6. Januar 2020, 12:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hanf-Aktienfonds bekommt neuen Namen

Der erste deutsche Hanf Aktienfonds (ehem. ws-hc Fonds – Hanf Industrie Aktien Global) startet im Zuge einer veränderten Gesellschafterstruktur mit dem neuen Namen CANSOUL Fonds – Hanf Aktien Global in das nächste Jahrzehnt.

Shutterstock 1325019332 in Hanf-Aktienfonds bekommt neuen Namen

Überprüfung einer Hanfpflanze für pharmazeutische Zwecke.

 

Nach einem stürmischen und bereinigendem Jahr 2019 der globalen Hanf und Cannabis Industrie, blickt die CANSOUL Finance UG mit seinem Team positiv in das neue Jahrzehnt und geht davon aus, dass sich der Bio-Rohstoff Hanf mit seinen nachhaltigen und vielfältigen Anwendungsbereichen langfristig durchsetzen wird.

Unter der Voraussetzung des Einsatzes von Wagniskapital, erachtet die CANSOUL das gegenwärtige Marktniveau, als interessante Einstiegsmöglichkeit in die internationale Cannabis Industrie.

Zur Risikodiversifikation einer Investition in die Hanfbranche, bedarf es einer breiten Streuung in die Wertschöpfungskette des Hanfs: Anbau, Lizenzen & Patente, Distribution, Forschung, Technologie und Pharmazie. Der erste deutsche aktiv gemanagte Hanf Aktienfonds: CANSOUL Fonds – Hanf Aktien Global (WKN A2N84J) bietet seit dem 3.12.2018 eine mögliche Investmentlösung an.

Das Team der CANSOUL Finance UG ist Initiator und Advisor des Aktienfonds. Die Gesellschaft kooperiert mit BN & Partners Capital AG, welche als Anlageberater im Fonds und Haftungsdach für CANSOUL Finance UG fungiert. (Daniel Stehr, Geschäftsführer und Gesellschafter der CANSOUL Finance UG).

Gebühren: 1,65% (Vermögensverwaltung, Risikomanagement und Vertrieb), zzgl. weitere Gebühren gemäß Fondsprospekt
Performance Fee: Hurdle Rate 6%, dann 20% Performance Fee in Verbindung mit High Watermark

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Frauen arbeiten vor der Rente immer länger

Die Dauer der gesetzlichen Rentenabsicherung vor dem Ruhestand ist bei Frauen in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen, wie neue Rentendaten zeigen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

mehr ...

Immobilien

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...

Investmentfonds

Warum die Währungsabsicherung von Gold Sinn macht

Nitesh Shah und Pierre Debru, beide führen den Titel eines “Director Research” beim ETP-Anbieter WisdomTree, erläutern, warum der US-Dollar in seiner jetzigen Schwächephase als Absicherung für Gold dienen kann.

mehr ...

Berater

Recruiting: Warum die Story stimmen muss

Vielen jungen Absolventen und Berufseinsteigern gilt die Finanzdienstleistungsbranche zu sehr als “old men network”, sie zieht es zu den vermeintlich jungen und hippen Fintechs. Bei ihren Rekrutierungsbemühungen steht sich die Branche aber auch selbst im Weg.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Entscheidung über Wirecard-Verkauf im November?

Der Insolvenzverwalter des Skandalkonzerns Wirecard erwartet für November die Entscheidung über den Verkauf des Kerngeschäfts bei dem insolventen Bezahldienstleister. Das schreibt der Anwalt Michael Jaffé in einem Brief an die Mitarbeiter, über den die “Süddeutsche Zeitung” berichtete.

mehr ...