Bitcoin: Auf dem Prüfstand

Foto: Shutterstockj

Die Achterbahnfahrt des Bitcoins ist in der Vergangenheit durch den Chart schnell zu sehen. Hält diese weiter an? Finden Sie gar im Bitcoin einen sicheren Hafen rund um Ihre Geldanlage?

Kryptowährungen verzeichneten in den letzten Monaten (wie in der längeren Vergangenheit) eine wahre Rally. Doch bald schon bricht der Bitcoin vielleicht wieder ein. Trotzdem ist die Kryptowährung mittlerweile bei Zahlungsdienstleistern und in Investoren Kreisen salonfähig geworden. Wussten Sie außerdem, dass der zentralamerikanische Staat El Salvador den Bitcoin Anfang September 2021 als erstes Land weltweit als offizielles Zahlungsmittel zugelassen hat? Liegt darin sogar die Zukunft für uns alle?

Immer mehr Menschen tragen Inflationsängste in sich. Auch durch die Folgen der Pandemie ist die Unsicherheit rund um den Euro größer denn je. Eine neue Währung kann die Zukunft für uns alle ausmachen! Die Nutzerfreundlichkeit in die Blockchain Technologie ist deutlich erkennbar. Der technologische Fortschritt beginnt genau jetzt! Schließlich wurde Blockchain nicht nur entwickelt, um darüber zu lesen und darin zu investieren. Wer Blockchain anwendet, kann jede Menge Erfahrungen sammeln und Geld gewinnen. Doch worin liegen die Risiken einer Währung, die man vor 10 Jahren noch nicht kannte?

Was bedeutet die Investition in einem Depot?

Heutzutage kann fast jeder Online ein Depot eröffnen. Das Bild eines „altbekannten Investors, der mit Anzug und Krawatte zur Bank geht,“ ist in unserer Gesellschaft stark veraltet. Heute kann jeder von uns Menschen online ein Depot eröffnen. Mit innovativen, guten Strategien und dem richtigen Wissen lohnt es sich für jeden, nachhaltig zu investieren. Es ist längst nicht mehr nötig, hohe Summen anzulegen, um mit dem Bitcoin Gewinne zu generieren. Auch Sie können recht hohe Profite einfahren. Wichtig ist allerdings der Leitsatz: „Gute Informationen sind die halbe Miete zum Erfolg!“ Heute hat mittlerweile jeder die Möglichkeit, sich auch mit kleinen Anlage-Beträgen als Investor zu bezeichnen. 

Warum lohnt es sich, über den Tellerrand hinauszublicken, wenn es ums Geld geht?

Wie hart muss man doch heute zu Tage arbeiten, um ein paar Euros auf die hohe Kante zu legen. Dazu kommt, dass kaum eine Bank Zinsen bezahlt. Durch die Inflation, sprich, die Geldentwertung, wird Ihr angelegtes Sparbuch kontinuierlich weniger wert. Die Kaufkraft nimmt schließlich derzeit ab, auch weil durch die Pandemie Geld gedruckt wird. Das bedeutet, dass jeder clevere Investor sein Geld in Sachwerte anlegt. Dazu gehören unter anderem Aktien, Immobilien oder Rohstoffe wie Gold oder Silber. Doch auch der Bitcoin macht es möglich, innovative Anlage-Chancen mit Zukunft zu nutzen.

Ein Depot kann jeder auch mit kleinen Summen im Internet eröffnen

Die Zeiten, in denen die Investoren mit dem Koffer zur Bankfiliale gingen, sind längst vorbei. Vor allem die jüngere Generation, die mit moderner Technologie täglich hantiert, weiß, dass heute jeder Geschäfte im Netz abschließen kann. Jüngere Menschen haben sogar bessere Voraussetzungen für innovative Anlage-Entscheidungen als Personen, denen das Netz und Geldanlagen suspekt sind. Die Kryptowährung bringt Chancen, aber auch Risiken mit sich.

Bitte überlegen Sie sich vor dem Kauf immer, dass Sie nur einen Teil Ihres Vermögens in Bitcoins anlegen sollten. Diversifikation ist ein Zauberwort, das jeder Spekulant kennen muss. Nur so ist es ein Leichtes, auf Dauer sein Vermögen wachsen und nicht schrumpfen zu sehen. Was aber bedeutet die Diversifikation? Ganz einfach: Legen Sie nicht alle Eier in einen Korb! Streuen Sie Ihre Gelder in Aktien, Immobilien, Festgelder, Rohstoffe, Fonds und auch andere Währungen wie den Bitcoin. Denken Sie an den harten, kalten Winter. Hier hat es sich bewährt, folgendes Motto zu beherzigen: „Wer gut streut, der rutscht nicht aus!“ Denken Sie also daran, nicht alles auf das gleiche Pferd in Sachen Geldanlagen zu setzen.

Der Blick in die Vergangenheit ist meistens wegweisend für Ihre Zukunft

Damit Sie sich einen guten Überblick verschaffen können, wie es um die Schwankungen (die Volatilität oder kurz Vola) des Bitcoins bestellt ist, sollten Sie sich den Chart der Kryptowährung genau ansehen. An dieser Kurve sehen Sie, welche Achterbahnfahrt die Währung hinter sich hat. Der Wert des Bitcoins ist also die letzten Monate stark angestiegen, um danach wieder schnell in den Keller abzusinken. Diese Volatilität sollten auch Sie in der Zukunft aushalten können. Auch dann, wenn Sie sich immer wieder aufs Neue informieren und die Wirtschaftspresse lesen, sind Sie als Investor nicht vor allen Risiken geschützt.

Denken Sie daran: Mit dem Bitcoin ist es wie mit den Aktien. Sie können damit auch Ihr gesamtes eingesetztes Kapital im Extremfall verlieren. Denken Sie also immer daran, eine eiserne Reserve auf der hohen Kante zu haben. Diese hilft Ihnen dabei, kurzfristige Anschaffungen, Renovierungen oder andere Ausgaben zu stemmen. Mit dem Chart, den Sie schnell im Netz finden, sehen Sie auf einen Blick: Der Bitcoin hilft dabei, das Geld schnell zu verdoppeln, aber auch komplett zu verlieren.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, investiert im ersten Schritt kleine Summen in den Bitcoin

Der große Vorteil der Kryptowährung besteht in folgendem: Mit Hilfe von innovativen Seiten im Netz können Sie mit sehr kleinen Summen in den Bitcoin einsteigen. Beachten Sie immer, dass Sie sich erst in den neuen Markt rund um die Blockchain und Co herantasten sollten. Rom wurde schließlich auch nicht an einem Tag erschaffen. Wenn Sie etwas Erfahrung und Übung mit dem Bitcoin gesammelt haben, dann können Sie nach und nach auch größere Summen anlegen. Je geringer die Summe, die Sie investieren, desto kleiner fallen die Schmerzen bei Verlusten aus.

Auch der Bitcoin ist keine Einbahnstraße der „wundersamen Geldvermehrung“. Dazu kommt, dass bei der Anlage über das Netz die warnenden Worte eines soliden Beraters der Bank oder Sparkasse nicht gehört werden. Wie dem auch sei: Der Bitcoin bietet, wenn Sie sich grundlegend informieren und die Wirtschaftspresse lesen, sehr gute Chancen, das Vermögen auf Dauer wachsen zu sehen.

Die Anleger suchen Alternativen in schweren Zeiten der Nullzinsen

Ein weiterer Grund, neue, innovative Wege zur Geldanlage zu gehen, ist die dauerhafte Niedrigzins-Politik. Diese herrscht schon sehr lange in Europa vor. Wer möchte sein Vermögen schon auf dem Sparbuch versauern lassen? Warum sind die Aktien so hoch und lohnt es sich überhaupt noch, in Firmen bei einem teuren DAX zu investieren? Was ist mit Silber und Gold – gelten Rohstoffe wirklich noch als Anlagen in der Krise? Fragen über Fragen…

Natürlich kann keiner in die Zukunft blicken und wissen, wo es die besten Erträge zu erwarten gibt. Fakt ist allemal: Der Bitcoin ist ein neues Modell der Anlage mit Zukunft. Investieren auch Sie in eine Kryptowährung, die man mittlerweile auf der ganzen Welt kennt. 

Fazit

Es lohnt sich, in Sachen Geldanlage über den Tellerrand hinauszublicken. Wer hierbei clever investiert und auch alle Risiken von der Pike auf genau kennt, wird vermutlich bald schon sein Vermögen wachsen sehen.

Autor Christian Brom von limytd.com ist Experte im Bereich Blockhain und Kryptowährungen. Er bringt die Nutzerfreundlichkeit in die Blockchain Technologie und ist der erste Ansprechpartner im DACH Raum für Blockchain und Kryptowährungen. Blockchain wurde nicht nur entwickelt, um darin zu investieren und davon zu profitieren, sondern sie anzuwenden. Weiterbildung ist ihm sehr wichtig. Die klassische Schulbildung reicht nicht mehr aus, um sein persönliches Potenzial voll ausschöpfen zu können. Das liegt daran, dass sich die Welt und die Gesellschaft schneller ändert, als unser Bildungssystem. Heute hat mittlerweile jeder die Möglichkeit, sich als Investor zu bezeichnen. Vor allem die jüngere Generation, die mit moderner Technologie täglich hantiert, hat sogar bessere Voraussetzungen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.