas fester aufs Gaspedal. Und hängt dem Vormann fast im Kofferraum. Szenen aus dem deutschen Verkehrsalltag. Leider tappen Drängler viel zu selten in Blitzerfallen. Weitere Verkehrssünden wie Handynutzung, Falschparken, Rotlichtverstöße und zu geringer Sicherheitsabstand gehören ebenfalls zum Alltag auf deutschen Straßen.

mehr ...

Immobilien

vdp-Preisindex: Immobilienpreise wachsen langsamer

Die Immobilienpreise in Deutschland steigen noch immer, doch nach den Daten des Immobilienpreisindex des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) schwächt sich das Wachstum allmählich ab. Zeichnet sich eine Trendwende ab?

mehr ...

Investmentfonds

Ölpreise steigen wieder

Nach den Verlusten der vergangenen Wochen, ziehen die Ölpreise wieder an. Das liegt unter anderem an dem knapperen Angebot. Ob die Opec-Mitglieder ihre Fördermenge in nächster Zeit reduzieren, ist unentschieden. Russland und Saudi-Arabien sind unterschiedlicher Meinung.

mehr ...

Berater

Bafin-Chef: Regulierung der Banken geht nie zu Ende

Felix Hufeld, Chef der Finanzaufsichtsbehörde Bafin, hat Hoffnungen von Banken auf weniger Regulierung eine Absage erteilt. Das tat er am Montag im Zuge eines Bankenkongresses in Frankfurt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP kauft drei weitere Pflegeheime

Die INP-Gruppe aus Hamburg hat drei Pflegeeinrichtungen der Wolf-Gruppe aus Eschwege, Hessen, übernommen. Zwei der drei Immobilien wurden für den offenen Spezial-AIF “INP Deutsche Pflege Invest” erworben, die dritte für einen Publikumsfonds.

mehr ...

Recht

PRIIP und die UCITS-KIID: Fallstricke in der Umstellung?

Das ifa-Ulm sieht bei der Umstellung von UCITS-KIID zu PRIIP-spezifischen Angaben neue Herausforderungen auf die Versicherer zukommen. Denn gerade beim Umgang mit laufenden Jahresbeiträgen liefern die technischen Regulierungsstandards keine klaren Vorgaben.

 

mehr ...