Merck Finck holt neuen CIO

Die Merck Finck Privatbankiers AG hat einen neuen Chief Investment Officer (CIO) benannt. Ab dem 1. September 2017 wird Daniel Kerbach (42) diese Aufgabe übernehmen.

Daniel Kerbach startet als neuer Anlagechef bei Merck Finck.
Daniel Kerbach startet als neuer Anlagechef bei Merck Finck.

In seiner neuen Funktion verantwortet Daniel Kerbach den gesamten Investmentbereich des Hauses. Neben dem Investmentcenter umfasst dieser auch den Strategiebereich und das Portfoliomanagement. Daniel Kerbach bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung im Wealth- und Asset Management mit, zuletzt als Deputy CIO und Leiter der Vermögensverwaltung bei Julius Bär in Zürich. Er wird von München aus arbeiten und direkt an CEO Matthias Schellenberg berichten. Vor seiner Zeit bei Julius Bär war Daniel Kerbach unter anderem für Pioneer Investments, Winterthur Asset Management und LGT Capital Management tätig.

Zehn Milliarden Euro in der Verwaltung

Die 1870 gegründete Merck Finck Privatbankiers AG hat ihren Sitz in München. Mit insgesamt ca. 300 Mitarbeitern an Standorten in ganz Deutschland verwaltet sie rund zehn Milliarden Euro an Kundengeldern. Sie ist eine Tochter der Privatbankengruppe KBL European Private Bankers (KBL epb) in Luxemburg. (fm)

Foto: Merck Finck

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.