Der Erfolgsfaktor: Leidenschaft

Foto: Florian Sonntag
Frank O. Milewski, Chefredakteur

„Erfolg  ist der größte Feind des Erfolgs. Sich darauf auszuruhen, wäre fatal.“ So äußerte sich Autovermieter Erich Sixt im vergangenen Jahr anlässlich seines 75. Geburtstags. Und nennt damit bereits indirekt eine der wichtigsten Eigenschaften, die Unternehmer auszeichnen sollten, um langfristig erfolgreich zu sein: Leidenschaft. Eine Tugend, die bei den erfolgreichen Familienunternehmen, von denen es hierzulande so viele gibt wie sonst nirgendwo auf der Welt, weit verbreitet ist. Und genau aus dem Grund ist für Erich Sixt an ein Aufhören auch gar nicht zu denken. Nicht umsonst ist Sixt mit einem Fuhrpark von über 270.000 Fahrzeugen in Europa die Nummer eins in Sachen Autovermietung. Immerhin, seine Söhne bekleiden mittlerweile Vorstandsposten, um das Lebenswerk des Vaters und Großvaters fortzuführen. Aber auch das ist ein Merkmal von Familienunternehmen: Kontinuität.Leidenschaft und Kontinuität – beides sind Eigenschaften, die die Basis des Erfolgs bilden und letztendlich Mehrwerte auch für Anleger generieren.

Verschuldung geringer als in breiten Indizes

Zugegeben, wie bei jedem anderen Unternehmen auch zählt schlussendlich nur ein positives Zahlenwerk. Das ist natürlich in der aktuellen Coronalage alles andere als rosig, sollte sich aber zum Ende des Jahres mit einer Rückkehr zu einer neuen Normalität wieder allmählich verbessern. Und dennoch sind unternehmergeführter Firmen in diesem Bereich häufig besser aufgestellt als die von Managern geführten Großkonzerne. „Im Schnitt ist die Verschuldung um 40 bis 50 Prozent tiefer als in den breiten Indizes. Diese Qualitätsmerkmale sorgen für eine hohe Substanz und Widerstandsfähigkeit in schwierigen Marktphasen“, erklärt Fondsmanagerin Birgitte Olsen (siehe Interview auf Seite 62). 

Bessere Aktienrenditen als Nicht-Familienunternehmen

Und auch auf anderem Gebiet lassen Familienunternehmen Anlegerherzen höher schlagen. Sie erzielen auf einer deutlich stabileren und längerfristig orientierten Grundlage bessere Aktienrenditen als Nicht-Familienunternehmen. Somit sind sie insbesondere für langfristig orientierte Anleger ein attraktives Investmentziel.  (fm)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.