Meag investiert 300 Millionen Dollar in US-Erneuerbare-Energien-Portfolio

Foto: Shutterstock
Grüne Energie: Solar- und Windkraft stehen im Fokus des neuen Meag Investments

Die Meag investiert 300 Millionen US-Dollar für Anleger von Munich Re Gruppe in Erneuerbare Energien in das US-Unternehmen Longroad Energy. Der Vermögensverwalter der Munich Re und Ergo schließt sich dabei den Eigenkapitalgebern Infratil und NZ Super Fund an, die schon bislang investiert waren.

Die Investition wird Longroad bei der strategischen Umstellung von einem Geschäftsmodell, das in erster Linie auf die Entwicklung und den Verkauf von Anlagen ausgerichtet ist, auf eines unterstützen, das stärker auf den Besitz von Anlagen ausgerichtet sein wird. Mit der Investition wird der Ausbau des Portfolios von derzeit 1,5 Gigawatt an eigenen Anlagen auf 8,5 Gigawatt an Wind-, Solar- und Speicherprojekten in den nächsten fünf Jahren unterstützt.

Bereits heute hat Longroad Anlagen mit einer Leistung von 1,5 Gigawatt im Bestand. Insgesamt hat Longroad bislang Projekte mit einer Leistung von 3,2 Gigawatt entwickelt. Darüber hinaus stehen Wind-, Solar- und Speicherprojekten in 13 Bundesstaaten von rund 15 Gigawatt in der Entwicklung an, darunter in wichtigen US-Wachstumsmärkten wie Arizona, Kalifornien, Hawaii, Utah und Maine.

Dr. Alexander Poll, verantwortlicher Senior Investment Manager bei der Meag für US Infrastruktur: „Mit dieser Investition bauen wir das US-Portfolio in erneuerbaren Energien für Munich Re weiter aus. Angesichts der starken Position von Munich Re auf dem US-Versicherungsmarkt werden wir weiter in den USA investieren.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.