Baloise Swiss Property Fund – Erfolgreiche Kapitalerhöhung

Die Kapitalerhöhung des Immobilienfonds Baloise Swiss Property Fund stiess auf eine hohe Resonanz seitens der Anleger. Mit einer deutlichen Überzeichnung konnte die erste Kapitalerhöhung des Immobilienfonds erfolgreich abgeschlossen werden. Dem Fonds fliessen Neugelder in der Höhe von rund 200 Mio. CHF zu.

Die vom 12. August bis 23. August 2019 durchgeführte Kapitalerhöhung für den Baloise Swiss Property Fund stiess im Markt auf sehr grosses Interesse. „Neben den bestehenden Anlegern konnten auch neue Investoren bedient werden und somit der Kreis der Anteilseigner erweitert werden“, freut sich Matthias Henny, CIO der Baloise Group.

Die Emission der neuen Anteile erfolgte „best-effort“ im Rahmen eines Bezugsrechtsangebots in der Schweiz. Während der Bezugsfrist fand kein Bezugsrechtshandel statt.

Bei einem Bezugsverhältnis von sieben zu fünf (sieben Bezugsrechte berechtigten zum Kauf von fünf neuen Anteilen) wurden innerhalb der Bezugsfrist 1’964’285 neue Anteile zu einem Ausgabepreis von 104.00 CHF je Anteil gezeichnet. Die Liberierung der neuen Anteile wird am 2. September 2019 erfolgen. Ab diesem Zeitpunkt werden sich 4’714’285 Anteil im Umlauf befinden.

Emissionserlös bei 200 Mio. CHF

Insgesamt beläuft sich der Emissionserlös auf rund 200 Mio. CHF. Mit dem neu aufgenommenen Kapital wird ein Immobilienportfolio mit 20 Liegenschaften im Wert von 194 Mio. CHF erworben.

„Der Erfolg der Kapitalerhöhung bestätigt unser Wachstumsziel im Drittkundengeschäft und die weiterhin hohe Nachfrage institutioneller Kunden nach Anlagelösungen in Immobilien. Wir planen daher derzeit die Lancierung weiterer Produkte“, sagt Dieter Kräuchi, CEO Baloise Immobilien Management AG.

Foto: Baloise

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.