Ökorenta bringt weiteren Publikumsfonds für Erneuerbare Energien

Foto: Ökorenta
Jörg Busboom, Geschäftsführer Ökorenta

Das aktuelle Beteiligungsangebot Ökorenta Erneuerbare Energien 11 ist ab sofort im Vertrieb. Der alternative Investmentfonds (AIF) für Privatanleger setzt das Konzept der risikogemischten Ökorenta-Portfoliofonds fort – mit einer kleinen Änderung.

Das aktuelle Beteiligungsangebot Ökorenta Erneuerbare Energien 11 ist ab sofort im Vertrieb. Der alternative Investmentfonds (AIF) für Privatanleger setzt das Konzept der risikogemischten Ökorenta-Portfoliofonds fort – mit einer kleinen Änderung.

Der Publikumsfonds plant wie die vorherigen Emissionen die Investition in zahlreiche Windenergie- und Solarparks an unterschiedlichen Standorten. Neu ist der Ausbau der Photovoltaik im Anlagenmix. Investiert wird nach wie vor schwerpunktmäßig in Windenergie an Land mit Standorten in Europa, im Bereich Solarenergie weltweit, um die Chancen der in manchen Ländern besonders guten „Sonnen-Ertragswerte“ zu nutzen.

Die Beteiligung ist ab einer Mindestzeichnung von 10.000 Euro möglich. Bei einer geplanten Laufzeit von 8,5 Jahren nach Vollinvestition wird eine Auszahlung von 141 Prozent vor Steuern inklusive Rückzahlung des eingesetzten Kapitals prognostiziert. Bis zum 30. September 2020 ist eine Vorabverzinsung in Höhe von vier Prozent p.a. vorgesehen. 

92 Prozent Investitionsquote

Das angestrebte Fondsvolumen beträgt zehn Millionen Euro, welches auf bis zu 15 Millionen Euro erhöht werden kann. Die Investitionsquote, also das nach Abzug der Emissionskosten zur Verfügung stehende Kapital, liegt nach Angaben von Ökorenta bei 92 Prozent.

„Als Sachwertanlagen funktionieren unsere Fonds unabhängig von krisenbedingten Schwankungen an den Finanz- und Rohstoffmärkten. Bereits in der Finanzkrise 2008 haben sie unter Beweis gestellt, wie stabil und wertbeständig sie sind“, so Jörg Busboom, Geschäftsführer der Ökorenta.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.