Patrizia kauft Wohn-Projektentwicklung in Vorort von Barcelona

Das geplante Projekt soll 2022 fertiggestellt werden (Visualisierung).

Der Immobilien- und Investmentmanager Patrizia hat ein schlüsselfertiges Wohnbauprojekt für 74 Millionen Euro in Spanien erworben. Die Anlage mit 26.000 Quadratmetern wird in einem Vorort von Barcelona errichtet, im Viertel Sant Joan Despí.

Es entstehen neben einigen Einzelhandelsflächen 208 Wohneinheiten, die voraussichtlich 2022 fertiggestellt werden. Der Vorort Sant Joan Despí sei ein sehr gefragter Standort. Er zeichne sich durch eine hervorragende Verkehrsanbindung und einen hohen Lebensstandard auszeichnet, so die Mitteilung von Patrizia.

Eduardo de Roda, Country Manager Iberia bei Patrizia: “Mit dieser Akquisition bauen wir unsere starke Position im spanischen Markt weiter aus.” Die Assets under Management von Patrizia auf der iberischen Halbinsel belaufen sich mit dieser Akquisition auf über 1,3 Milliarden Euro. Davon entfallen 15 Prozent auf den Sektor Wohnen.

Foto: Patrizia

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.