16. Oktober 2019, 10:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Asset Manager bei Deutsche Investment

Die Deutsche Investment Retail (DIR) hat Matthias Kreil (39) zum 1. Oktober 2019 als Leiter Asset Management und Research gewonnen. Er übernimmt künftig das Asset Management für lebensmittelgeankerte Nahversorgungs- und Fachmarktzentren, Lebensmittelvollsortimenter und Discounter.

DIR-Deutsche-Investment-Retail-GmbH Matthias-Kreil in Neuer Asset Manager bei Deutsche Investment

Matthias Kreil

Der Verantwortungsbereich von Matthias Kreil umfasst die Betreuung der zu erwerbenden Einzelhandelsobjekte, einschließlich der Standort- und Objektanalyse bzw. -bewertung, die langfristige Betreuung der Bestandsmieter, das Management und die Optimierung der einzelnen Objekte, die Weiterentwicklung der Standorte sowie das Vermietungsmanagement inklusive der Entwicklung und Umsetzung der Vermietungsstrategie. Interimsweise übernimmt er auch das Transaktionsmanagement, bis dieser Bereich adäquat besetzt ist. Bei der Erfüllung seiner Aufgaben wird er durch entsprechend spezialisierte Fachkräfte unterstützt. Dafür soll das Team der DIR in den kommenden Monaten sukzessive erweitert werden.

Matthias Kreil ist Diplom-Geograph und erwarb einen Master of Laws (LL.M.) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Seine berufliche Tätigkeit begann er 2007 im Bereich Research bei DTZ Zadelhoff Tie Leung in Frankfurt am Main und wechselte 2009 zu Colliers Schauer & Schöll nach München, wo er das Research verantwortete. Wesentliche Stationen seiner Berufslaufbahn waren seit 2011 verschiedene Führungspositionen bei den Immobiliengesellschaften der METRO Group in Düsseldorf und Köln sowie seit 2015 bei der HBS Global Properties Germany GmbH, wo er als Geschäftsführer ab Mai 2017 das Management von Liegenschaften mit einem Gesamtwert von mehreren Milliarden Euro verantwortete.

„Mit Matthias Kreil konnten wir einen ausgewiesenen Einzelhandelsexperten engagieren, der über umfangreiche Managementerfahrungen und detaillierte Marktkenntnis in diesem Bereich verfügt“, sagt Enver Büyükarslan, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Deutsche Investment KVG. „Mit der künftigen Geschäftsführerin Susanne Klaußner, die die Leitung der DIR zum 1. Dezember 2019 übernehmen wird, und Herrn Kreil haben wir damit bereits zwei Persönlichkeiten mit umfassenden Retail-Kompetenzen als Führungskräfte für unsere neue Gesellschaft gewonnen.“

Foto: Deutsche Investment

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Nach Bundestag stimmt auch Bundesrat für die Grundrente

Nach dem Bundestag hat am Freitag auch der Bundesrat der Grundrente zugestimmt, durch die kleine Renten von rund 1,3 Millionen Menschen aufgebessert werden sollen.

mehr ...

Immobilien

Trotz Corona ins Eigenheim: Was Immobilieninteressenten jetzt beachten sollten

Das eigene Zuhause ist wichtiger denn je: Selten zuvor waren die Menschen so viel zuhause wie jetzt in der Corona-Krise. Die eigenen vier Wände sind für viele zum Schutzraum geworden. Hier verbringen sie Zeit mit der Familie, arbeiten im Home-Office oder bringen ihren Kindern Mathe und Deutsch bei. „Die Corona-Pandemie mit all ihren Einschränkungen des Alltags hat in vielen Menschen den Wunsch nach Wohneigentum gestärkt“, sagt Roland Hustert, Geschäftsführer der LBS Immobilien NordWest.

mehr ...

Investmentfonds

Ermittlungen gegen Wirecard-Manager auch wegen Untreueverdachts

Im Skandal um fehlende Milliarden beim Dax-Konzern Wirecard ermittelt die Münchner Staatsanwaltschaft nach Informationen der “Süddeutschen Zeitung” nun auch wegen Untreueverdachts gegen den Ex-Vorstandschef und weitere Manager.

mehr ...

Berater

Soli-Umfrage: Mehrheit der Deutschen erwägt Soli-Ersparnis in Altersvorsorge zu investieren

Willkommener Geldsegen für eine finanziell selbstbestimmte Zukunft: Die Deutschen begrüßen die „Soli-Abschaffung“ und erwägen die Ersparnis für die eigene Altersvorsorge einzusetzen. Das geht aus einer von Swiss Life Select in Auftrag gegebenen repräsentativen YouGov-Studie mit 2.048 Personen hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Immer weniger Deutsche wollen reich werden

Nur noch eine knappe Mehrheit der Deutschen findet es erstrebenswert, reich zu sein. Gleichzeitig werden die Chancen auf ein hohes Vermögen immer schlechter eingeschätzt – auch wegen Corona. Das ergab eine repräsentative Umfrage der GfK für die “4. Reichtumsstudie” des Private-Equity-Spezialisten RWB Group.

mehr ...

Recht

Wirecard-Skandal – Wirtschaftsprüfer im Auge des Sturms

Der Bilanzskandal um den mittlerweile insolventen Zahlungsdienstleister Wirecard hat Anleger Milliarden gekostet. Mittlerweile steht auch der zuständige Wirtschaftsprüfer EY im Fokus. Der Prozessfinanzierer Foris AG arbeitet mit führenden Bank- und Kapitalrechtskanzleien an gemeinsamen Lösungen.

mehr ...