6. Juni 2016, 12:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bitkom: Studie zeigt großes Potenzial für digitale Finanzprodukte

Für digitale Finanz-Angebote sieht der IT-Verband Bitkom künftig großes Potenzial. Laut einer aktuellen Studie können sich rund 25 Prozent der Internetnutzer vorstellen, online einen Kredit aufzunehmen, sieben Prozent haben das schon getan.

Bitkom: Studie zeigt großes Potenzial für digitale Finanzprodukte

Der IT-Verband Bitkom sieht künftig großes Potenzial für digitale Finanz-Angebote.

“Die digitale Wirtschaft verändert unseren Umgang mit Geld”, sagte Ulrich Dietz, Vizepräsident des Bitkom am Montag. Sogenannte Fintechs, Start-ups aus der Finanzbranche, seien dabei wichtige Treiber in dem hochregulierten Sektor, der traditionell als sehr konservativ gelte.

“Tsunami-artige Flutwelle von Fintechs

Viele Nutzer würden heute bereits Digitalunternehmen ihr Geld anvertrauen. Doch es bestehe noch großer Aufklärungsbedarf. Der Studie zufolge gaben 67 Prozent der Befragten an, die Finanzwelt immer weniger zu verstehen, 66 Prozent meinten, sie verstünden digitale Angebote überhaupt nicht.

“In Sachen Benutzerfreundlichkeit ist noch viel zu tun”, sagte Dietz. Dabei komme derzeit eine “Tsunami-artige Flutwelle von Fintechs auf die Verbraucher zu”. Viele von ihnen würden im Vergleich zur traditionellen Finanzindustrie vielfach Nischenprodukte anbieten.

Nicht zu unterschätzen vor allem nicht die Treue der Nutzer zu ihrer Bank. Drei Viertel der Nutzer in Deutschland hätten noch niemals ihr Konto gewechselt, vor allem, weil der Aufwand als zu groß eingeschätzt werde, sagte Dietz. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...