Die Welt im Wandel: Studie fasst Herausforderungen zusammen

Wie sieht die Zukunft der Weltwirtschaft aus? Welche Wettbewerbsvorteile werden für Staaten den Ausschlag geben? Wie lassen sich in der globalisierten Welt die Wettbewerbsfähigkeit sichern und Fortschritt erzielen? Diesen Fragen ging das Wirtschaftsforum in Astana in den vergangenen Tagen nach.

Das kasachische Wirtschaftsforschungsinstitut hat speziell zum Anlass des XII. Astana Economic Forum (AEF) eine Studie mit dem Titel „Kasachstan und die globale Welt: Herausforderungen und Chancen“ herausgebracht.

Sie spricht Empfehlungen aus und beschreibt praktische Maßnahmen, um die Herausforderungen der Gegenwart zu beherrschen.

Handelskonflikte, Klimawandel und Digitalisierung beeinträchtigen die Märkte

Die Studie beinhaltet Vorschläge und praktische Maßnahmen, damit die internationale Gemeinschaft die Herausforderungen der Gegenwart beherrschen kann.

Nahezu alle Experten waren sich einig, dass die Weltlage aufgrund von Handelskonflikten, Klimawandel und dem technologiebedingten Umbruch der Arbeitsmärkte angespannt ist. 

Trotz politischer und wirtschaftlicher Risiken müssen Staaten gemeinsame Wachstumspunkte identifiziert und Lösungen für diese Krisensituationen gefunden werden. 

Globale Risiken wie Handelskonflikte, technologischer Wettlauf, Klimawandel, Bedrohungen der Cyber-Abhängigkeit, wachsende Ungleichheit und andere Themen verlangen, dass Staaten auf gemeinsame und zielgerichtete Maßnahmen vorbereitet sind.

 

Seite 2: Neue Wachstumschancen

1 2Startseite
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.