Coinbase startet einen NFT-Marktplatz

Foto: rarrarorro / Shutterstock

Die globale Krypto-Plattform Coinbase startet ihren Marktplatzes für Non-Fungible Tokens (NFTs). Nutzer können sich ab sofort auf die Warteliste für Coinbase NFT setzen lassen – ein dezentraler Marktplatz für NFTs, der das Minten, Kaufen, Präsentieren und Entdecken von NFTs einfacher machen soll.

Coinbase NFT startet zunächst in den USA, deutsche Interessenten können sich jedoch ab sofort in die Warteliste eintragen.

NFTs bieten Käufern die Möglichkeit, digitale Vermögenswerte zu besitzen, die in der Blockchain gespeichert sind. NFTs haben in der Kunst-, Musik- und Modebranche für großes Aufsehen gesorgt. Sie ermöglichen es Künstlern, ihre digitalen Werke zu monetarisieren und bieten Käufern einen einzigartigen und eindeutigen Eigentumsnachweis.

Die NFT-Handelsaktivität nimmt zu. Sie stieg in diesem Sommer sprunghaft an und hat sich zwischen Juli und August 2021 mehr als verdoppelt, mit knapp 280.000 Käufern und Verkäufern bis Ende August.[1] Zu den bekanntesten NFT-Verkäufen gehört der Verkauf des NFT „Everydays – The First 5000 Days“ von Beeple im Wert von gut 69 Millionen zu Beginn dieses Jahres.[2]

Coinbase NFT wird ein Peer-to-Peer-Marktplatz sein, der die Kreativität fördert. Zu Beginn werden die Ethereum-basierten ERC-721- und ERC-1155-Standards unterstützt. Die Unterstützung von Multi-Chains ist für die nahe Zukunft geplant. Coinbase launcht diese Plattform, um die Gemeinschaft zu fördern und Creators, Sammler und Fans miteinander zu verbinden. Die Nutzer greifen über einen personalisierbaren Feed auf Coinbase NFT zu. In ihrem Feed werden ihre NFTs an einem Ort präsentiert und sie werden mit gleichgesinnten Fans oder Künstlern zusammengebracht.

Als Teil der übergreifenden Mission von Coinbase, die wirtschaftliche Freiheit voranzutreiben, wird Coinbase NFT die Creators unterstützen und dazu beitragen, die „Creators Economy“ von einer kleineren Unterkategorie der „Realwirtschaft“ zu einer zentralen Triebkraft der wirtschaftlichen Aktivität zu machen.

[1] https://www.statista.com/statistics/1266322/nft-user-number/

[2] https://www.monopol-magazin.de/69-millionen-dollar-fuer-beeple-nft-bei-christies?slide=0

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.