Zwei Fonds gegen steigende Zinsen

Mit dem erneuten Anheben der Leitzinsen der Fed in den USA scheint die Trendwende zu höheren Zinsen eingeläutet. Investoren, die sich dagegen schützen wollen, bietet Lyxor im High-Yield-Bereich nun zwei neue ETFs an.

Neues Blackrock-Produkt nutzt passive Portfolio-Bausteine.
Neue Produkte von Lyxor sollen gegen  Zinserhöhungszyklus schützen.

Der Lyxor BofAML $ Short Term High Yield Bond Ucits  sowie der Lyxor BofAML € Short Term High Yield Bond Ucits investieren in kurzlaufende, in US-Dollar und Euro begebene Hochzinsanleihen. Der Fokus auf kurze Restlaufzeiten von ein bis drei Jahren führt zu einer geringeren Duration und sorgt im Vergleich mit länger laufenden Anleihen für eine geringere Sensitivität gegenüber möglichen Zinsänderungen. Beide ETFs weisen eine Gesamtkostenquote (TER) von jeweils nur 0,3 Prozent auf.

Strategie für eine Aufwertung des Euro gegenüber dem US-Dollar

Anlegern, die sich über eine mögliche Aufwertung des Euro gegenüber dem US-Dollar Sorgen machen, bietet das französische ETF Haus mit dem Lyxor BofAML $ Short Term High Yield Bonds Monthly Hedged  eine währungsgesicherte Variante mit einer TER von 0,4 Prozent an. Die den ETFs zugrundliegenden Bank of America Merrill Lynch-Indizes bieten Zugang zu einem Universum von 248 in US-Dollar denominierten Hochzinsanleihen sowie zu 93 in Euro begebenen Hochzinsanleihen. Die dort enthaltenen Titel weisen eine Restlaufzeit von einem bis drei Jahren bis Endfälligkeit sowie ein ausstehendes Volumen von mindestens 250 Millionen Dollar oder Euro auf. Um eine breite Diversifikation sicherzustellen, sind die Gewichtungen der einzelnen Anleihen auf zwei Prozent (USDollar) und drei Prozent (Euro) begrenzt.

Schlagen der Benchmark ist herausfordernd

„Dank ihrer sehr niedrigen Kosten stellen die neuen Lyxor ETFs eine attraktive Alternative für renditeorientierte Anleger dar“, so Stefan Kuhn, Leiter des ETF-Geschäfts von Lyxor in Deutschland. „Dies gilt insbesondere vor dem Hintergrund, dass es aktiven Manager auch im Bereich der Hochzinsanleihen mehrheitlich nicht gelingt, ihre Benchmarks zu schlagen.“ So zeigten Erhebungen von Lyxor, dass dies im Euro High Yield-Bereich auf Jahresbasis lediglich 35 Prozent der aktiven Fondsmanager gelungen sei. Über einen Zeitraum von zehn Jahren hätten dies nur 14 Prozent geschafft. (fm)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.