Anzeige
19. Dezember 2018, 12:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Alan Greenspan: “Das ist eine giftige Mischung”

Alan Greenspan, ehemaliger Vorsitzender der Fed warnt in einem Interview mit dem US-Nachrichtenportal CNN vor den Folgen steigender Zinsen. Auch wenn das Ende des Zyklus noch nicht erreicht sei, würden uns keine guten Jahre erwarten.

Alan-greenspan-shutterstock 431865334-1 in Alan Greenspan: Das ist eine giftige Mischung

Alan Greenspan: “Wir bewegen uns auf eine Stagflation zu, eine Periode, in der wir beides haben: Inflation und Stagnation des Wirtschaftswachstums und das ist eine giftige Mischung.”

“Haben wir gerade einen Aktien-Bullenmarkt?”, fragt CNN-Moderatorin Julia Chatterley. “Nein, nicht wirklich”, antwortet ihr Alan Greenspan, ehemaliger Vorsitzender der US-Notenbank Federal Reserve von August 1987 bis Januar 2006. Der Markt beginne, “herumzutasten”. (“It is beginning to fumble.”)

“Es wäre sehr überraschend, wenn der Markt sich stabilisieren und dann wieder abheben würde. Das ist in der Vergangenheit zwar passiert, aber am Ende dieses Runs, flüchte dich in Deckung”, warnt Greenspan. (“However, at the end of that run, run for cover.”)

Greenspans Warnung

Zusätzlicher Druck komme vom Anleihemarkt, wo die langfristigen realen Zinsen gerade deutlich steigen würden. “Wenn man die Geschichte der letzten 15 oder 20 Jahre betrachtet, war das der Schlüsselfaktor, der die Aktienmärkte runterzieht“, sagt Greenspan. Seine Warnung verwundert nicht, denn er ist für seine lockere Geldpolitik bekannt.

Noch sei der Zyklus nicht an seinem Ende, das Szenario, das Greenspan sieht, ist dennoch pessimistisch: “Wir bewegen uns auf eine Stagflation zu, eine Periode, in der wir beides haben: Inflation und Stagnation des Wirtschaftswachstums und das ist eine giftige Mischung.” Den Ausschnitt des Interviews können Sie auf der Seite des US-Nachrichtenportals CNN anschauen. (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Grundrente: Erstes Modell kurz vor der Testphase

Im Alter sollen langjährige Geringverdiener künftig mehr Geld zur Verfügung haben als jemand, der nie gearbeitet hat. Um dafür zu sorgen, will die Bundesregierung noch in diesem Jahr eine neue Grundrente auf den Weg bringen.

mehr ...

Immobilien

Württembergische kauft Hotel im Mainzer Zollhafen

Die UBM Development Deutschland GmbH hat das Super 8 Hotel im Zollhafen Mainz, das auf dem Baufeld Hafenallee II errichtet wird, für rund 24 Millionen Euro an die Württembergische Lebensversicherung AG verkauft. Baustart für das 216 Zimmer-Haus war Anfang viertes Quartal 2017, die Fertigstellung ist für das erste Quartal 2020 geplant.

mehr ...

Investmentfonds

Grafik des Tages: Lieber German als Brexit

Die britische Premierministerin Theresa May ist mit ihrem Brexit-Abkommen im Unterhaus gescheitert. Nun droht ein ungeordneter Brexit. Die lang anhaltende Unsicherheit um den EU-Austritt hat in den letzten Jahren dazu geführt, dass immer mehr Briten die deutsche Staatsbürgerschaft beantragt haben.

mehr ...

Berater

Altersvorsorge für Beamte: Kein Grund für Neiddebatte

Die Rentenfrage wird 2019 ein Topthema. Eine neue Studie zeigt, welche Vorteile das System zur Altersvorsorge von Beamten bietet. Es lässt sich auf die einfache Formel bringen: Je jünger die Beamten sind, umso höher sind die Rentenanwartschaften im Vergleich zu Angestellten. Warum dieser Befund kein Grund für eine Neiddebatte darstellt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstmals auch Schuldverschreibungen im Angebot

Der neue Spezial-AIF “Vier Metropolen III”, den Project Investment für institutionelle Anleger aufgelegt hat, investiert wie seine beiden Vorgänger in Wohnimmobilienentwicklungen. Es gibt aber auch Neuerungen.

mehr ...

Recht

BGH: Kein Geld zurück bei Technik-Panne am Flughafen

Der Anschlussflug ist weg, der Ärger groß: Dennoch gibt es nicht bei jeder größeren Verspätung eine Ausgleichszahlung für Passagiere. Das macht der BGH in einem aktuellen Urteil deutlich.

mehr ...