2. Februar 2018, 07:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Das Ökoworld-Jahr von A bis Z

P – Payout
Der betriebswirtschaftliche Erfolg von Ökoworld wurde – wie die Jahre zuvor – mit den Aktionären in Form einer Dividende geteilt. Vorzugsaktionäre erhielten mit 51 Cent Dividende rund 13 Prozent mehr Ausschüttung als im Jahr zuvor.

Q – Qualität
Die Fonds der Ökoworld zeichnen sich durch zwei wesentliche Qualitätsmerkmale aus: Zum einen durch das Anlageuniversum, welches durch das hauseigene Sustainability-Research-Team und dem unabhängigen Anlageausschuss geprüft wird; zum anderen durch eine überdurchschnittliche Wertentwicklung unter Einbeziehung des Risikos.

R – Risiko
Das Risikomanagement spielt für das Fondsmanagement eine besonders wichtige Rolle. Unsere Risiko-/ Ertrag-Matrix ist ein besonders wichtiges Qualitätsmerkmal.

S – Sustainability Research
Das hauseigene Sustainability Research-Team verzeichnete im Jahr 2017 mit Verena Kienel und Mathias Pianowski kompetenten Zuwachs.

T– Trump
Der 45. Präsident der Vereinigten Staaten, Donald Trump, wurde am 20. Januar 2017 vereidigt. Mit täglichen Twitterposts und Diffamierung der klassischen Medien grenzt sich Trump vom Kommunikationsstil früherer Präsidenten ab.

U – US-Steuerreform
Mit der kürzlich vom Kongress verabschiedeten Steuerreform wird die Umverteilung in den USA weiter verschärft. Dennoch profitieren Unternehmen von dieser Reform. Mit den USA als globale Wachstumslokomotive könnten die Reformen positive Einflüsse auf andere Länder und damit die Aktienmärkte haben.

V– Verwaltetes Vermögen
Im Jahr 2017 verzeichnete Ökoworld einen neuen Meilenstein. Mit einem verwalteten Vermögen von mittlerweile über eine Milliarde Euro wächst das Anlagevolumen deutlich. Die entsprechende Pressemitteilung verrät mehr dazu.

W – Water for Life
Der Ökoworld Water for Life generierte in diesem Jahr eine starke Performance und behauptete sich im oberen Bereich der Vergleichsfonds.

X – X-iPhone
In der zehnten Generation des iPhones von Apple ist eine Vielzahl von Einzelteilen verbaut, die von Unter-nehmen aus dem Anlageuniversum von Ökoworld hergestellt wurden. Somit ist nicht nur das iPhone für Apple ein großer Erfolg, sondern auch für die Zulieferer, welche in unseren Fonds vertreten sind.

Y – Yield…
…der englische Begriff für Rendite. Zwar der vorletzte Begriff in diesem Jahresrückblick, aber ein wichtiger Begriff für die Charakterisierung der Ökoworld Fonds.

Z – Zinswende
Das Zinsjahr 2017 stand ganz im Zeichen der Leitzinsanhebungen der amerikanischen Zentralbank FED. Trotz des global leicht ansteigenden Zinsniveaus konnten unsere Ökoworld-Fonds überdurchschnittliche Renditen ausweisen. Diese wurden durch unseren besonderen Stockpicking Ansatz und den hauseigenen Investmentprozess erreicht, welche die DNA von Ökoworld Fonds bilden.

Foto: Ökoworld

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

E-Scooter: Freizeitspaß oder New Mobility?

Seit Juni sind E-Scooter in Deutschland offiziell zugelassen. Das Interesse scheint groß. Aktuelle Befragungswerte zeichnen ein gemischtes Bild. Laut GfK haben 5 Prozent der Befragten in Deutschland  bis Anfang Juli einen E-Scooter getestet und weitere 25 Prozent möchten eine Fahrt damit ausprobieren oder denken über einen Kauf nach. 70 Prozent zeigen hingegen gar kein Interesse.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Anschluss nicht verlieren

Die Niedrigzinsphase hält mittlerweile seit über zehn Jahren an. Zahlreich Immobiliendarlehen haben eine erste Laufzeit von 10 oder 15 Jahren. Das führt dazu, dass viele tausende Immobilienbesitzer aktuell und in den kommenden Jahren auf eine Anschlussfinanzierung angewiesen sind.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

PSD2: Über den Status Quo

Die Schwierigkeiten bei der rechtzeitigen Umsetzung der EU-Zahlungsdienste-Richtlinie PSD2 lässt deren Potenzial aus dem Blick geraten. Da kann sie noch viel bewirken, denn erst 27 Prozent der deutschen Unternehmen bieten ihren Kunden digitale Bezahlwege an. Das zeigt die repräsentative Studie “Europäische Zahlungsgewohnheiten” 2019 des Finanzdienstleisters EOS.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...