Anzeige
13. April 2018, 06:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Top Fünf Performer der günstigsten ETFs

Exchange Traded Funds (ETFs) sind günstig, transparent und liquide; wobei es immer günstiger besser trifft. 35 ETFs bekommt man bereits für eine Gesamtkostenquote unter 0,1 Prozent. Die folgenden fünf ETFs haben für Gebühren unter 0,1 Prozent in den letzten fünf Jahren die höchsten Renditen erzielt:

Rennen-race-ETFs-gebuehren-performance-schnell-shutterstock 563321110 in Die Top Fünf Performer der günstigsten ETFs

Die ETF-Anbieter liefern sich ein Rennen um die günstigsten ETFs.

Exchange Traded Funds (ETFs) sind nicht nur günstig, die passiven Indextracker bringen Anlegern in der Regel auch mehr Rendite als aktiv gemanagte Aktienfonds. Nur wenige aktive Investmentfonds schaffen es, nach Gebühren, diejenigen ETFs outzuperformen, die den Vergleichsindex abbilden.

Obwohl ETFs bereits deutlich günstiger als ihre aktive Konkurrenz sind, sinken die Gebühren weiter. Das liegt hauptsächlich daran, dass ETF-Anbieter untereinander konkurrieren und nicht mit aktiven Fonds. Bilden mehrere ETFs den gleichen Index nach, ist ihre Performance nahezu identisch, weswegen es für Anleger keinen Grund gibt, einen teureren ETF zu kaufen.

Die Top Fünf ETFs

Ein Großteil der ETFs, die für eine Gesamtkostenquote unter 0,1 Prozent angeboten werden, sind jünger als fünf Jahre, oft auch jünger als drei Jahre. Erst Ende Februar hat Lyxor zwei ETFs für einen Total Expense Ratio (TER) unter 0,4 Prozent pro Jahr aufgelegt. Ein Zeichen dafür, dass der Trend zu immer günstigeren ETFs anhält.

In der untenstehenden Tabelle wurden nur ETFs betrachtet, die vor über fünf Jahren lanciert wurden, um die Rendite besser vergleichbar zu machen. So ist das Ergebnis nicht durch ETFs verzerrt, die von kurzfristigen Schwankungen ihres Index profitiert haben.

Anschließend wurde aus jeder Kostenstufe der ETF mit der höchsten Rendite gewählt, mit Ausnahme der TER von 0,7, wo die Performance von zwei Indextrackern sehr nah beieinander lag. In anderen Kostengruppen waren die Unterschiede wesentlich größer.

5-guenstige-ETFs in Die Top Fünf Performer der günstigsten ETFs

Quelle: justetfs.com, 12.04.18; eigene Darstellung

Wie zu erwarten, beziehen sich fast alle ETFs auf den gleichen Index, wodurch sich auch die Renditen gleichen. Noch gibt es keine ETFs auf den S&P500, die schon seit über fünf Jahren am Markt sind, mit einer Gesamtkostenquote von 0,08 Prozent per annum. Anderenfalls wäre das Ergebnis noch eindeutiger.

Wie replizieren ETFs ihren Index?

Auffällig ist, dass der günstigste ETF eine leicht höhere Rendite als seine Konkurrenten aufweist. Der Source S&P 500 bildet seinen Index durch synthetische Replikation (Swaps) nach und nicht durch physische Replikation.

Seite zwei: Weitere Gründe für ETFs

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Arbeiten im Alter: Wenn die Rente (nicht) reicht

In Deutschland ist weit mehr als ein Viertel aller Rentnerinnen und Rentner in den ersten drei Jahren nach Übergang in eine Altersrente erwerbstätig: Besondern Frauen sind betroffen. Rund  31 Prozent gehen einer regelmäßigen bezahlten Beschäftigung nach. Bei den Männern 28 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Alpin-Skigebiete: Wo Immobilien am gefragtesten sind

Noch zeigt sich das Wetter in Deutschland sommerlich warm, aber die nächste Wintersaison steht vor der Tür. Der Immobilienberater Knight Frank hat die Veränderungen bei den Immobilienpreisen in den französischen und Schweizer Alpin-Skigebieten untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Dollar hat Leidensweg noch vor sich

Die Eurozone könnte die US-Wirtschaft überholen. Die US-Wirtschaft schwächt sich ab, während sich die Eurozone stabilisiert. Darauf werden auch die Zentralbanken reagieren und somit die Renditen von Staatsanleihen und die Wechselkurse beeinflussen.

mehr ...

Berater

Leadmanagement: Sales und Marketing müssen kooperieren

Kunden nehmen ein Unternehmen immer als Einheit wahr. Abteilungsgrenzen interessieren ihn nicht. Deshalb muss die interne Zusammenarbeit Hand in Hand funktionieren. Isoliert agierende “Silos“ kann man dabei nicht brauchen.

Gastbeitrag von Anne M. Schüller, Businesscoach

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Einfach oder qualifiziert? Bei Rot ist Schluss mit lustig

Ob bewusst oder aus Versehen, ob im Auto oder auf dem  Fahrrad. Wer glaubt,  bei „Kirschgrün“ könne man mal eben schnell noch drüber hüpfen, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Und es drohen saftige Strafen – von Bußgeld über Punkte in Flensburg bis hin zur Haftstrafe.

 

mehr ...