15. Mai 2019, 07:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Edmond de Rothschild: “Emerging Markets bieten wieder Chancen”

Das Risiko/Renditeprofil dieses Marktsegments ist außergewöhnlich attraktiv, die Renditen sind dank hoher Verzinsung im Vergleich zu anderen Segmenten des Rentenmarktes überdurchschnittlich.

Stéphane Mayor ist Head of Emerging Corporate Debt von Edmond de Rothschild Asset Management und verwaltet den Edmond de Rothschild Fund Emerging Credit. Er investiert einen großen Teil des Anlagevermögens in High Yield-Anleihen in Hartwährung mit Risikoaufschlägen von rund 500 Basispunkten, die attraktive Renditen versprechen.

Brasilien positioniert sich weiterhin positiv

Der Fondsmanager sieht das Land „weiterhin auf einem überzeugenden Wachstumspfad. Die wichtige Rentenreform ist auf den Weg gebracht und sollte sich noch in diesem Jahr auszahlen.“

Eine andere High Conviction-Position des Fonds ist die Ukraine, die sich mit ihren Kreditgebern auf eine Restrukturierung ihrer Schulden geeinigt hat und auf dem Weg der Normalisierung ist. Das Land zeichnet sich aktuell durch eines der besten Risiko-Renditeprofile am Rentenmarkt aus.

Konzentration auf Rohstoffe?

Der Handel mit argentinischen und türkischen Anleihen war in den letzten Wochen wechselhaft, mit attraktiven Renditen könnten die Märkte jedoch das Interesse der Anleger zurückgewinnen.

Weitere große Fondspositionen sind Russland und Nigeria. „Wir konzentrieren uns auf Rohstoffe wie Öl und Gas, aber auch Metalle und Bergbau,“ so Stéphane Mayor, der außerdem Finanz- und Konsumtitel nennt.

„Diversifikation nach Ländern und Sektoren ist im Rahmen der Risikobegrenzung ein wesentlicher Teil des Portfolioaufbaus“, rät Mayor Anlegern.

AutorJean-Jaques Durand ist Head of Emerging Debt Total Return und leitender Fondsmanager des Edmond de Rothschild Fund Emerging Bonds bei Edmond de Rothschild Asset Management.

Foto: Edmond de Rothschild

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Passend für Immobilienkäufer: Allianz bietet Risikoleben mit fallender Versicherungssumme

Die Allianz Leben bietet über ihre Tochter Deutsche Lebensversicherungs-AG eine Risikolebensversicherung mit fallender Versicherungssumme. Damit zielt der Versicherer insbesonderer auf Immobilienkäufer, die ihre Darlehen absichern möchten.

mehr ...

Immobilien

Maklerkosten: ZIA fordert deklaratorische Maklerklausel

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, begrüßt den aktuellen Gesetzentwurf über die Verteilung der Maklerkosten bei der Vermittlung von Kaufverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser. Gleichzeizig kritisiert er jedoch ein entscheidendes Detail.

mehr ...

Investmentfonds

Neuer Rekord bei ETF in Europa

Lyxor ETF Research veröffentlicht heute seinen Bericht “Money Monitor 2019”, eine eingehende Analyse der Zuflüsse in ETFs von Anbietern mit Sitz in Europa. Der Bericht berücksichtigt erstmals auch die Zuflüsse in aktive Fonds. Die neue Publikation basiert auf der Untersuchung von 47.000 Fonds und ETFs und bietet damit einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Trends und Treiber in der europäischen Vermögensverwaltungsbranche.

mehr ...

Berater

Neue FinVermV: Die To-do’s im Überblick

Die neue FinVermV kommt. Sie wird ab dem 1. August 2020 gelten. Was Finanzanlagenvermittler bis dahin noch anpassen und im Arbeitsablauf verändern sollten, finden Sie hier kompakt im Überblick. Da die FinVermV-neu kommen, die Aufsicht aber wohl zum Anfang nächsten Jahres auf die BaFin übergehen wird, gibt es einen kurzen Ausblick auf die geplanten Stichtage zur Überleitung der Aufsicht auf die BaFin – auf der Grundlage des aktuell viel diskutierten BMF-Referentenentwurfs vom 17. Dezember 2019.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT baut Geschäft mit Privatanlegern aus

Die BVT Unternehmensgruppe, München, konnte im vergangenen Jahr bei professionellen, semiprofessionellen und Privatanlegern insgesamt 146 Millionen Euro Eigenkapital platzieren. Einen Schwerpunkt bildete die Anlageklasse US-Immobilien, in der 2019 erstmals seit 10 Jahren auch wieder eine Beteiligungsmöglichkeit für Privatanleger angeboten wurde.

mehr ...

Recht

Immobilienkauf: Muss geschenktes Geld zurückgezahlt werden?

In den eigenen vier Wänden zu leben, ist der Wohntraum vieler, den sich dank historisch niedriger Zinsen auch etliche Menschen in Deutschland erfüllen können. Trotz der guten Zinslage gibt es aber eine Hürde, die besonders junge Immobilienkäufer nur mit der Unterstützung ihrer Eltern überwinden können: das benötigte Eigenkapital. Doch was geschieht, wenn Eltern dem eigenen Kind und dessen Partner Geld für den Immobilienkauf schenken, sich das Paar aber später trennt? Ein Beitrag von Rechtsanwalt Philipp Takjas, McMakler.

mehr ...