13. Juni 2017, 10:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Einzelne Faktoren ermöglichen langfristig gute Anlageergebnisse”

Invesco Power Shares, Anbieter von Exchange-Traded Funds (ETFs) und Teil von Invesco Ltd, hat einen neuen Multi-Faktor-ETF an der Deutschen Börse gelistet.

Michael-Huber-Kopie in Einzelne Faktoren ermöglichen langfristig gute Anlageergebnisse

Michael Huber, Invesco Power Shares: “Drei wissenschaftlich belegte Faktoren, die kaum miteinander korrelieren.”

Der PowerShares S&P 500 QVM UCITS ETF strebt an, den S&P 500 Quality, Value & Momentum Multi-Factor Index physisch nachzubilden. Der ETF zielt darauf ab, Anlegern eine Lösung für die doppelte Herausforderung zu bieten, erfolgreich am US-amerikanischen Aktienmarkt zur investieren und Anlagen in Einzelfaktoren zeitlich richtig zu steuern. Dazu kombiniert der ETF drei auf fundierten Forschungsergebnissen basierende und wissenschaftlich belegte Faktoren, die kaum miteinander korreliert sind. Das Faktor-Engagement erfolgt auf Basis einer systematischen und transparenten Aktienselektion. Ziel dieser Methodik ist ein Engagement am US-amerikanischen Markt, das unter Risiko/Ertrags-Gesichtspunkten optimiert ist und das mit Einzelfaktor-Engagements verbundene Timing-Risiko minimiert:

  • “Quality” identifiziert Unternehmen mit soliden Bilanzen und einer historisch starken operativen Wertentwicklung.
  • “Value” identifiziert Aktien, die gemessen an ihrem inneren Wert attraktiv bewertet sind
  • “Momentum” identifiziert Aktien, deren Kurs sich in der Vergangenheit positiv entwickelt hat. Durch die Kombination von Value und Momentum kann das Risiko eines zu hohen Engagements in „Value-Fallen “minimiert werden.

Herausforderung, nachhaltige Überrenditen zu erzielen

“Als größte Wirtschaft der Welt haben die USA zwar einen bedeutenden Anteil an den Anlegerportfolios. Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass Anleger seit einigen Jahren Schwierigkeiten haben, eine nachhaltige Überrendite zu generieren. In diesem Zusammenhang ist das Interesse an anspruchsvolleren Anlagelösungen gestiegen. Im Fokus standen zuletzt vor allem Faktor-Strategien, da wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass einzelne Faktoren langfristig gute Anlageergebnisse ermöglichen. Für Investoren kann die erfolgreiche Umschichtung zwischen Faktoren aber eine Herausforderung darstellen, da Einzelfaktoren zyklisch sind. Angesichts des offensichtlichen Bedarfs am Markt haben wir eine Strategie entwickelt, die Faktoren kombiniert und die Timing-Problematik mindert. Die Multi-Faktor-Methodik ermöglicht eine Fokussierung auf bestimmte Faktoren, ohne dass Anleger selbst entscheiden müssen, wann sie auf welche Faktoren setzen sollten. Gleichzeitig entgeht ihnen dadurch aber auch nicht das Wertzuwachspotenzial, das sie mit der, unserer Ansicht nach, besten Faktorauswahl erhalten hätten”, sagt Michael Huber, Head of Distribution Power Shares Deutschland und Österreich.

Risikoadjustierte Rendite angestrebt

Das neue Produkt ist der erste ETF, der die Faktoren Quality, Value und Momentum auf diese Weise kombiniert und potenziell höhere risikoadjustierte Renditen anstrebt als ein aus mehreren Einzelfaktor-Strategien bestehendes Portfolio. Zur Bestimmung der Indexkomponenten werden alle im S&P 500 Index enthaltenen Unternehmen anhand ihrer Wertenwicklung in diesen drei Faktor-Kategorien bewertet. Aus diesen Werten wird auf gleichgewichteter Basis ein Gesamtwert gebildet. Anschließend werden alle Unternehmen anhand ihres Faktor-Gesamtwertes eingestuft. In den Index aufgenommen werden nur die Top 100 Unternehmen. (fm)

Foto: Invesco

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Zurich startet Erstattungen an Thomas Cook-Kunden

Zurich startet mit Erstattungen an Kunden der insolventen Thomas Cook Deutschland GmbH. Dem Versicherer liegen nun ausreichend Informationen vor, um mit hinreichender Genauigkeit eine vorläufige Berechnung der Gesamthöhe aller Ersatzansprüche vorzunehmen.

mehr ...

Immobilien

Mietendeckelgesetz missachtet Mieter- und Vermieterinteressen

Angesichts der heutigen Anhörung zum Mietendeckelgesetzentwurf und der 1. Lesung des Gesetzes am Donnerstag hat Dr. Andreas Mattner, Präsident des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, eine eindeutige Meinung.

mehr ...

Investmentfonds

Wie Sie Ihre Finanzen im Griff behalten

Ob Single oder Familie mit Kindern, auch wenn jeder Haushalt anders strukturiert ist, geht es immer darum, mit einem bestimmten Budget auszukommen. Es ist nicht entscheidend, wieviel Geld zur Verfügung steht, sondern dass die Ausgaben an die Einnahmen angepasst sind, um nicht in eine finanzielle Schieflage zu rutschen.

mehr ...

Berater

Was bei Finanzgeschäften mit der Blockchain zu beachten ist

Die Blockchain-Technologie hat das Potenzial, die Finanzbranche grundlegend zu revolutionieren. Anbieter und Kunden sollten die Einsatzfelder, aber auch die rechtlichen Stolperfallen kennen, um frühzeitig dabei zu sein.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt weiteres Baum-Direktinvestment

Die Finanzaufsicht BaFin hat der Nova Vita Trees d.o.o. das öffentliche Angebot des Direktinvestments in Paulownia Bäume in Deutschland untersagt. Der Grund ist der gleiche, wie zuvor schon bei einer Reihe anderer Emissionen.

mehr ...

Recht

FDP kritisiert Finanzhilfe des Bundes für Thomas-Cook-Kunden

Die FDP hat die Finanzhilfe der Bundesregierung für geschädigte Kunden des insolventen Reiseunternehmens Thomas Cook kritisiert. Der stellvertretende FDP-Fraktionschef Michael Theurer sagte: “Dass nun der Steuerzahler einspringen soll, ist ein Schuldeingeständnis der Großen Koalition. Sie hat die EU-Gesetzgebung offenbar mangelhaft umgesetzt. (…) Es kann nicht angehen, dass Risiken verstaatlicht und Gewinne privatisiert werden.”

mehr ...