12. Februar 2018, 08:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Blackrock bringt Fonds für alternative Zusatzerträge

Blackrock hat einen Fonds aufgelegt, der Anlegern Zugang zu zusätzlichen Ertragsquellen bieten soll – in einer Zeit, in der es schwierig geworden ist, traditionelle Erträge zu erwirtschaften.

Machts Christian-Kopie in Blackrock bringt Fonds für alternative Zusatzerträge

Christian Machts, Blackrock: “Der neue Fonds bietet Zugang zu ertragsorientierten Anlageklassen, die in den Portfolios weniger verbreitet sind und deshalb eine gute Ergänzung darstellen.”

Michael Fredericks, Justin Christofel and Alex Shingler aus dem Multi-Asset-Income-Team bei Blackrock managen den BlackRock Global Funds (BGF) Dynamic High Income Fund gemeinsam. Ihr Ziel ist es, konsistent hohe laufende Erträge zwischen 6,5 bis 7,0 Prozent p.a. und eine attraktive Gesamtrendite zu erwirtschaften. Um das zu erreichen, investieren die Portfoliomanager in Anlageklassen, die traditionelle Ertragsquellen ergänzen. Dazu gehören globale REITs, Preferred Stocks, variabel verzinste Anleihen, mit Immobilien besicherte Verbriefungen (Mortgage Backed Securities, MBS) und gedeckte Call-Optionen auf Aktien. Für Anleger ist es häufig vergleichsweise schwierig, Zugang zu diesen Marktsegmenten zu erhalten und die entsprechenden Investments zu managen.

Flexibler Portfolio-Ansatz

Bei der Aufteilung der Vermögenswerte nutzt der Fonds einen flexiblen Ansatz. Dabei verfolgt er das Ziel einer Balance zwischen konsistent hohen laufenden Erträgen und einer attraktiven Gesamtrendite. Das Risikoprofil wird relativ zu dem eines Portfolios aus 70 Prozent Aktien und 30 Prozent Anleihen gemanagt. In den USA ist die entsprechende Strategie bereits seit November 2014 auf dem Markt.

Herausforderung laufende Erträge

Laufende Erträge zu erzielen, ist nach wie vor eines der wichtigsten Anlegerziele. Doch die Renditen vieler traditioneller Anleihesegmente sind nur noch Schatten dessen, was vor der Finanzkrise üblich war. Das macht es schwierig für Anleger, die laufende Erträge suchen. Deutliche Zuflüsse in traditionell ertragreiche Marktsegmente – etwa Hochzinsanleihen oder Dividendenaktien – haben in den vergangenen Jahren dazu geführt, dass Anleger ihre Investments mitunter noch breiter streuen müssen, um die gewünschten Erträge zu erzielen.

Michael Fredericks, Leitender Portfoliomanager des BGF Dynamic High Income Fund und Leiter Income-Investing im Bereich Multi-Asset-Strategien bei Blackrock, sagt: “In der heutigen Anlagewelt sind laufende Erträge schwer zu finden. Daher ist es für Anleger wichtig, über ihre gewohnten Ertragsquellen hinauszuschauen. In weniger traditionellen ertragsorientierten Marktsegmenten, deren Korrelationen zu üblichen Aktien und Anleihen typischerweise recht gering sind, finden wir attraktive Chancen. Von dieser einzigartigen Multi-Asset-Strategie mit attraktiven Ertragsquellen zur Risikostreuung können Anleger profitieren.”

“Anleger suchen nach neuen Ertragsquellen”

“Im heutigen “low for longer”-Umfeld ist es nicht mehr so leicht wie einst, attraktive Erträge zu finden. Marktsegmente mit traditionellen Ertragsquellen sind zunehmend überlaufen. Daher suchen Anleger nach neuen Ertragsquellen, die jene ergänzen, die sie bereits im Portfolio haben. Der BGF Dynamic High Income Fund ermöglicht Anlegern die hohen Ertragsniveaus, die sie suchen. Gleichzeitig bietet er Zugang zu ertragsorientierten Anlageklassen, die in den Portfolios weniger verbreitet sind und daher eine gute Ergänzung darstellen”, sagt Christian Machts, Leiter des Privatkundengeschäftes in Deutschland, Österreich und Osteuropa bei Blackrock. (fm)

Foto: Blackrock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Frauen arbeiten vor der Rente immer länger

Die Dauer der gesetzlichen Rentenabsicherung vor dem Ruhestand ist bei Frauen in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen, wie neue Rentendaten zeigen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

mehr ...

Immobilien

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Recruiting: Warum die Story stimmen muss

Vielen jungen Absolventen und Berufseinsteigern gilt die Finanzdienstleistungsbranche zu sehr als “old men network”, sie zieht es zu den vermeintlich jungen und hippen Fintechs. Bei ihren Rekrutierungsbemühungen steht sich die Branche aber auch selbst im Weg.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...