27. Dezember 2017, 09:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

High Yield, die “besseren” Aktien

Die Kombination aus robuster Wirtschaft und niedrigem Zinsniveau dürfte den Unternehmen auch 2018 in die Karten spielen. Im Euroraum gewinnt die Konjunktur zunehmend an Fahrt. Die nur langsame wirtschaftliche Erholung nach der Finanzkrise hat dazu geführt, dass viele der hiesigen Volkswirtschaften gegenüber anderen entwickelten Ländern noch über erhebliches Aufholpotenzial verfügen. Das anhaltend niedrige Zinsniveau stützt zusätzlich, trägt es doch durch günstige Refinanzierungskosten dazu bei, dass den Unternehmen unter dem Strich ein höherer Gewinn bleibt. Das Ergebnis: eine höhere Risikotragfähigkeit und weniger Unsicherheit für den Investor.

Weitere Verbesserung der Investitionsbereitschaft 

Viele Konzerne haben das günstige Marktumfeld zwar bereits zur langfristigen Finanzierung genutzt. Angesichts der guten konjunkturellen Bedingungen könnte sich die Investitionsbereitschaft in den kommenden Monaten aber nochmals verbessern. Investoren sollten in diesem Umfeld auf solche Unternehmen setzen, die auf Basis ihres soliden Geschäftsmodells und stabiler Zahlungsströme über eine ausreichende Schuldentragfähigkeit verfügen, um etwaige Rückschläge verkraften zu können. Professionelle Investoren helfen mit einer Mischung aus intensiver Analyse und umsichtigem Risikomanagement bei der Selektion geeigneter Titel.

Stephan Ertz, Leiter Unternehmensanleihen bei Union Investment

Foto: Union Investment

 

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Digital Week by CASH.: 11 Webinare für Ihren digitalen Vertriebserfolg

Vom 28.9. bis 2.10. 2020 veranstaltet Cash. die Digital Week. In 11 Webinaren geht es um die richtige Digital-Strategie, um so die Chance für Makler und Vermittler auf mehr Umsatz zu erhöhen. Melden Sie sich an und nutzen Sie diesen Mehrwert für Ihre vertriebliche Praxis.

mehr ...

Immobilien

Leipzigs Wohnungsmarkt dreht in Richtung Überversorgung

Leipzig verfügt über einen bezahlbaren Wohnungsmarkt ohne Anspannung. Mehr noch: Aufgrund gegenläufiger Tendenzen – ein stark steigendes Angebot trifft auf eine einbrechende Nachfrage – droht der Markt in Richtung Überversorgung zu drehen.

mehr ...

Investmentfonds

Corona-Krise trifft europäische Banken härter als ihre US-Wettbewerber

Die von der Coronakrise ausgelösten wirtschaftlichen Verwerfungen, haben US-Banken scheinbar besser weggesteckt als ihre europäischen Pendants. Das zeigt zumindest eine Untersuchung der Deutschen Bank.

mehr ...

Berater

Mehr Haftpflichtverträge durch Hunde-Boom

Während der Coronapandemie scheint die Sehnsucht nach einem Hund zu wachsen. Hundezüchter vermelden einen Ansturm auf Welpen, viele Tierheime sind wie leergefegt. Bei der R+V Versicherung spiegelt sich dieser Trend in einem deutlichen Anstieg der Hundehaftpflicht- und Operationskostenversicherung wieder.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corestate: Mega-Deal mit ehemaligem Quelle-Areal in Nürnberg

Der Immobilien- und Investment-Manager Corestate Capital Group hat den Hauptabschnitt der Trophy-Quartiersentwicklung “The Q” in Nürnberg für einen Fonds der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) erworben. Das Investitionsvolumen der Transaktion beläuft sich auf über 300 Millionen Euro. 

mehr ...

Recht

Insolvenz wegen Corona: Wie Unternehmer das als Chance nutzen

Die Auswirkungen der Corona-Krise treffen viele Unternehmen, einige stehen vor dem Aus. Eine Insolvenz kann ein Ausweg aus der Misere sein. Was gilt es zu beachten und was bringen die seit März 2020 geltenden Erleichterungen des Insolvenzrechts?

mehr ...