Bantleon Changing World mit dreijähriger Erfolgsbilanz

Foto: Bantleon
Stephan Kuhnke, Bantleon: "Auch für die künftigen Herausforderungen ist Bantleon Changing World mit seinem flexiblen Managementansatz und dem Fokus auf die wichtigsten Zukunftsthemen bestens gerüstet".

Zum dreijährigen Bestehen zieht das Management von Bantleon Changing World eine erfolgreiche Zwischenbilanz.

Mit seinem Fokus auf die entscheidenden Zukunftsthemen und einem hohen Nachhaltigkeitsanspruch musste der Multi-Asset-Fonds seit seiner Auflegung am 3. August 2018 mehrere schwierige Kapitalmarktphasen sehr erfolgreich gemeistert. Auch die Rücksetzer zu Beginn der Coronavirus-Krise konnte der Fonds schnell kompensieren, so Bantleon, und im Kalenderjahr 2020 mit einer Rendite von 10,4% (Anteilsklasse »PA«) überzeugen.

Dazu trug nach Angaben des Asset Managers insbesondere bei, dass viele der allokierten Zukunftsthemen durch die zunehmende Digitalisierung sowie die rasch vorangetriebene Energiewende zusätzlichen Rückenwind erhielten. Zudem habe der Fonds dank einer hohen Allokation an Infrastruktur-Aktien und inflationsindexierten Anleihen unmittelbar von den steigenden Inflationsraten profitieren können.

Hinzu gekommen sei die aktive Anpassung der Aktienquote sowie die flexible Gewichtung der einzelnen Untersegmente, was sich nicht nur als Stabilitätsfaktor in unruhigen Gewässern erwiesen, sondern auch eine überproportionale Partizipation am konjunkturellen Aufschwung ermöglicht habe.

In allen Szenarien habe sich der Fonds damit als zukunftsträchtiges Basis-Investment mit regelmäßigen hohen Erträgen bewährt – bei gleichzeitiger Reduzierung von temporären Kursschwankungen. Aufgrund dieser positiven Entwicklung liegt Bantleon Changing World innerhalb seiner Morningstar-Peergroup im sehr guten 12. Perzentil. Seit Auflegung erzielte der Fonds, so Bantleon, einen Ertrag von 6,6% p.a. nach Kosten.

Eine Welt im Wandel erfordert ein vorausschauendes Multi-Asset-Management

„Auch für die künftigen Herausforderungen ist Bantleon Changing World mit seinem flexiblen Managementansatz und dem Fokus auf die wichtigsten Zukunftsthemen bestens gerüstet“, sagt Stephan Kuhnke, Leiter Anlagemanagement.

„Digitale Disruptionen stellen etablierte Branchen infrage, während der demografische Wandel instabile gesellschaftliche Strukturen schafft und die Welt nach einer nachhaltigeren globalen Wirtschaftsordnung verlangt. Dauerhaftes Wachstum wird sich deshalb nur in den wichtigen Zukunftsthemen finden, wobei wir uns auf erneuerbare Energien, digitale Infrastruktur, intelligente Städte & Mobilität sowie digitale Disruptoren konzentrieren. Hier interessieren uns Aktien von denjenigen Unternehmen, die durch innovative oder schwer ersetzbare Geschäftsmodelle sowie konstante Cashflows Wachstum und Stabilität vereinen. Dabei kommen nur Unternehmen mit einem positiven Nachhaltigkeitsprofil infrage.“

Auf der Anleihenseite liegt der Fokus auf Green Bonds, also auf hochqualitativen Anleihen, die zur Finanzierung konkreter nachhaltiger Projekte dienen. Als Safe-Haven-Ersatz für klassische – negativ verzinste – Anleihen wird in inflationsindexierte Anleihen oder auch in nachhaltig produziertes Gold investiert. Die Gewichtung wird flexibel an die Prognosen der mehrfach ausgezeichneten Konjunkturanalysten von Bantleon angepasst.

„Die Ziele sind ein deutlich überdurchschnittlicher Ertrag mit hoher Stabilität sowie ein erkennbarer Beitrag für eine dauerhaft lebenswerte Welt“, erklärt Kuhnke.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.