18. Oktober 2018, 08:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Mischfonds bauen Brücke zu renditestarken Anlageklassen”

Deutsche Sparer gefährden ihre Altersvorsorge und ihren Lebensstandard, denn ihr Kapital verliert stetig an Wert. Allein im ersten Halbjahr diesen Jahres waren es 17 Milliarden Euro. Mischfonds können der Ausweg sein, schreibt das BVI in der Serie “Finanzwissen für alle”.

Sparschwein-sparen-inflation-druck-anleger-shutterstock 391241791 in Mischfonds bauen Brücke zu renditestarken Anlageklassen

Die Inflation senkt den realen Wert von erspartem Kapital, das unverzinst auf Sparbüchern und Tagesgeldkonten liegt.

Trotz der niedrigen Zinsen bleiben Sparbücher, Tages- und Festgelder bei den Deutschen beliebt. 17 Milliarden Euro haben Sparer so nach einer Analyse der Commerzbank verloren. Wegen der steigenden Inflation, hat der Realzins mit 1,8 Prozent letztes Quartal einen Tiefpunkt erreicht. Damit verliert das Kapital, das niedrig oder gar nicht verzinst wird real an Wert.

Darauf weist der Fondsverband BVI in seiner Aktion “Finanzwissen für alle” hin. Anleger hätten bereits damit begonnen, gespartes Kapital in Aktien oder Renten anzulegen. Doch die Situation an den Aktien- und Rentenmärkten ändere sich häufig und nicht alle Anleger wollen oder können darauf reagieren.

Mischfonds dämpfen Verlustängste

Wenn Anleger nicht selbst umschichten wollen, können sie in Mischfonds investieren. Diese Produkte sind nach Angaben der BVI Statistik schon seit sechs Jahren die beliebteste Anlageklasse der deutschen Anleger.

Die Manager von Mischfonds können renditestarke Anlagen wie Aktien mit Anleihen oder Immobilien mischen und das Risiko aktiv managen. Besonders beliebt sind ausgewogene Fonds, die zu gleichen Teilen in Aktien und Anleihen anlegen.

“Mischfonds können Anlegern, die nach der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers und der Eurokrise psychologisch nachvollziehbar vor reinen Aktienanlagen zurückschrecken, eine Brücke zu renditestarken Assetklassen bauen”, schreibt das BVI. (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

FDP: Rentenpolitik der Koalition vor desaströsem Scheitern

Die FDP sieht die Rentenpolitik von Union und SPD vor dem Scheitern. “Wenn sich die Rentenkommission in zentralen Punkten nicht auf einen gemeinsamen Bericht einigen kann und nun der ganze Zeitplan in Frage steht, muss man ein desaströses Scheitern der ganzen Rentenpolitik von Union und SPD befürchten”, sagte der FDP-Rentenexperte Johannes Vogel der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Immobilien

UBS und Blackrock lancieren neuen Anleihen-ETF

Das iShares-Produkt bietet Kunden von UBS Wealth Management ein Engagement in erstklassigen Anleihen, die darauf ausgerichtet sind, die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (UN SDGs) zu fördern.

mehr ...

Investmentfonds

Silber, das weiße Gold, mit großen Zukunftsaussichten

Laut dem Silver Institute soll 2020 ein erfolgreiches Jahr für den Silberpreis werden. Verschiedene Fakten sprechen dafür.

mehr ...

Berater

UDI-Emission “te Solar Sprint IV” vor dem Totalverlust?

Die Emittentin der im Oktober 2016 aufgelegten Vermögensanlage “te Solar Sprint IV” warnt vor der Gefahr eines vollständigen Forderungsausfalls eines ausgereichten Nachrangrangdarlehens. Den Anlegern droht dann wohl der Totalverlust ihres Investments.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hep tütet 600 Megawatt Solar-Projektvolumen in den USA ein

Hep, ein baden-württembergisches Unternehmen für Solarparks und Solarinvestments, erweitert die Aktivitäten in den USA und hat sich mit dem lokalen Projektentwickler Solops auf eine zu entwickelnde Gesamt-Kapazität von 600 Megawatt in den nächsten drei Jahren geeinigt.

mehr ...

Recht

Insolvenz von Reisefirmen: “Bierdeckel-Modell” soll es richten

Die Allianz Selbständiger Reiseunternehmen – Bundesverband e.V. (asr) hat auf die am vergangenen Montag vorgestellten Modelle des BMJV und des DRV heute mit einem eigenen konkreten Vorschlag reagiert und diesen dem BMJV zukommen lassen.

mehr ...