6. Oktober 2017, 07:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Weltwirtschaft: Zahl der Handelsabkommen sinkt

Der Welthandel hat von Juli 2016 bis Juli 2017 die höchste Wachstumsrate seit der Finanzkrise erzielt. Anteil an diesem Ergebnis hatten sowohl verbesserte Export- als auch Importquoten.

Shanghai in Weltwirtschaft: Zahl der Handelsabkommen sinkt

Shanghai ist mit einem Umschlag von knapp 40 Millionen TEU der mit Abstand größte Hafen weltweit.

Obwohl der Wert im genannten Zwölf-Monatszeitraum um 5,1 Prozent zugelegt hat, bleiben die Volkswirte von Aberdeen Standard Investments mit ihren Erwartungen dennoch auf dem Teppich. “Trotz der jüngsten Exporterholung bleibt das Verhältnis des Wachstums beim Welthandel zum Wachstum der globalen Industrieproduktion weiterhin bescheiden”, so Chefvolkswirt Jeremy Lawson. Für ihn sind die Probleme des Welthandels weniger zyklisch als vielmehr strukturell begründet.

Handel in Weltwirtschaft: Zahl der Handelsabkommen sinkt

Wachsender Populismus als einer der Gründe

Dies komme unter anderem auch im seit einigen Jahren zu beobachtenden Rückgang neuer Handelsverträge zum Ausdruck (siehe Grafik. Nachdem insbesondere regionale Vereinbarungen vor der Finanzkrise noch häufig abgeschlossen worden waren, ging der Zahl nach 2007 spürbar zurück. Tatsächlich wurden seit über 20 Jahren noch nie so wenige Handelsvereinbarungen geschlossen wie in diesem Jahr. Zum einen liege dies daran, dass die einfach zu vereinbarenden Abkommen überwiegend bereits abgeschlossen seien. Zum anderen sieht Lawson aber auch politische Gründe. Sein Fazit: “Populistische Bewegungen müssen nicht unbedingt direkt an die Macht gelangen, um die Politik zu beeinflussen.” (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Rentenversicherung warnt vor Problemen bei Umsetzung der Grundrente

Die Deutsche Rentenversicherung warnt vor erheblichen Problemen bei der Umsetzung der geplanten Grundrente. Präsidentin Gundula Roßbach nannte dabei am Mittwoch in Würzburg den geplanten Datenaustausch zwischen Rentenversicherung und Finanzbehörden, die Ermittlung der vorgesehenen 35 Jahre mit Beitragsleistung und den geplanten Startzeitpunkt der Grundrente.

mehr ...

Immobilien

Baukredite: Hohe Darlehen, schnelle Tilgung, lange Zinssicherheit

Anhand des Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung (DTB) berichtet Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender der Dr. Klein Privatkunden AG, über aktuelle Entwicklungen bei Baufinanzierungen in Deutschland. Nachdem die durchschnittliche Kredithöhe für Immobilienfinanzierungen in den letzten beiden Monaten leicht zurückgegangen ist, zieht sie jetzt wieder an.

mehr ...

Investmentfonds

Krypto Tweets: So beliebt sind die unterschiedlichen Kryptowährungen auf Twitter

Bei der Anzahl der Tweets steht Bitcoin (BTC) unter den Kryptowährungen unangefochten an erster Stelle. Absolut gesehen gibt es zwar weniger Altcoin-Tweets. Setzt man diese jedoch in Bezug zu ihrer Marktkapitalisierung, dann sticht IOTA die anderen Token um Längen aus.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten-Tarife im Check

AssekuranZoom veröffentlicht eine zweite Tarifstudie zur Grundfähigkeitenversicherung. Die Studie nimmt erneut die Grundfähigkeitenversicherungstarife führender Maklerversicherer unter die Lupe.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Bestes Platzierungsergebnis der Unternehmensgeschichte”

Der Fonds Nr. 42 des Asset Managers ILG ist vollständig platziert. In elf Wochen wurden demnach rund 42,4 Millionen Euro Eigenkapital von privaten und semiprofessionellen Anlegern für den alternativen Investmentfonds (AIF) eingeworben.

mehr ...

Recht

Blitzer-Urteil: Messungen von privaten Dienstleistern sind rechtswidrig

Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hat in einer Grundsatzentscheidung bestätigt, dass Verkehrsüberwachungen durch private Dienstleister gesetzeswidrig sind und auf einer solchen Grundlage keine Bußgeldbescheide erlassen werden dürfen (Beschluss vom 6.11.2019, Az. 2 Ss-OWi 942/19).

mehr ...