Anzeige
4. Juli 2017, 10:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Anleihe-Fonds gegen das Zins-Dilemma

Euro-Anleger, die nach stabilen Erträgen suchen, stoßen jedoch auf Probleme. Infolge des lang anhaltenden Zinsrückgangs sind viele Staatsanleihen in den negativen Bereich gefallen, und kurzfristige Anleihenanleger müssen ihr Anlageuniversum ausweiten, um weitere attraktive Quellen für Erträge zu finden. Vontobel Asset Management lanciert deshalb einen neuen Anleihefonds mit niedrigen Laufzeiten.

Tolga-Yildirim-Kopie in Neuer Anleihe-Fonds gegen das Zins-Dilemma

Tolga Yildirim, Vontobel Asset Management, lenkt den neuen Anleihen-Fonds.

Der Vontobel Fund – Euro Short Term Bond strebt danach, den Referenzindex zu übertreffen und durch die selektive Anlage in kurzfristigen Unternehmens- und Staatsanleihen überlegene risikobereinigte Erträge zu erzielen. Der Fonds richtet den Fokus auf kurzfristige Chancen in aller Welt. Er investiert währungsneutral hauptsächlich in auf Euro lautende Anleihen und sichert verbleibende Wechselkursrisiken in Euro ab.

Globale Unternehmens- und Schwellenländerkompetenz

Der Fondsmanager Tolga Yildirim verwaltet bei Vontobel seit 2010 kurzfristige Anleihen und wird von Jamil Bouallai als stellvertretendem Portfoliomanager unterstützt. Zusätzlich stellt das gesamte Fixed Income Team, mit seinen globalen Unternehmens- und Schwellenländerkompetenzen, sein Fachwissen für die Auswahl der optimalen Anlagen im globalen Universum zur Verfügung.

“Als aktive Einzelwertanleger investieren wir nur in sorgfältig analysierte Anleihen, deren Kreditrisikoprämie unserer Einschätzung nach mehr als ausreichend für das Kreditrisiko entschädigt”, erklärt Jamil Bouallai, der stellvertretende Portfoliomanager.

“Wir sind überzeugt, dass wir mit diesem Ansatz mit geringer Volatilität eine Rendite erwirtschaften können, die den Referenzindex übertrifft”, fügt Tolga Yildirim, der leitende Portfoliomanager hinzu. (fm)

Foto: Vontobel AM

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

DISQ-Rating: Große Unterschiede bei Pflegeversicherungen

Beim Thema Pflege ist nicht nur der Fachkräftemangel ein Problem. Auch finanziell stehen Pflegebedürftige häufig vor Herausforderungen, decken die gesetzlichen Leistungen bei weitem nicht die Kosten.

mehr ...

Immobilien

Richtig heizen, Geld sparen

Der Winter naht, die Heizungen werden hochgefahren. Doch Raumwärme wird schnell kostspielig, wenn man falsch heizt. Laut Umweltbundesamt entfallen 70 Prozent des Energieverbrauchs im Wohnbereich auf die Heizung. Einige Regeln, die helfen, Heizkosten zu senken und Geld zu sparen.

 

mehr ...

Investmentfonds

“Phantomaktien”-Affäre: Scholz unter Druck

Wegen eines drohenden großen Betrugsskandals mit “Phantom-Aktien” zu Lasten der Steuerzahler wächst der Druck auf Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD).

mehr ...

Berater

“Taping verursacht hohe Kosten”

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) befürwortet zwar den Referentenentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums zur Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV). Problematisch sieht man dort aber die Pflicht, alle Beratungsgespräche aufzuzeichnen und diese fünf Jahre aufzubewahren.

mehr ...

Sachwertanlagen

Jäderberg bringt zwei neue Sandelholz-Vermögensanlagen

Nur kurze Zeit nach der Meldung über die Überwindung von Turbulenzen bei dem australischen Projektpartner startet Jäderberg & Cie. zwei neue Beteiligungsangebote zur Investition in dortige Sandelholz-Plantagen. Eines davon richtet sich an Ratensparer.

mehr ...

Recht

Wirbel um Krankenkassen-Klagen geht weiter – gegenseitige Kritik

Angesichts der Klagewelle um Behandlungskosten haben sowohl Vertreter der Kliniken als auch die Seite der Krankenkassen ihr Vorgehen verteidigt. Der Klageweg sei in einem Rechtsstaat nicht verwerflich, teilte am Freitag die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Eisenberg mit.

mehr ...