12. November 2015, 10:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Noch-Deutsche-Bank-Tochter Postbank macht operativ Fortschritte

Die Postbank sieht sich auf gutem Weg in eine Zukunft ohne Deutsche Bank. Die ersten neun Monate seien zufriedenstellend.

Noch-Deutsche-Bank-Tochter Postbank macht operativ Fortschritte

Die Postbank sieht sich auf gutem Weg in eine Zukunft ohne Deutsche Bank.

“In Summe sind die ersten neun Monate zufriedenstellend. Das dritte Quartal war gut”, bilanzierte Postbank-Chef Frank Strauß zur Vorlage der Neun-Monats-Zahlen am Donnerstag.

Vorsteuergewinn und Überschuss gesunken

Dass sowohl der Vorsteuergewinn mit 403 (Vorjahreszeitraum: 620) Millionen Euro als auch der Überschuss mit 383 (432) Millionen Euro Ende September unter Vorjahr lagen, erklärte das Bonner Institut mit einem Sondereffekt. 2014 sorgte der Verkauf von Servicegesellschaften an die Deutsche Bank für einen Sondergewinn. Bereinigt um diesen Effekt stieg das Vorsteuerergebnis in den ersten neun Monaten auf 453 (398) Millionen Euro, der Überschuss auf 383 (285) Millionen Euro.

Stark unterwegs ist die Postbank mit ihren etwa 14 Millionen Kunden nach Angaben des Vorstands vor allem im Ratenkreditgeschäft mit Privatkunden und bei der gewerblichen Immobilienfinanzierung. Auch bei der privaten Baufinanzierung gebe es in Zeiten extrem niedriger Zinsen kräftige Zuwächse. Das half der Postbank, zum Beispiel geringere Provisionen für Postdienstleistungen auszugleichen.

Digitalisierung und Automatisierung der Angebote 

“Wir werden weiter daran arbeiten, dass unser Kreditgeschäft hochgeht”, sagte Strauß. Dank zwölf Milliarden Euro flüssiger Gelder auf Halde sei dies möglich, ohne die Bilanz aufzublähen. Vorantreiben will Strauß zudem die Digitalisierung und Automatisierung der Angebote. “Wir werden kontinuierlich Kapazitäten anpassen, wo wir sie anpassen müssen, aber nicht in großen Schritten.” Aktuell beschäftigt die Postbank 15 000 Vollzeitkräfte, inklusive der Serviceeinheiten sind es etwa 19 000.

Sieben Jahre nach ihrem Einstieg bei der Postbank hatte die Deutsche Bank im April die Weichen für die Trennung von dem Bonner Institut gestellt. Die Postbank-Hauptversammlung machte Ende August den Weg für eine Zwangsabfindung der verbliebenen Minderheitsaktionäre frei (“Squeeze out”). Die Vorbereitungen für eine Rückkehr der Postbank an die Börse im kommenden Jahr laufen.

Quelle: dpa-Afx

Foto: Postbank

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Kleinlein: “Sehen in Frau von der Leyen eine Chance auf eine starke Kommissionspräsidentin”

Der Bund der Versicherten e. V. sieht die Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin mit vorsichtigem Optimismus in Sachen Altersvorsorge. So hat Frau von der Leyen als ehemalige Bundesministerin für Arbeit und Soziales Erfahrung im Bereich Altersvorsorge.

mehr ...

Immobilien

Anstieg um 95 Prozent oder Rückgang um 19 Prozent: Hauspreise in NRW klaffen weiter auseinander

Obwohl Lennestadt und Düsseldorf nur 90 Kilometer Luftlinie trennen – bei Angebotspreisen für Häuser liegen zwischen den beiden Städten Welten. Die Schere der Immobilienpreise in Nordrhein-Westfalen (NRW) hat sich in den vergangenen 5 Jahren sogar noch weiter geöffnet. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von immowelt.de, in der Hauspreise der Städte mit mehr als 20.000 Einwohnern in Nordrhein-Westfalen untersucht wurden.

mehr ...

Investmentfonds

Swiss Life Asset Managers stellt Weichen für Wachstum im deutschen Immobilienmarkt

Bei Swiss Life Asset Managers gibt es personelle Umstrukturierungen. Die neue Geschäftsleitung übernimmt damit die Steuerung aller Geschäftsbereiche von Swiss Life Asset Managers in Deutschland und unter Führung von Tina Störmer wird die Unternehmensstrategie für Wachstum und langfristige Wertschöpfung in Deutschland in der neu geschaffenen Holding umgesetzt.

mehr ...

Berater

Blockchain: Den Anschluss verloren

Während der Fußball-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr zeigte sich, dass Deutschland momentan im viel zitierten Lieblingssport nur noch zum unteren Durchschnitt gehört. Neue Ansätze sollen die entstandene Lücke zur Weltspitze wieder schließen. Ähnlich verhält es sich im Bereich Wirtschaft: Was beispielsweise das Thema Blockchain betrifft, gilt es für die Bundesrepublik noch einiges nachzuholen. Ein Kommentar von Matthias Strauch, Vorstand der Intervista AG.

mehr ...

Sachwertanlagen

hep erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan

Der Publikumsfonds „HEP – Solar Portfolio 1“ erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan. Die Fertigstellung der Anlage soll Mitte 2020 stattfinden.

mehr ...

Recht

Testament: Warum es bei Patchwork-Familien ein Muss ist

Stief- und Patchwork-Familien sind längst keine Seltenheit mehr, sondern für viele Menschen ist es der Alltag. Warum für diese Familienkonstellationen ein Testament unabdingbar ist. Interview mit Cornelia Rump, Fachanwältin für Erbrecht, in einem Interview mit der Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“.

mehr ...