Neuer Job für Marcus Kraft

Der Projektentwickler Ehret+Klein erweitert sein Leistungsspektrum um das Investmentgeschäft und hat zum 1. Februar 2020 die Ehret+Klein Capital Markets GmbH gegründet. Deren Chef ist ein bekanntes Gesicht aus der Sachwertbranche.

Marcus Kraft war zuvor unter anderem bei BVT und ZBI.

Die Schwestergesellschaft wird als immobilienwirtschaftlicher Anlageberater für institutionelle Investoren in Deutschland tätig sein, teilt Ehret+Klein mit. Hierfür übernimmt und erweitert sie die bereits vorhandenen Kompetenzbereiche Investment-, Asset- und Property Management der Ehret+Klein GmbH. Zukünftig wird sich letztere weiterhin auf das Kerngeschäft, die Projekt- und Quartiersentwicklung, konzentrieren. 

Die Geschäfte von Ehret+Klein Capital Markets führen Marcus Kraft und Sebastian Wasser. Kraft war zuvor geschäftsführender Gesellschafter bei der Aamundo Immobilien Gruppe in Frankfurt. Davor leitete er als Geschäftsführer bzw. Vorstand bei der BVT und ZBI das jeweilige Investorengeschäft. Als Gründer und Vorsitzender der Geschäftsführung verantwortet Kraft die Geschäftsfelder Financing & Capital Markets, Fondsmanagement/ Regulatorik sowie Corporate Development.

Zwei Fonds in Vorbereitung

Sebastian Wasser war bisher Leiter des Investment, Asset und Property Managements bei der Ehret+Klein GmbH. Seit 1. Februar 2020 ist er als Mitgründer und Geschäftsführer der Ehret+Klein Capital Markets GmbH für die Geschäftsfelder Investment Management & Transactions sowie Asset & Property Management verantwortlich. Vor seiner Tätigkeit bei Ehret+Klein war Wasser als Acquisition & Transaction Manager bei der IC Immobilien Gruppe tätig. 

In Vorbereitung ist die Auflegung eines Quartiersfonds, für den ein Portfoliovolumen von rund 700 Millionen Euro zur Verfügung steht. Neben Eigenentwicklungen sind auch Projektentwicklungen und Bestandsimmobilien Dritter für den Fondsankauf vorgesehen. Ebenfalls geplant ist ein Mezzanine Fonds, in dem rund 200 Millionen Euro an Mezzanine-Finanzierung für Projektentwicklungen und Bestandsimmobilien vorgesehen sind. Ein Portfolio von circa 100 Millionen Euro wurde hierfür bereits angebunden. Details sollen Mitte März bekannt gegeben werden.

Für Michael Ehret und Stefan Klein, beide Geschäftsführende Gesellschafter und Gründer der Ehret+Klein GmbH, ist die Gründung der Ehret+Klein Capital Markets GmbH der nächste logische Schritt. Denn was vor etwa 15 Jahren als regionale Projektentwicklung begann, fokussiere sich inzwischen zunehmend auf integrierte Quartierslösungen, Asset Management und individuelle Investitionsprodukte. „Wir möchten die Immobilien nicht nur entwickeln und realisieren sondern auch als profitable Anlageprodukte erhalten. Mit der Ehret+Klein Capital Markets wurde dafür der rechtliche und professionelle Rahmen geschaffen“, erläutert Stefan Klein.

Foto: Ehret+Klein 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.