Ökoworld stellt Rekord-Dividende in Aussicht

Foto: Ökoworld
Alfred Platow, Ökoworld: "Im Rahmen des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2020 freuen wir uns über einen Bilanzgewinn in Höhe von 35,9 Millionen Euro. Dies stellt eine deutliche Erhöhung gegenüber dem Bilanzgewinn des Vorjahres in Höhe von 16,1 Millionen Euro dar."

Den Vorzugsaktionärinnen und -aktionären winkt eine rund 80 Prozent höhere Ausschüttung als im Vorjahr

Die Ökoworld AG ist sehr zufrieden mit dem Jahresergebnis 2020. Bei allen wesentlichen Kennziffern hat das Unternehmen zugelegt. Im Juli des Jahres 2020 freute sich die Ökoworld AG, als auf der Messlatte der Tochtergesellschaft Ökoworld Lux S.A. die 2-Mrd.-EUR-Grenze verwaltetes Fondsvolumen erstmals überschritten wurde. Im Oktober pendelte das verwaltete Vermögen mit steigender Tendenz zwischen 2,2 und 2,3 Milliarden Euro. Zum 31. Dezember 2020 betrug das Gesamtvolumen aller von der Ökoworld AG/ Ökoworld Lux S.A. konzipierten Investmentfonds über 2,5 Milliarden Euro. Dies entsprach einer Steigerung des Volumens im Berichtsjahr 2020 um 877,15 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr. Die Anteile in allen Ökoworld-Fonds waren im Jahr 2020 um 3.816.034 Stücke gestiegen. Das sind 34,12 Prozent Steigerung im Vergleich zum Vorjahr.

Auch im hauseigenen Privatkundenvertrieb der Ökoworld AG unter der Verantwortung von Vorstand Torsten Müller gibt es starke Zahlen. Per 31. Dezember 2020 wurden das Umsatzvolumen sowie die Stückzahl der Neuverträge im Lebensversicherungsbereich und der betrieblichen Altersversorgung gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Passend dazu stehen 1,11 Euro Rekorddividende für die Vorzugsaktien zur Debatte (Vorjahr: 0,62 Euro), 1,10 Euro für die Stammaktionäre (Vorjahr: 0,61 Euro). Dies wäre die höchste Ausschüttung seit Börsengang.

Alfred Platow, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Ökoworld AG, führt aus: „Im Rahmen des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2020 freuen wir uns über einen Bilanzgewinn in Höhe von 35,9 Millionen Euro. Dies stellt eine deutliche Erhöhung gegenüber dem Bilanzgewinn des Vorjahres in Höhe von 16,1 Millionen Euro dar. Ich bin zuversichtlich, dass eine neue Rekorddividende mit 1,11 Euro für die Vorzüge und 1,10 Euro für die Stämme für das Jahr 2020 auf der wegen Corona erneut virtuellen Hauptversammlung verabschiedet werden wird. Der testierte Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2020 wird voraussichtlich am Freitag, den 21. Mai 2021, veröffentlicht werden.“

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.