Anzeige
6. Januar 2017, 07:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mehr als die Hälfte der Deutschen erledigt Banking online

Eine aktuelle Umfrage der Norisbank ergab, dass das Thema “Geld” für die Hälfte der Deutschen mittlerweile ein Gesprächsthema wie jedes andere ist und Online-Banking deutlich zulegt.

Online-Banking in Mehr als die Hälfte der Deutschen erledigt Banking online

Die Bedeutung von Online-Banking hierzulande wächst deutlich.

Tatsächlich sind die Bundesbürger offener als vielleicht erwartet, wenn es darum geht über ihre finanzielle Situation zu sprechen. Lediglich zwölf Prozent der Befragten tauschen sich mit niemandem detailliert über ihre Finanzen aus. Insgesamt 86 Prozent unter den Befragten, die in einer Beziehung leben, geben an, mit ihrem Lebensgefährten vollkommen offen über ihre persönliche Einkommenssituation zu sprechen. Deutlich seltener wird mit den Eltern (35 Prozent), engen Freunden (32 Prozent), Geschwistern (18 Prozent) oder den eigenen Kindern (17 Prozent) über das Thema Geld diskutiert.

Online-Banking auf dem Vormarsch

Und auch der Bankberater ist offensichtlich beim Thema Geld nicht erster Ansprechpartner: Legte 2015 noch jeder dritte Deutsche bei der Wahl der Hausbank Wert auf persönliche Beratung, spricht heute nur noch ein Fünftel mit dem Bankberater über seine Finanzen. Immer häufiger werden Geldgeschäfte selbstbestimmt erledigt. Das zeigt im Besonderen auch die Entwicklung bei der Online-Banking-Nutzung. Laut dem Statistischen Bundesamt nutzen 62 Millionen Menschen in Deutschland das Internet. 54 Prozent davon erledigen mittlerweile auch ihre Bankgeschäfte online.

Umfassende Verfügbarkeit von Bedeutung

“Die Nutzung von Online-Angeboten und -Services ist für viele Menschen ein selbstverständlicher Teil des täglichen Lebens. Und dies zeigt sich auch bei der Online-Nutzung der Bank-Services sowie der weiter wachsenden Akzeptanz von Direktbanken”, erklärt Thomas große Darrelmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Norisbank. “Die umfassende Verfügbarkeit von Bank-Services gewinnt immer mehr an Bedeutung. Sie sollten idealerweise immer und überall sowie ganz ohne die Bindung an Öffnungszeiten oder lokale Standorte verfügbar sein. Insofern verändert das Internet den Bankenmarkt – mit vielfältigen Vorteilen für die Kunden. Für die Banken eine besondere Herausforderung, aber auch eine große Chance”, so Thomas große Darrelmann weiter. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Assekuranz 4.0: Wie der Sprung in die Zukunft gelingt

In zehn bis fünfzehn Jahren wird die Branche kaum wiederzuerkennen sein. Welche Änderungen und Herausforderungen auf die einzelnen Geschäftsbereiche jetzt zukommen.

Gastbeitrag von Dr. Holger Rommel, Adcubum AG und Vincent Wolff-Marting, Versicherungsforen Leipzig

mehr ...

Immobilien

Bauboom schließt Lücken auf dem Wohnungsmarkt nicht

Auf dem Bau in Deutschland herrscht Hochkonjunktur – trotzdem mangelt es an bezahlbarem Wohnraum in Ballungsräumen. Die aktuelle Entwicklung reicht nicht aus, um den Bedarf zu decken, konstatieren die Immobilienverbände und mahnen weitere Maßnahmen an.

mehr ...

Investmentfonds

Türkei-Krise: Nach 2008 haben sich Anleger viel Hornhaut zugelegt

Die Währung ist der Aktienkurs eines Landes. Angesichts des aktuellen dramatischen Verfalls der türkischen Lira haben wir es also mit einem “Mega-Aktiencrash” zu tun. Dabei war das Land früher ein wahrer Outperformer, ein Aktienstar. In seiner Amtszeit als Ministerpräsident ab 2002 hat ein gewisser Herr Erdogan eine marode türkische Volkswirtschaft mit harten Wirtschaftsreformen in eine blühende Landschaft verwandelt. Doch dann wiederholten sich die typischen Fehler von Schwellenländern. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Neue Bestmarke von Fonds Finanz

Der Münchner Maklerpool Fonds Finanz meldet einen positiven Verlauf für das Geschäftsjahr 2017 mit erneut gestiegenem Umsatz.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt-Börse forciert ihre Erstmarkt-Aktivität

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hat ihre Website Erstmarkt.de einem Relaunch unterzogen und unternimmt einen Neustart mit zunächst fünf Fonds. Zielsetzung ist der Online-Vertrieb neuer Publikums-AIFs.

mehr ...

Recht

Umsatzsteuerkartell aufgeflogen – Betrug im größten Stil

Jahrelang wurde ermittelt. Nun wird ein Riesenerfolg im Kampf gegen Steuerhinterziehung vermeldet. Die Betrüger hatten es auf einen begehrten Rohstoff abgesehen. Der Schaden könnte mehrere 100 Millionen Euro betragen.

mehr ...