Anzeige
Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Suchten Makler in der Vergangenheit Anschluss an einen Pool oder wollten zu einem anderen wechseln, lenkten sie den Blick meist auf die Provisionstabellen. Wettbewerb lief vor allem über die Vergütung und Produktpalette. Diese Zeiten sind vorbei. Natürlich spielen beide Kriterien noch eine Rolle, aber die entscheidende Frage lautet: Wie bewältigt der Pool des Vertrauens die Herausforderungen, die wegen der enorm schnellen und einschneidenden technischen Entwicklung entstehen? mehr ...

Anzeige
Erstklassiger Lösungsanbieter für hybrides Maklermodell

Erstklassiger Lösungsanbieter für hybrides Maklermodell

Anleger, Vorsorgesparer und Versicherungskunden favorisieren zunehmend Makler, die sowohl fachliches Know-how als auch digitale Angebote und Dienstleistungen bereitstellen. Als überzeugter Fürsprecher des hybriden Beratungsmodells bietet die BCA AG ein umfassendes digitales Serviceangebot und vertriebsunterstützende Dienstleistungen, die den Beratungs- und Organisationsalltag eines Maklers deutlich entlasten. mehr ...

Anzeige
WIFO goes digital –  die WIDIX AG kommt

WIFO goes digital –  die WIDIX AG kommt

Die digitalen Lösungen der WIDIX AG unterstützen Versicherungsmakler optimal und zuverlässig während der einzelnen Prozesse bis hin zum Vertragsabschluss, sparen Zeit und Kosten und erhöhen Renditen nachweisbar. mehr ...

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

“Big Movers auf dem Vormarsch”

“Big Movers auf dem Vormarsch”

Wir befinden uns jetzt in einer sehr wichtigen Woche für die Märkte und die Weltwirtschaft. Die Märkte zeigen typischerweise signifikante Bewegungen, wenn unerwartete Daten oder politische Ankündigungen auf der Tagesordnung stehen – und es gibt in der Tat vieles, was in dieser Woche für Aufregung sorgen könnte. Die Marktteilnehmer werden die Entwicklungen an den folgenden Fronten beobachten. Ein Beitrag von Mobeen Tahir, Associate Director, Research, WisdomTree.

5vor5 Finanz.News

Abonnieren Sie unseren Newsletter direkt und kostenlos hier:

Erneuerbare-Energien-Investments statt Immobilien

Erneuerbare-Energien-Investments statt Immobilien

Die Rendite-Risiko-Schere zwischen Investments in Erneuerbare Energien und Immobilien öffnet sich. „Beide Anlageklassen sind vor allem für institutionelle Investoren eine Alternative zueinander“, sagt Markus W. Voigt, CEO der aream Group. „Während beide ungefähr die gleiche Rendite erwarten lassen, steigt das Risiko bei Immobilien derzeit steil an.“

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

Ruft die EZB im Dezember erneut den Notfall aus?

Ruft die EZB im Dezember erneut den Notfall aus?

Ist es jetzt schon wieder nötig oder erst im Dezember? Derzeit vergeht kein Tag, an dem nicht mindestens ein Mitglied der Europäischen Zentralbank (EZB) eine weitere geldpolitische Lockerung in den Raum stellt. Immer mit dem Zusatz: “wenn nötig”. Ist dies bereits der Fall? Ein Kommentar von Ulrike Kastens, Volkwirtin Europa bei der DWS.

US-Wahlen: Alle Blicke auf den Senat

US-Wahlen: Alle Blicke auf den Senat

Für Investoren werden die Ergebnisse der US-Senatswahlen von zentraler Bedeutung sein, sollte Joe Biden US-Präsident werden, sagt Matt Miller, politischer Volkswirt der Capital Group. Von der Zusammensetzung des Senats werde es nämlich abhängen, wie schnell Biden neue Politiken umsetzen kann. Der Experte erläutert, welche Auswirkungen verschiedene Szenarien hätten.

Brexit und Corona: Märkte in USA, Europa und UK mit unterschiedlichen Vorzeichen

Brexit und Corona: Märkte in USA, Europa und UK mit unterschiedlichen Vorzeichen

Chris Iggo, CIO Core Investments, richtet seinen Blick auf die Märkte und sieht unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien

Widerstandsfähigkeit der Aktienmärkte auf dem Prüfstand

Widerstandsfähigkeit der Aktienmärkte auf dem Prüfstand

Bob C. Doll, Chief Equity Strategist bei Nuveen, über die aktuellen Entwicklungen an den Aktienmärkten, insbesondere vor dem Hintergrund möglicher Ausgänge bei den US-Wahlen.

Mehr Cash.

Silber: Kleiner Mann ganz groß?

Silber: Kleiner Mann ganz groß?

Auch wenn aufgrund des Mehrheitswahlrechts die Umfragen zur US-Präsidentschaftswahl nicht eindeutig richtungsweisend sind, setzen sich Investoren immer mehr mit einem Sieg Bidens auseinander. Bei der zukünftigen Regierungsfähigkeit geht es aber nicht zuletzt auch um das Repräsentantenhaus und den Senat. Während die weitere Mehrheit der Demokraten im House wohl erhalten bleibt, ist sie im Senat offen. Grundsätzlich könnte ein deutlicher Sieg der Demokraten Silber die höheren Weihen verleihen. Die Halver-Kolumne

Zweite Welle, zweite Chance: Kaufgelegenheiten nutzen?

Zweite Welle, zweite Chance: Kaufgelegenheiten nutzen?

Eine Einschätzung der Aussichten für die Finanzmärkte vor dem Hintergund der Corona-Pandemie von Dr. Eckhard Schulte, Manager des MainSky Macro Allocation Fund und Vorstandsvorsitzender MainSky Asset Management. Warum sein Ausblick für die Aktienmärkte unverändert positiv ist.

Gezeitenwechsel für Anleger: Das monetäre Endspiel hat begonnen

Gezeitenwechsel für Anleger: Das monetäre Endspiel hat begonnen

Die Geldschwemme der Notenbanken sowie die Monetarisierung der Staatsfinanzen führen mittlerweile zu einem deutlichen Anstieg der Geldmengen. Für Anleger beginnt ein Gezeitenwechsel. Warum und was jetzt zu tun ist, weiß Markus Steinbeis, geschäftsführender Gesellschafter der Steinbeis & Häcker Vermögensverwaltung GmbH in München.

Negative Renditen und der weitere Weg für Anleiheanleger

Negative Renditen und der weitere Weg für Anleiheanleger

Anhaltende deflationäre Trends, besonders in Europa, führten zu einer äußerst expansiven Geldpolitik der Zentralbanken, die in vielen Fällen den direkten Ankauf inländischer Staatsanleihen, forderungsbesicherter Wertpapiere und Unternehmensanleihen einschloss. Diese Trends hatten zunehmend negative Wertpapierrenditen zur Folge. Die großen Zentralbanken waren außerstande, die Leitzinsen zu normalisieren, und diejenigen Banken, die zuvor erfolgreich die Zinsen erhöht hatten (z. B. die USA und Norwegen) kehrten ihren Kurs nach dem Beginn der COVID-19-Pandemie abrupt um.

Anlageziel Millennials: Männer wollen Make-up, Frauen digitale Dates

Anlageziel Millennials: Männer wollen Make-up, Frauen digitale Dates

Anleger, die frühzeitig von gesellschaftlichen Trends profitieren möchten, sollten sich genauer die Konsum- und Verhaltensmuster der Menschen ansehen, die in den frühen 1980ern bis zu den späten 1990er Jahren geboren wurden. Das spezielle Verbraucherverhalten, der Lebensstil und die Werte der Millennial-Generation definieren nicht nur die Dating- und die Schönheitsbranche weltweit, sondern auch das Konzept von „Liebe“ und „Schönheit“ völlig neu.

Ende der Beitragsgarantie bei Versicherungen?

Ende der Beitragsgarantie bei Versicherungen?

Die Zeit 100-prozentiger Beitragsgarantie neigt sich dem Ende: Versicherer in Deutschland gehen laut der Laureus AG Privat Finanz dazu über, keine Lebensversicherungen mit 100-prozentiger Garantie mehr anzubieten. Neukunden könnten daher künftig nicht mehr auf den vollen Erhalt ihrer eingezahlten Gelder bauen.

Schwellenländeranleihen auf Erholungskurs? 5 Fragen und Antworten für Anleger

Schwellenländeranleihen auf Erholungskurs? 5 Fragen und Antworten für Anleger

Weltweit kämpfen Volkswirtschaften mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie, die insbesondere mit Blick auf die Schwellenländer für zahlreiche negative Schlagzeilen gesorgt hat. Doch häufig werden Schwellenländer fälschlicherweise als homogenes Anlageuniversum betrachtet. In diesem Q&A stellt Alejandro Arevalo, Fondsmanager im Bereich Emerging Markets Debt bei Jupiter Asset Management, einige Missverständnisse zu Anlagen in Schwellenländeranleihen richtig und erklärt, wo er derzeit die attraktivsten Chancen sieht.

Ethenea: 5 Favoriten für den Aktienmarkt 

Ethenea: 5 Favoriten für den Aktienmarkt 

In Zeiten, da viel Kreativität und Expertise nötig sind, um an den Rentenmärkten noch attraktive Erträge erwirtschaften zu können, lohnt ein genauer Blick auf den Aktienmarkt. „Aktien sind ein ebenso intelligentes wie produktives Realinvestment und eine langfristig renditestarke Anlageklasse“, sagt Christian Schmitt, Lead Portfolio Manager des Ethna-Dynamisch bei Ethenea Independent Investors S.A. „Die Vielfältigkeit der zugrundeliegenden Unternehmen ist groß und bietet die Möglichkeit, an den Aktienmärkten ansprechende Erträge zu erzielen.“ Auf die folgenden 5 Titel schaut der Fondsmanager dabei derzeit besonders.

US-Wahl: Die Szenarien und wie man sich vorbereitet

US-Wahl: Die Szenarien und wie man sich vorbereitet

Am 20. Januar 2021 soll der neue US-Präsident ins Amt eingeführt werden. Es spricht viel dafür, dass es wirklich ein neuer Präsident sein wird – aber auch der Verbleib von Donald Trump im Amt ist möglich. Als Asset-Manager heißt das: Szenarien analysieren und auf alles vorbereitet sein. Auch darauf, dass es möglicherweise zwei Präsidenten geben wird. Ein Kommentar von Michael Jensen, Managing Director, Moventum Asset Management S.A.

Alle Hoffnung ruht auf Double Eleven

Alle Hoffnung ruht auf Double Eleven

Am 11. November steht der weltweit wichtigste Internet-Shopping-Tag vor der Türe: Der Singles‘ Day in China. Wird er dieses Jahr erneut den Umsatzrekord knacken? Die Frage ist für die weitere Erholung entscheidend, denn die Corona-Krise hat den Konsum im Reich der Mitte gebremst. Allerdings dürfte die Schwäche nur vorübergehend sein – das bietet Anlagechancen. Ein Gastbeitrag von Andreas Döring, Portfoliomanager bei Union Investment

China erholt sich weiter – mit Folgen

China erholt sich weiter – mit Folgen

China, das erste Opfer der Covid-19-Pandemie, erholt sich weiter. Das hat teils unerwünschte Nebeneffekte für die chinesische Währung.

US-Wirtschaft erholt sich schneller als nach Finanzkrise

US-Wirtschaft erholt sich schneller als nach Finanzkrise

Jeffrey Schulze, Investment Strategist beim Investmenthaus ClearBridge Investments, sieht die US-Wirtschaft auch weiter stark aufgestellt. „Die Erholung vollzieht sich in wichtigen Bereichen viel schneller als nach der großen Finanzkrise“, sagt er. Dennoch bestehen Risiken, die für Volatilität sorgen können.

Corona als ultimative Herausforderung an die Politik

Corona als ultimative Herausforderung an die Politik

Covid-19 bleibt das beherrschende Thema. Zur erfolgreichen Pandemiebekämpfung muss die Politik für klar verständliche, widerspruchsfreie, einheitliche Regeln und deren konsequente Einhaltung sorgen. Gleichzeitig darf sie keine übertriebene Angst schüren, um wirtschaftspsychologische Stimmungseinbrüche so gering wie möglich zu halten. Nicht zuletzt geht es darum, den deutschen Standort fit für die Zeit nach Corona zu machen. Die Halver-Kolumne

Dividenden-Investments: Alte Konzepte haben ausgedient – und jetzt?

Dividenden-Investments: Alte Konzepte haben ausgedient – und jetzt?

Gewinnwarnungen, Dividendenstreichungen – in der Corona-Krise mussten Dividendenanleger einige schlechte Nachrichten verkraften. Ist die Zeit der Anlageklasse etwa abgelaufen? Thomas Meier, Portfoliomanager des MainFirst Global Dividend Stars, sagt: „Ja, aber nur für traditionelle Dividendenfonds. Zeitgemäße Konzepte können hingegen attraktive Renditen erzielen, etwa über eine Barbell-Strategie mit einem ausgewogenen Value-Investing-Ansatz.“

Immobilienmärkte: Sorgt Corona für neue Chancen?

Immobilienmärkte: Sorgt Corona für neue Chancen?

Auf Einladung von Arcadis tauschten sich im Oktober renommierte Experten zur Leitfrage “Treiber oder Bremse: Was bedeutet Corona für den Immobilienmarkt?” bei einer Online-Diskussion aus. Aus Sicht der Experten haben sich überwiegend Trends verstärkt, die sich bereits vorher abzeichneten, etwa für Handels-Immobilien oder bei den Büroflächen. In anderen Bereichen, wie bei Businesshotels, kam der Einbruch durch rapide gesunkene Geschäftsreisen überraschend und mit langfristigen Folgen. Und bei Privatimmobilien?

Online-Boom(er): Neuer Wachstumsmotor im Luxussektor

Online-Boom(er): Neuer Wachstumsmotor im Luxussektor

In den vergangenen zwei Jahrzehnten ist es der Luxusbranche gelungen, sich selbst und ihre Bedeutung für jüngere Konsumenten weltweit neu zu definieren. Dabei war sie so erfolgreich, dass man sich den typischen Luxuskonsumenten mittlerweile überwiegend als Vertreter der jüngeren Generation vorstellt. Nach der globalen Finanzkrise richteten zahlreiche Unternehmen ihre Produkt- und Marketingstrategien auf die Generation der Millennials aus, also Menschen zwischen den Geburtsjahren 1981 und 1996.

US-Wahlen: Wie Anleger sich vor möglichen neuen fiskalischen Stimuli positionieren sollten

US-Wahlen: Wie Anleger sich vor möglichen neuen fiskalischen Stimuli positionieren sollten

Vor und nach den US-Wahlen könnten weitere konjunkturstützende Maßnahmen folgen. Welche Vermögenswerte hiervon profitieren könnten und wie Anleger sich positionieren sollten, das erklärt Mobeen Tahir, Associate Director bei WisdomTree in einer weiteren Folge der Reihe “Ein Blick auf die Märkte”.

 

Versicherungen

Carsten Maschmeyer: „Wir wollen, dass der Siegeszug dieser digitalen Erfolgsgeschichte weitergeht“

Der Unternehmer und Ex-AWD-Vorstandsvorsitzender Carsten Maschmeyer ist mit der von ihm gegründeten Venture-Capital-Firma Alstin Capital bei Neodigital eingestiegen. Mit ihm als Partner will sich der digitale Sachversicherer und Dienstleister deutlich breiter aufstellen. Cash.-Redakteur Jörg Droste traf Carsten Maschmeyer und Neodigitalvorstand Stephen Voss und sprach mit ihnen über den Einstieg, ihre Pläne und die Folgen der Coronapandemie für die digitale Transformation und deutschen Versicherungsmarkt.  

mehr ...

Immobilien

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...

Investmentfonds

Silberhandelsvolumen schlägt Gold zum ersten Mal

Das Silberhandelsvolumen auf der Online-Handelsplattform BullionVault hat während der letzten 90 Tage 102,1% des Goldhandelsvolumens ausgemacht. Noch nie zuvor hatte der Silberhandel den Wert des gehandelten Goldvolumens überholt.

mehr ...

Berater

Alexander Schlichting wird Vorstands-Chef der Project Beteiligungen AG

Der Aufsichtsrat der Project Beteiligungen AG hat Alexander Schlichting (45) mit Wirkung zum 26. Oktober 2020 zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Ottmar Heinen ist “infolge divergierender Ansichten” ausgeschieden. Gleichzeitig verstärkt sich die für den Publikumsvertrieb verantwortliche Project Vermittlungs GmbH mit Christian Grall (34) als weiterem Geschäftsführer.

mehr ...

Sachwertanlagen

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Recht

 Pfandkredit: Das schnelle Geld aus dem Pfandleihhaus 

Laut dem Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes (ZdP) werden jährlich über 630 Millionen Euro an Krediten von rund 250 Mitgliedsbetrieben ausbezahlt. Die etwa eine Million Kunden, die diese unbürokratischen Blitz-Kredite nutzen, kommen aus allen Schichten. In Corona-Zeiten boomt das Geschäft mit Pfandkrediten. Für wen sich eine Pfandleihe lohnt?

mehr ...