Anzeige
6. Oktober 2017, 07:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Weltwirtschaft: Zahl der Handelsabkommen sinkt

Der Welthandel hat von Juli 2016 bis Juli 2017 die höchste Wachstumsrate seit der Finanzkrise erzielt. Anteil an diesem Ergebnis hatten sowohl verbesserte Export- als auch Importquoten.

Shanghai in Weltwirtschaft: Zahl der Handelsabkommen sinkt

Shanghai ist mit einem Umschlag von knapp 40 Millionen TEU der mit Abstand größte Hafen weltweit.

Obwohl der Wert im genannten Zwölf-Monatszeitraum um 5,1 Prozent zugelegt hat, bleiben die Volkswirte von Aberdeen Standard Investments mit ihren Erwartungen dennoch auf dem Teppich. “Trotz der jüngsten Exporterholung bleibt das Verhältnis des Wachstums beim Welthandel zum Wachstum der globalen Industrieproduktion weiterhin bescheiden”, so Chefvolkswirt Jeremy Lawson. Für ihn sind die Probleme des Welthandels weniger zyklisch als vielmehr strukturell begründet.

Handel in Weltwirtschaft: Zahl der Handelsabkommen sinkt

Wachsender Populismus als einer der Gründe

Dies komme unter anderem auch im seit einigen Jahren zu beobachtenden Rückgang neuer Handelsverträge zum Ausdruck (siehe Grafik. Nachdem insbesondere regionale Vereinbarungen vor der Finanzkrise noch häufig abgeschlossen worden waren, ging der Zahl nach 2007 spürbar zurück. Tatsächlich wurden seit über 20 Jahren noch nie so wenige Handelsvereinbarungen geschlossen wie in diesem Jahr. Zum einen liege dies daran, dass die einfach zu vereinbarenden Abkommen überwiegend bereits abgeschlossen seien. Zum anderen sieht Lawson aber auch politische Gründe. Sein Fazit: “Populistische Bewegungen müssen nicht unbedingt direkt an die Macht gelangen, um die Politik zu beeinflussen.” (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Urteil: Versicherer dürfen sich Vergleichsportalen nicht entziehen

Versicherer dürfen sich dem Kfz-Versicherungsvergleich von Check24 nicht entziehen. Das urteilte jetzt das Landgericht Köln (Aktenzeichen 31 O 376/17) und wies dahingehend die Klage der Huk-Coburg gegen das Münchner Vergleichsportal zurück.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...