Lloyd Fonds beschließt komplette Neuausrichtung

Im Rahmen der Umsetzung des neuen Geschäftsmodells soll außerdem eine eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) gegründet werden. Der Genehmigungsantrag soll noch in diesem Jahr bei der Finanzaufsicht BaFin eingereicht werden.

Anfang 2019 sei zudem ein Relaunch der Marke Lloyd Fonds geplant. Der operative Testbetrieb und der Marktstart mit allen drei Säulen der Vermögensverwaltung sollen dann im zweiten Quartal 2019 erfolgen.

Ziel: Fünf Milliarden AuM bis 2023

Das Wachstum soll organisch, aber auch anorganisch über Akquisitionen erfolgen. Für die Umsetzung der Neupositionierung werden in 2018 Investitionen und Aufwendungen von rund 2,5 Millionen Euro erwartet.

Im Jahr 2019 erwartet das Management ein Volumen der Assets under Management (AuM) von über einer Milliarde Euro. Bis 2023 soll dieses auf über fünf Milliarden Euro AuM ansteigen. „Wir haben das Ziel klar vor Augen: Die Lloyd Fonds AG verfolgt aktive und nachhaltige Anlagestrategien und wird ein führender Vermögensverwalter in Deutschland“, so Finanzvorstand Klaus M. Pinter. (sl)

Foto: Lloyd Fonds

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.