28. Oktober 2019, 18:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hält Gold noch weitere Überraschungen bereit?

Joe Foster, Portfolio Manager bei VanEck, kommentiert den Umstand, dass die Aufwärtsbewegungen der Goldpreise in diesem Jahr die meisten Anleger bisher überrascht hat.

Goldfonds in Hält Gold noch weitere Überraschungen bereit?

Laut Foster gab es starke Zuflüsse bei den börsengehandelten Edelmetallprodukten (ETPs), hingegen er bei Goldaktienfonds weniger Zuflüsse gesehen hat. Für viele geht diese Bewegung auf die erste Jahreshälfte 2016 zurück, als der Goldpreis um 260 US-Dollar stieg und sich der GDM verdoppelte. Die Bewegung von 2016 setzte sich jedoch nicht fort. Gold und Goldaktien gaben nach und bewegten sich dann drei Jahre lang kaum. Aktienanleger sind inzwischen verständlicherweise vorsichtig und zögern, sich zu engagieren. Da die Korrektur nun in Bewegung ist, wird es bald klar sein, ob 2019 ein weiteres Strohfeuer oder der Beginn einer neuen Hausse war.

Auf der Analystentour der Nevada Gold Mines (NGM), dem im Juli gegründeten Joint Venture (JV) zwischen Barrick (61,5 Prozent) und Newmont (38,5 Prozent), präsentieren die Top-Produzenten von Gold beeindruckende Ergebnisse. So verkündete Barrick eine erste, fünfjährige Produktionsprognose von 3,5 bis 3,8 Millionen Unzen pro Jahr, was NGM zu einem der größten Goldproduzenten der Welt macht.

Darüber hinaus hat Barrick bei NGM einen großen Wandel in der Unternehmenskultur vollzogen. Manche Management-Ebenen wurden eliminiert, indem der Fokus auf die wichtigsten Führungskräfte verlagert wurde. Silos wurden abgerissen und abteilungsübergreifende Kommunikation, Problemlösung, Ideenfindung und Rentabilität treiben das Unternehmen voran. So konnte in diesem Jahr NGM Einsparungen in Höhe von 240 Millionen US-Dollar durch integrierte Planung, in der Lieferkette und im Transport sowie bei den allgemeinen und administrativen Kosten realisieren.

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Überlastet und ausgebrannt

Hoher Zeitdruck und zunehmende Arbeitsverdichtung, aber auch zu viel Arbeit für die eigentlich vereinbarte Arbeitszeit sind Faktoren, die bei vielen Beschäftigten hierzulande zu Überlastung führen. Das zeigt der aktuelle DGB-Report „Arbeiten am Limit“.

mehr ...

Immobilien

Tipps für Mieter: Betriebskostenabrechnung ohne böse Überraschungen

Zu hoher Warmwasserverbrauch, einmalige Reparaturen oder ein falscher Umlageschlüssel: Die jährliche Betriebskostenabrechnung sorgt bei Mietern und Vermietern immer wieder für Streit und Diskussionen. Dabei muss nicht immer ein zu hoher Wasser- und Heizungsverbrauch des Mieters die Ursache für eine falsche Betriebskostenabrechnung sein. Nicht selten sind Kosten aufgelistet, die gar nicht umlagefähig sind. Worauf Mieter daher achten sollten, erklären die Experten des Full-Service Immobiliendienstleiters McMakler.

mehr ...

Investmentfonds

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...

Berater

Schweizer Verwahrer für “Kryptowerte” will nach Deutschland

Die Crypto Storage AG aus Zürich will eine eigene Präsenz in Deutschland aufbauen und kündigt an, eine Lizenz als “Kryptowerteverwahrer” für digitale Werte wie Bitcoin beantragen zu wollen. Hintergrund sind die neuen gesetzlichen Regelungen in Deutschland ab 2020.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia kauft Healthcare-Immobilie in Hamburg

Das Immobilienunternehmen Patrizia AG hat für seinen Fonds Pflege Invest Deutschland I eine gemischt genutzte Immobilie mit Schwerpunkt auf sozialer und medizinischer Versorgung in Hamburg erworben.

mehr ...

Recht

Neues Urteil: Vorsicht bei “Service Calls”

“Service Calls“ eines Versicherungsmaklers können unzulässige Werbung sein. Auf ein entsprechendes Urteil des OLG Düsseldorf vom 19. September 2019 (Az.: 15 U 37/19) hat nun die Rechtsanwaltskanzlei Wirth hingewiesen.

mehr ...