Anzeige
5. Oktober 2017, 09:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Nachhaltiger Corporate Bond Fonds am Markt

Insight Investment, globaler Investmentmanager der nach Umwelt-, Sozial- und Governance-Standards (ESG) anlegt, lanciert seinen ersten  nachhaltigen Fonds für europäische Unternehmensanleihen.

Sawbridge-R C1-HighRes-Kopie in Nachhaltiger Corporate Bond Fonds am Markt

Robert Sawbridge, Insight Investment: “Der Fonds trägt den wachsenden Bedürfnissen unserer Kunden Rechnung, ESG-Themen in den Mittelpunkt ihrer Mandate zu stellen.”

Der Insight Sustainable Euro Corporate Bond Fund ist eine aktiv gemanagte Strategie, die darauf abzielt, Chancen an den Anleihe- und Derivatemärkten konsequent zu nutzen. Der Fonds wird nur dort investieren, wo entsprechende ESG-Mindeststandards eingehalten werden. Das Renditeziel liegt bei plus 0,75  bis ein Prozent jährlich über dem Barclays Euro Aggregate Corporate Index.

ESG- und Nachhaltigkeitsfaktoren berücksichtigt

Manager des Anlagefonds ist Robert Sawbridge. Er gehört einem Team von fünf auf europäische Unternehmensanleihen spezialisierte Portfoliomanagern an. Der Fonds baut auf der Erfolgsbilanz der 2005 eingeführten Strategie für europäische Unternehmensanleihen auf. Das verwaltete Vermögen beträgt 370 Millionen Euro. Der Investmentansatz basiert auf dem Kernprozess von Insight und schließt eine Reihe von ESG- und Nachhaltigkeitsfaktoren ein, die seit mehr als einem Jahrzehnt wichtige Bestandteile der umfassenden Kreditanalyse von Insight sind.

Änderungen in der CO2-Intensität

Neben den gängigen Ausschlusskriterien sieht der Fonds ein differenziertes Management der ESG-Faktoren vor, indem er Unternehmen mit überlegenen ESG-Profilen oder auch solche auswählt, die zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der UNO beitragen. Darüber hinaus zielt der Fonds darauf ab, eine im Vergleich zu Indizes deutlich geringere CO2-Intensität zu erreichen. Das Management wird sich mit Verantwortlichen in Unternehmen mit sich verschlechternden ESG-Profilen auseinandersetzen, um hier aktiv eine positive Änderung zu erreichen.

Fokus auf Mehrwert im Analyseprozess

Adrian Grey, Chief Investment Officer Active Management von Insight Investment, erläutert: “Seit mehr als einem Jahrzehnt stellt Insight sicher, dass die ESG-Grundsätze vollständig in unsere gesamten Investment- Research-Prozesse eingebettet sind, basierend auf unserer Überzeugung, dass Umwelt-, Sozial- und Governance-Themen wichtige Werttreiber sind. Wir glauben, dass ein ausgeprägter Fokus auf verantwortungsbewusstes Investieren der Schlüssel zur Erzielung von zusätzlichem Mehrwert im Analyseprozess und letztendlich bei der Bereitstellung von erstklassigen Investmentkonzepten ist, die den sich wandelnden Investitionsbedürfnissen unserer Kunden gerecht werden. Die Entwicklung eines dedizierten nachhaltigen Rentenfonds war der nächste logische Schritt, um unsere Kompetenz und unser Engagement in diesem Bereich unter Beweis zu stellen.”

Robert Sawbridge, Portfoliomanager des Insight Sustainable European Corporate Bond Fund, fügt hinzu: “Dieser Fonds trägt den wachsenden Bedürfnissen unserer Kunden Rechnung, ESG-Themen in den Mittelpunkt ihrer Mandate zu stellen und gleichzeitig eine aktive Outperformance gegenüber einer herkömmlichen Benchmark für europäische Unternehmensanleihen zu erzielen. Durch die Kombination dieser Eigenschaften spricht der Fonds sowohl Anleger von europäischen Unternehmensanleihen im Allgemeinen an als auch Anleger mit spezifischen und transparenten ESG-Mandaten.” (fm)

Foto: Insight Investment

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Rechtschutz: Sinn oder Unsinn? Eine Frage der Perspektive

“Coram iudice et in alto mare in manu dei soli sumus“, lautet ein römisches Sprichwort: “Vor Gericht und auf hoher See sind wir allein in Gottes Hand”.  Wer eine ungefähre Ahnung hat, wie hoch die Kosten bei Rechtsstreitigkeiten sein können, und wie ungewiss deren Ausgang bei fehlender juristischer Unterstützung, dürfte die Möglichkeiten des Rechtsschutzes zu schätzen wissen.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Zinsen werden volatiler

Die Europäische Zentralbank (EZB) beschäftigt sich unter anderem mit der finanziellen Lage Italiens, während die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) wieder einmal am Leitzins gedreht hat.

mehr ...

Investmentfonds

Der Grund für sinkende Kurse

Die Analysten bleiben optimistisch, aber Anleger werden pessimistischer. Das ist ein Grund für sinkende Kurse am Aktienmarkt. Doch nicht nur dieser ist betroffen. Wie sich die unterschiedlichen Einschätzungen auswirken und welche weiteren Faktoren die Märkte dämpfen.

mehr ...

Berater

Fintechs: Die fairsten digitalen Finanzberater

Auf dem deutschen Markt tummeln sich bereits über 300 verschiedene sogenannte Fintechs – Tendenz laut Experten steigend. Welche davon am fairsten aufgestellt sind, hat das Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit Focus Money untersucht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Heckenschnitt: Was gilt im Streitfall?

Landesrechtliche Regelungen geben oft vor, wie hoch eine Hecke auf einer Grundstücksgrenze sein darf. Nachbarn können jedoch nicht verlangen, dass der Eigentümer seine Hecke vorsorglich im Herbst und Winter so stark herunterschneidet, dass sie im Sommer die zulässige nicht Höhe überschreitet. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH das Landgericht Freiburg.

mehr ...