Arbeitsmarkt als Stabilisator für die Konjunktur

Laut den heute vom Statistischen Bundesamt und der Bundesagentur für Arbeit veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen bleibt der Arbeitsmarkt eine der Hauptstützen für die deutsche Konjunktur.

Konjunktur

Demnach waren nach Zahlen des Statistischen Bundesamts im Mai diesen Jahres 41,58 Millionen Personen in Deutschland in Lohn und Brot. Dies übertrifft die Zahlen von Mai 2011 um 561.000 Erwerbstätige.

Die Bundesagentur für Arbeit ermittelte für Juni 2,809 Millionen registrierte Arbeitslose. Damit ging die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 46.000 zurück. Der Vorjahresstand wurde ebenfalls um 84.000 unterschritten.

Im Rahmen der Veröffentlichung dieser Arbeitsmarktzahlen bezeichnete Dr. Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, den deutschen Arbeitsmarkt als „wichtigen Stabilitätsanker“ für die deutsche Konjunktur.

Aufgrund der etwas schwächeren konjunkturellen Dynamik sei es allerdings fundamental, die Rahmenbedingungen für die Unternehmen auch in Zukunft optimal zu gestalten, um den positiven Trend am Arbeitsmarkt fortschreiben zu können. (nl)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.