16. Juni 2011, 11:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hitliste der Finanzvertriebe: DVAG ist die Nummer 1

Bei den Spezialvertrieben für Versicherungen musste die Gersthofener Impuls Finanzmanagement indes erneut ein Minus verkraften; es stieg sogar noch um rund sechs Prozentpunkte an. Bei der Inpunkto verlangsamte sich zwar das Umsatzwachstum. Trotzdem legten die Mönchengladbacher immer noch um knapp 92 Prozent zu.

Alle Vertriebe, die Cash. Zahlen gemeldet haben, ob testiert oder untestiert, erwirtschafteten im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 3.392,42 Millionen Euro nach 3.405,36 Millionen Euro in 2009.

Hier geht es zu den detaillierten Ergebnissen

Um aufzuzeigen, welchen Anteil die Top Ten aller Vertriebe im Verhältnis zum Rest einnehmen, hat Cash. im vergangenen Jahr eine erste Rechnung angestellt. In diesem Jahr wurde die Analyse dahingehend erweitert, dass Vergleichszahlen aus den letzten zehn Jahren herangezogen wurden, um einen möglichen Trend zur künftigen Umsatzverteilung aufzeigen zu können.

Marktanteil der Top Ten steigt

Die Datenbasis, gewonnen aus den Cash.-Vertriebshitlisten der Jahre 2000 bis 2010, setzt sich aus dem jeweiligen Gesamtumsatz sowie den daraus isolierten Erlösen der zehn umsatzstärksten Unternehmen (Top Ten) zusammen. Über diesen Zeitraum lässt sich beobachten, dass der Anteil der Top Ten am Gesamtumsatz der Branche stets gewachsen ist (siehe Grafik).

Noch im Jahr 2000 hatten die zehn umsatzstärksten Vertriebe einen Marktanteil von rund 40 Prozent, die restlichen Vertriebe knapp 60 Prozent. Nur fünf Jahre später zeigt sich bereits ein komplett anderes Bild: Die Top Ten erwirtschaften einen Umsatz, der 80 Prozent des Marktvolumens ausmacht – bei gleichzeitig sinkenden Gesamterlösen. Bis einschließlich 2009 stieg der Umsatzanteil der Top Ten stetig auf etwas mehr als 88 Prozent.

Finanzvertrieb DVAG

Im Jahr 2010 gab es dann einen leichten Rückgang von 0,8 Prozentpunkten. Dieser leichte Rückgang ist darauf zurückzuführen, dass in der Hitliste der Vertriebe für das Jahr 2010 in der Top Ten zwei große Marktteilnehmer fehlen. Zum einen meldet der Wiesbadener Finanzkonzern Aragon keine Provisionserlöse für das gesamte Unternehmen, sondern weist die Erlöse einzeln für seine Töchter aus, die, jede für sich betrachtet, keine Platzierungen unter den großen Zehn einnehmen. Damit fehlt unter den Top Ten ein Schwergewicht mit einem Provisionsaufkommen von 127 Millionen Euro, was die Umsatzkonzentration im oberen Marktsegment weiter erhöhen würde.

Zum anderen fehlt der Finanzvertrieb Bonnfinanz, eine hundertprozentige Tochter der Zurich Versicherung. Die Bonner meldeten aufgrund der erst Ende Juni anstehenden Veröffentlichung der Geschäftszahlen 2010 keine Daten. 2009 lagen die Provisionserlöse bei 72,5 Millionen Euro.

Seite 3: Welche Faktoren die Entwicklung der Branche beeinflussen

Weiter lesen: 1 2 3 4 5 6 7 8

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

US-Wahlen: Welche Aktien sollten ins Portfolio?

In knapp einer Woche ist die US-Präsidentenwahl schon vorbei. Aber ob wir dann auch das Ergebnis kennen, steht in den Sternen. Ein Kommentar von Manuel Heyden, CEO von nextmarkets.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...