Anzeige

Solarenergie mit Synergie

Was macht Solarenergie zurzeit so attraktiv? Auf was muss man beim nachhaltigen Invest achten? Die richtigen Antworten liefert das Musterbeispiel hep. Das Unternehmen profitiert von Synergien aus Solarinvestments und eigenen Projekten – und mit ihm die Anleger.

Die Welt braucht mehr Energie. E-Mobilität, Digitalisierung und Automatisierung rund um den Globus sind Motoren der technologischen Transformation – und Motoren brauchen Treibstoff: dieser heißt in Zukunft Elektrizität. Beim Strom aus regenerativen Quellen ist der beste Performer in den Klassen Preis, Leistung und Nachhaltigkeit die Solarenergie. „Nach einer Geschichte aus Anfangseuphorie und Rückschlägen ist die Photovoltaik heute zu einer der tragenden Säulen beim Ausbau der regenerativen Energien gereift“, sagt Thorsten Eitle, Chief Sales Officer hep. „Ihr Vorteil: PV-Module sind einfach, günstig und hoch flexibel einsetzbar.“ Hinzu kommt: Sonnenenergie besitzt eines der größten Wachstumspotenziale in der nachhaltigen Energieerzeugung und ist damit für Anleger sehr attraktiv. Mit einem Anteil von knapp 50 % dominiert Solarenergie über Jahre den Investmentmarkt der erneuerbaren Energien. Investitionen in Windkraft liegen laut IRENA mit knapp 30 % deutlich darunter.

Grün investieren und nachhaltig profitieren

Im Jahr 2020 wurden weltweit 260 Gigawatt an erneuerbaren Energien installiert. Sind Solar-Invests daher Selbstläufer? Als Finanzberater oder Anleger sollte man sich die Leistungsdichte der Unternehmen im Bereich der Solarenergie genau ansehen. Was kann ein Anbieter, was kann ein AIF wirklich? Wie ein echtes Erfolgsmodell aussieht, führt hep vor Augen. Seit 2008 projektiert, realisiert, betreibt und finanziert das Unternehmen Solarprojekte in Deutschland, den USA und Japan. „Unser Vorteil ist, dass wir auch Experten im Finanzbereich sind“, erklärt CSO Eitle. Die hep-Gruppe deckt die gesamte Wertschöpfungskette der Photovoltaik ab und hat dafür leistungsstarke AIFs aufgelegt. Das macht hep einzigartig.

hep Solarpark Kamigori, Urheber: hep Global GmbH

Mit hep in stabile Märkte gehen

Das Unternehmen aus Baden-Württemberg ist mit eigenen Gesellschaften in den wichtigsten Weltmärkten vor Ort. „Wir bewegen uns ausschließlich in den größten und damit stabilsten Märkten“, sagt Eitle. Damit setzt hep bei seinen Solarparks und den eigenen Fonds auf Stabilität und hohe Sicherheit. Und das lohnt sich besonders in den Wachstumsmärkten für Solarenergie, in denen hep aktiv ist: die USA, gemessen an der Gesamtkapazität mit 74 Gigawatt nach China die weltweite Nummer zwei im Solarmarkt, Japan, mit 67 Gigawatt die Nummer drei, und Deutschland, mit 54 Gigawatt die viertstärkste Kraft im vergangenen Jahr. Verstärkt hinzu kommt künftig auch Kanada, das seine Solarkapazität im Rahmen seines staatlich geförderten „Klimaplan“ in 2020 um rund 70 Megawatt erweitert hat. In den USA startete das neue Konjunkturprogramm von Präsident Biden mit einem klaren Bekenntnis zur CO2-neutralen Wirtschaft. Investitionsrahmen: 1,3 Billionen US-Dollar! Darauf ist hep optimal vorbereitet. „Alleine in den USA haben wir über 4 Gigawattpeak in unserer Projektpipeline“, sagt Eitle. 

Solar-Kompetenz plus Finanz-Expertise

Durch Synergien aus Hightech-Know-how und Finanz-Expertise legt hep eine starke Basis für lukrative Investitionen in Solarprojekte. „Gerade in Zeiten von schwankenden Finanzmärkten und niedrigen Zinsen schätzen Anleger Sachwerte wie hep Solarparks“, erklärt Eitle. „Innovationskraft, Engagement und Verantwortungsbewusstsein aus Baden-Württemberg machen uns international so erfolgreich.“  Optimal aufgestellt für die kommenden Entwicklungen, ist hep der starke Partner für Investitionen in Sonnenenergie.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.