Baufinanzierung: FinLink eröffnet Lead-Shop

Foto: Shutterstock

Die Zukunft der Baufinanzierung ist digital – das beweisen stark veränderte Arbeitsabläufe für Finanzierungsvermittler im Corona-Alltag: Diejenigen unter ihnen, die bereits eine CRM-Software nutzen, haben die Nase vorn. Dies wird auch nach Ende der globalen Pandemie so bleiben. Hier setzt eine von der Berliner FinLink GmbH entwickelte Software eines Lead-Shops an, die sowohl die Akquise als auch interne Prozesse vereinfachen soll.

Der entscheidende Vorteil ist laut FinLink zugleich ein Novum am Markt: Die Leads stammen aus unterschiedlichen Quellen, beispielsweise von Baufi24. FinLink hat hohe Qualitätsansprüche an seine ausgesuchten Partner. Nur unter diesen Voraussetzungen fügt das Unternehmen, das zur Baufi24-Gruppe gehört, Portale hinzu und stellt so sicher, dass Vermittler unabhängig arbeiten können.  

Lead-Shop liefert qualifizierte Kundenanfragen

Die Verwaltung und Bearbeitung bestehender Kunden gelingt innerhalb dieses CRM spielend leicht. Die Software kann aber noch mehr – sie übernimmt auch die oftmals mühsame und zeitaufwendige Kundengewinnung. „Mit unserem Lead-Shop erhalten Vermittler automatisch neue Kundenanfragen. Und zwar qualifizierte Anfragen, also von Interessenten, die ernsthaft nach einer Beratung suchen“, erläutert Başar Canıperk, Geschäftsführer bei FinLink. Hintergrund: Die Software, die hinter dem Lead-Shop steckt, leitet nur realistische Kundenanfragen weiter, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Abschluss führen. Damit spart sie den Vermittlern Zeit, so dass diese ihre Ressourcen effizient einsetzen können. 

Kunden kommen automatisch – ganz ohne Akquisition

Der Prozess der Akquisition wird praktisch umgekehrt – die Kunden kommen ganz einfach zum Vermittler. „Das ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten. Denn die Kunden äußern online ihren Beratungswunsch und haben innerhalb kürzester Zeit einen kompetenten Ansprechpartner, während die Vermittler automatisch so viele hochwertige Leads bekommen, wie sie es möchten“, sagt FinLink-Geschäftsführer Başar Canıperk. „Neben der übersichtlichen Darstellung des Kunden-Status lassen sich mit unserer Software auch ehemals aufwendige Prozesse im internen Arbeitsablauf mit nur wenigen Klicks automatisieren. So steigern Vermittler ihre Effizienz und können mehr Kunden in weniger Zeit betreuen.“ Zudem bietet die FinLink-Software einen weiteren eingebauten Service: Finanzvermittler können ihren Kunden die Gegenüberstellung neuer mit bereits eingeholten Angeboten ermöglichen. 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.