So entwickelten sich die Leitzinsen

Der Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB) liegt bereits seit dem März 2016 bei Null Prozent und bis auf weiteres wird es auch dabei bleiben. Zuletzt entschied die EZB vor wenigen Tagen, nicht an der Zinsschraube zu drehen.

Gründe hierfür sind düstere Wirtschaftsaussichten und die schwache Inflation. Im Vergleich dazu ist der Leitzins der Federal Reserve (FED) mit 2,5 Prozent astronomisch hoch.

Indes gehen Experten der aus der Finanzbranche davon aus, dass die US-Notenbank den Leitzins um einen Viertel- oder um einen halben Prozentpunkt senken wird. Das wäre dann die erste Zinssenkung seit Ende 2008.

Foto: Statista

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.